Dienstag, 29. September 2009

Umbau und Bauarbeiten Kammgarn Schaffhausen

Am Montag haben die Umbauarbeiten bei der Kammgarn Schaffhausen begonnen. Als eine der ersten Arbeiten wurde die etwa zwölf Jahre alte Holzterrasse abgerissen.

Neu entstehen soll nun ein zusätzlicher Gebäudeteil mit neuem Eingang und vor allem auch neuen WC-Anlagen. Diese sollen unterirdisch entstehen, so dass dereinst sage und schreibe neun Frauen-WCs im Keller zur Verfügung stehen sollen. Die neuen Toiletten im Keller sollen die derzeitigen drei - chronisch überlasteten - Frauentoiletten im Erdgeschoss ablösen.

Durch den Neubau soll auch der Eingang von Konzerthalle (=Kammgarn Aktionshalle) und der eigenständigen Kammgarn Beiz getrennt werden. Dies soll zu einer Attraktivierung des Kammgarn Restaurants führen, da die Schlange vor der Aktionshalle den Eingang zur Beiz künftig nicht mehr verstopfen wird. Ausserdem wird die Kammgarn Beiz durch den Umbau vergrössert, so dass künftig bis zu 30 Personen mehr ein Plätzchen finden werden. Die Bauarbeiten werden etwa bis März 2010 andauern und ca. Fr. 900'000.-- kosten. Während des Umbaus bleiben aber sowohl Kammgarn Beiz als auch die Partyhalle (letztere mit Ausnahme des kommenden Wochenendes) normal geöffnet. Alles Weitere hier im spannenden Interview des Schaffhauser Fernsehens mit Mister Sonnenbrille: Roland "Rolli" Fricker von der Kammgarn Schaffhausen:

Frank mag Musik

Frank mag Musik und spielt nur für dich seine allerschönsten Lieder - so steht es in der Beschreibung, doch bilde dir selbst ein Urteils zu Franks Musik:

Mittwoch, 23. September 2009

Train-Fever - Ein PC Game aus Schaffhausen

In Schaffhausen wird derzeit fleissig an der Erstellung des Computerspieles "Train-Fever" gearbeitet. Das Team rund um den Schaffhauser Spieleentwickler und Projektleiter Basil Weber arbeitet seit einigen Jahren emsig an der Fertigstellung des Strategiespieles.

Am Anfang des Spieles gibt es etwa 30 Gemeinden, von denen sich der Spieler eine Gemeinde auswählen kann. Er übernimmt dann das Amt des Verkehrsbeauftragten der betreffenden Gemeinde. Seine Aufgabe ist es, die Gemeinde mittels öffentlichen Verkehrs an die übrige Welt anzuschliessen, in dem er primär Busverbindungen und Eisenbahnverbindungen aufbaut.

Sobald die Gemeinde an die Region angeknüft wurde, muss die Anbindung an die nächst grössere Stadt erfolgen, danach kümmert man sich um die Anbindung der Stadt an das Land und schliesslich um die Verbindung vom Land zu anderen Ländern. Man arbeitet sich also vom Kleinen zum Grossen vor und versucht, eine steile Karriere als Verkehrsbeauftragter zu absolvieren.

Am Anfang des Spieles befindet man sich noch in der Vergangenheit und erlebt die Entwicklung der betreffenden Region mit. So sind es zu Beginn noch einfache Bauten, die dann nach und nach durch moderene Wolkenkratzer ersetzt werden. Auf die realistische Stadtentwicklung wurde dabei besonderer Wert gelegt, wie dieser Technologie-Trailer zeigt:



Das Schaffhauser Fernsehen hat heute ein Interview mit dem Projektleiter Basil Weber ausgestrahlt, in dem er über die Entwicklungsarbeit am Game erzählt und Einblicke in die Zukunftsperspektiven gewährt.

Train-Fever - Basil Weber - Interview Schaffhauser Fernsehen Teil 1:



Train-Fever - Basil Weber - Interview Schaffhauser Fernsehen Teil 2:



Zunächst handelt es sich im Spiel um frei generierte Städte. Später soll man aber auch reale Städte, wie z.B. Schaffhausen, im Game finden können. Dann kann man Schaffhausen auch endlich mal richtig schön an den öffentlichen Verkehr anschliessen ;-)

Wer übrigens mal noch den Vorgänger von Train-Fever spielen möchte, kann das legendäre Spiel: "Diktator" immer noch gratis im Internet beziehen und zwar hier: www.beat.ch/diktator

Dienstag, 22. September 2009

Roger Federer singt Lied

Na wer hätte denn das gedacht, Roger Federer kann neben Tennisspielen auch noch singen und erweist sich als Partykanone.

Mehr dazu hier in dem sensationellen Video eines Fan-Treffens in Genua nach dem 3:2 Sieg im Davis Cup gegen Italien. Allein der Text des Roger Federer Liedes ist eine Klasse für sich:

Where are we from? We are Swiss!
Mighty, mighty Swiss. Who is the best?
We are the best! Better than the rest.
Uh yeah. I like it. Very very much.
This feeling. Thank you so much.
See you soon - on the moon!

Na das ist ja wirklich mal eine echte Konkurrenz zu meinem Lieblingssänger Charlie Harper. Nach der Tenniskarriere sollte Roger Federer unbedingt Liedermacher werden ;-)

Wie man im Internet ordentlich Kohle macht

Eine recht perfide Masche hat sich ein Fotograf aus Deutschland einfallen lassen. Er macht schöne Fotos von Früchten und Gemüse und schaut, dass sie schön weit oben in der Google Bildersuchmaschine erscheinen. Danach wartet er, bis die Bilder von jemandem für die eigene Homepage verwendet werden und schickt ihm eine saftige Abmahnung. So 8'600.-- Euro dürfen es dann schon sein, für ein schönes Foto von einer saftigen Zwiebel oder einer leckeren Gurke. Da klingelt natürlich die Kasse, wenn die Urheberrechtfalle wieder zugeschnappt hat - siehe hier:

Montag, 21. September 2009

Letztes Interview mit Patrick Swayze

Kurz vor seinem Tod gab der an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankte Hollywoodschauspieler Patrick Swayze der amerikanischen Talk-Lady Barbara Walters noch ein interessantes, ausführliches Interview, welches nun auf YouTube verfügbar ist:





Trailer zum neuen Michael Jackson Kinofilm

Der Trailer zum neuen Michael Jackson Kinofilm: "This is it" ist online verfügbar. Der Kinofilm beinhaltet Aufnahmen der letzten Proben von Michael Jackson vor seinem überraschenden Tod. Der Kinofilm wird für zwei Wochen in den Kinos zu sehen sein. Premiere ist am 28. Oktober 2009.

Globalquickback - Schlüssel zurück in 24 Stunden

Der Service Globalquickback hat es sich zur Aufgabe gemacht, verlorene Schlüssel und ihre rechtmässigen Eigentümer wieder zusammenzubringen. Dabei soll dies bei Globalquickback - wie der Name schon sagt - möglichst schnell geschehen, nämlich sogar bereits innert 24 Stunden. Bei anderen Anbietern, die ähnliche Serviceleistungen anbieten, dauert das Retournieren laut Stiftung Warentest üblicher weise rund 9 Tage. Aber wer möchte schon über so lange Zeit auf seinen Schlüssel verzichten. Neben Schlüsseln wird der praktische Service übrigens auch für Reisegepäck angeboten. Auch dort macht es besonders viel Sinn, wenn man das Reisegepäck möglichst schnell bzw. sogar innerhalb von 24 Stunden wieder in seine Arme schliessen kann.

Globalquickback sucht nun Vertriebspartner, die als Nebenerwerb oder als Haupterwerb an einer Zusammenarbeit interessiert sind. Wer sich dafür interessiert, erhält von Globalquickback die Möglichkeit, das Produkt (Schlüsselanhänger und Gepäckanhänger) über den Zeitraum von 30 Tagen kostenlos und unverbindlich zu testen. Danach kann man sich für oder gegen eine Zusammenarbeit mit Globalquickback entscheiden. Als Vertriebspartner bieten sich unter anderem die folgenden Möglichkeiten und Vorteile:

1. Verkauf über fast jede Art von Einzelhandel
2. Sicherer Zusatzverdienst durch jährliche Registrationsgebühr
3. Grossaufträge für Firmenkunden und Agenturen
4. Ein eigenes Team aufzubauen.

Wie jeder weiss: Schlüssel gehen täglich überall in der Welt verloren. Meistens findet den Schlüssel jedoch ein anderer, der aber oft nicht weiss, was er damit nun tun soll. Anhand des Globalquickback Schlüsselanhängers weiss der Finder nun jedoch, dass er sich mit dem gleichnamigen Service in Verbindung setzten soll. Ab hier übernimmt Globalquickback und sorgt dafür, dass der Schlüssel möglichst rasch vom Finder zum Eigentümer kommt. Der Service steht übrigens weltweit in 234 Ländern, 24 Stunden pro Tag an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. Weitere Infos dazu hier.

Diese hilfreiche Dienstleistung lässt sich sicher sehr gut unter die Leute bringen und bietet optimale Verdienstmöglichkeiten. Wer also ein bisschen Geld verdienen möchte, für den ist das vielleicht genau die richtige Geschäftsidee. Wer also Vertriebspartner werden möchte, schaut sich am besten mal ein bisschen auf der informativen Homepage um und meldet sich für das Partnerprogramm an.

Donnerstag, 17. September 2009

Grosser Beschiss mit originial Druckerpatronen

Ich verschenke meine Öllampen, damit ich dann teuer mein Öl verkaufen kann. So lautet eine uralte Weisheit und sie stimmt nach wie vor, nur sind die Lampen heute Drucker und das Öl ist heute die Tinte - das neue schwarze Gold der Druckerindustrie.

Wie das ARD Magazin Plusminus festgestellt hat, ist die original Tintenpatrone der Druckerhersteller noch lange nicht leer, wenn der Drucker dies meldet. Am schlechtesten hat ein Drucker der Marke HP abgeschnitten. Er meldete "Druckerpatrone leer", obwohl noch 60% der Tinte in der HP Originalpatrone vorhanden waren.

Argument der Druckerhersteller: Die Restmenge von Tinte in der Patrone sei nötig, damit der Druckkopf nicht kaputt ginge. Stimmt nicht, sagt Stiftung Warentest. Sie haben die Patronen im Praxistest leergedruckt und der Druckkopf hat keinen Schaden genommen. Alles weitere in diesem spannenden Beitrag vom ARD Magazin Plusminus:



Beat HochheuserBeat Hochheuser vom Schaffhauser Onlineshop für Druckerzubehör, www.tinte.ch, empfiehlt deshalb den Gebrauch von kompatiblen Druckerpatronen alternativer Hersteller. Diese sind günstiger als die Originalpatronen und weisen zudem eine grössere Tintenfüllmenge auf. Ausserdem melden diese Patronen erst dass sie ersetzt werden müssen, wenn dies wirklich der Fall ist und nicht schon, wenn noch über die Hältfe der Tinte in der Patrone vorhanden ist. Wer noch mehr sparen möchte, kann die Patronen auch selbst mit Nachfülltinte wiederbefüllen. Auf diese Weise reduziert sich zudem die Abfallmenge, da die Patronenbehälter wiederverwendet werden und nicht im Müll landen.

Tinte.ch wird auch von der aktuellen Ausgabe des Schweizer Computermagazins "PC Tipp" empfholen. Der PC Tipp rät ebenfalls zum Gebrauch der günstigen Ersatztinte. Die preiswerte Ersatztinte und auch Toner von Drittanbietern gibt's im umfangreichen Onlineshop auf www.tinte.ch

Dienstag, 15. September 2009

James Bond Party am 007. November 2009 im TapTab

Ein bondischer Termin zum Vormerken: Am Samstag, 007. November 2009 wird James Bond einmal mehr das Tap Tab Schaffhausen heimsuchen - die Majestät hat auch extra einen schönen Flyer anfertigen lassen - auf einen Klick gibt's ihn auch in Gross:

So und dann werfen wir mal noch ein Goldeneye auf die bösewichtigen DJs: Mit dabei diesmal DJ Dr. Snäggler, der schon lange im Dienste der Majestät auch die allerschwierigsten Missionen mit seinen Goldfingern meisterhaft absolviert.

Unterstützt wird dieser Doktor von Scharlatan Mr. FunkyDick, der seiner Lizenz zum Auflegen alle Ehre machen wird, so dass das Bondvolk die Tanzbeine ordentlich schütteln, jedoch keines falls rühren wird:

FunkyDickDJ Mr. FunkyDick

Q wird selbstverständlich wieder die Fäden im Hintergrund ziehen und seine Bösewichte wie Marionetten durch das agentische Hauptquartier tanzen lassen. Na, dann sollte ja alles geritzt sein. Wie üblich startet die Sause um 22:00 Uhr und mit bondischem oder bösewichtigem Outfit sinkt der Eintritt auf majestätische 007.-- Fr.

Weitere Infos zur Bondparty im Tap Tab Schaffhausen gibt's wie immer auf der James Bond Party Homepage: www.beat.ch


Dort gibt's selbstverständlich auch einen Rückblick auf die vergangenen James Bond Partys im Tap Tab, inkl. Partyfotos. Die Partyfotos der letztjährigen Bondparty - 2008 im Tap Tab - gibt's hier.

Rechtsanwalt Gerold Meier mit Urteil unzufrieden

Der Schaffhauser Rechtsanwalt Gerold Meier ist mit dem Verfahrensausgang des Rechtsstreites zwischen ihm und dem Schaffhauser Stadtrat Urs Hunziker vor Kantonsgericht unzufrieden. Er wird das Urteil ans Schaffhauser Obergericht weiterziehen, wie er im Interview mit dem Schaffhauser Fernsehen ausführt. Die Busse von Fr. 1'000.--, eine Entschädigungzahlung als Genugtuung an Stadtrat Urs Hunziker von Fr. 1'000.-- sowie eine bedingt ausgesprochene Geldstrafe hält er für völlig unverhältnismässig und fordert nach wie vor einen Freispruch.

FashionFriends - Die Freunde der Mode

Jeder möchte gerne gut aussehen und interessant gekleidet sein, doch das kann schnell ein Vermögen kosten. Rabatte und gute Preise bei Markenkleidern sucht man oft verglich oder erhält sie nur, wenn man per Zufall in einen Laden mit Aktionen oder einem Ausverkauf hineinläuft. Bei FashionFriends kann man nun regelmässig von günstigsten Konditionen bei Markenkleidern profitieren. Es handelt sich bei FashionFriends um den ersten Schweizer Online Shopping Club für Markenkleider und Mode Acessoires. Die Clubmitglieder können die Kleider stets zu besten Konditionen bestellen. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei und unverbindlich. Hier kann man Mitglied werden. Für alle Neukunden gibt's CHF 10.-- als Willkommensguthaben.

Bei FashionFriends bekommt man Preisreduktionen von bis zu 70 Prozent gegenüber den üblichen Verkaufspreisen. Dies macht die Markenware für jedermann erschwinglich. Doch bei jeder Aktion sollte man auch nicht zu lange warten, da die Markenartikel jeweils nur in begrenzter Stückzahl und nur für kurze Zeit erhältlich sind.

Die FashionFriends sind ein Team aus erfahrenen Experten. Der Unternehmenssitz ist in der Schweiz in Langenthal bei Bern. Die günstige Preise werden durch die direkte Zusammenarbeit mit den Herstellern erreicht, welche den FashionFriends Produkte aus Überproduktionen sowie Sonerkollektionen zu top Einkaufskonditionen anbieten. Die FashionFriends verkaufen die Markenware und geben den Einkaufsrabatt zum Grossteil an die Kunden weiter. Wie das genau funktioniert, erklärt Davide Licini von FashionFriends in diesem Video:



Die aktuellen Verkaufsaktionen werden auch jeweils im FashionFriends Blog publiziert. Ausserdem gibt es auch eine Facebook-Gruppe mit neusten Infos, der man beitreten kann. Neben den günstigen Preisen profitiert man bei FashionFriends auch von einem ausgezeichneten Kundenservice. So kann man die Bestellung innerhalb von 14 Tagen retournieren (mit wenigen Ausnahmen, die im Shop gekennzeichnet sind). Seit 2009 ist nun auch die Tamedia AG an FashionFriends beteiligt und die Zahl der angebotenen Marken steigt stetig. Werde also auch du ein FashionFriend und profitiere von der günstigsten Markenmode.

Donnerstag, 10. September 2009

Yves Keller rennt am 12.09.2009 durch Schaffhausen

So, diesen Samstag, 12. September 2009, ist es endlich soweit und Sofakönig Yves Keller wird ganze 12 Stunden lang am Stück durch Schaffhausen rennen - aber natürlich nur, sofern er nicht vorher kollabiert - wir hoffen das Beste ;-) Radio Munot hat die Gefahr aber offensichtlich ebenfalls erkannt und Jean-Jacques Fasnacht, den Arzt, dem das Radio vertraut, als Begleitung engagiert.

Schaffhausen.net hat von Yves Keller noch dieses fesche Promo-Foto bekommen, mit einer hautengen Läuferhose und schicken Running-Schuhen. Sieht alles sehr professionell aus - am Material sollte es also zumindest schon mal nicht scheitern ;-)

Der Stadtpräsident von Stein am Rhein, Franz Hostettmann - allen noch bestens in Erinnerung als Sausebraus vom legendären Einkaufswagen-Rennen - wird um 8:00 Uhr Morgens in Stein am Rhein den Statschuss abfeuern. Am Ziel auf dem Schaffhauser Fronwagplatz wartet um 20:00 Uhr dann Stadträtin Jeanette Storrer auf Yves Keller.

Auf seiner Tour wird Yves ausserdem von Fitnesstrainerin Mélanie Pauli, Physiotherapeutin Palma Torsello, Radio Munot Arzt Jean-Jacques Fasnacht und Ernährungsberaterin Brigitt Gächter begleitet. Ausserdem werden der Schaffhauser Duathlet und Europameister Andy Sutz, sowie FDP-Kantonsrat und Jurist Christian Heydecker als Jury fungieren.

Gestern hat das Schaffhauser Fernsehen noch ein Interview mit Sofakönig Yves Keller geführt, welches wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Für die wirklich wichtigen Sachen nimmt beim Schaffhauser Fernsehen übrigens noch der Chef persönlich das Mikrophon in die Hand - das Interview führt nämlich Stefan Wabel höchstpersönlich:

Yves Keller Interview Teil 1:


Yves Keller Interview Teil 2:



Hier noch die genaue Zeittafel des Laufes von Yves Keller:

Stein am Rhein >>>> 08.00h >>>>>>>>>>>> Parkplatz Kirche
Diessenhofen >>>>> 09.30h – 10.30h >>>>> Hauptstrasse
Gailingen >>>>>>>> 09.30h – 10.30h >>>>> Nach Brücke
Büsingen >>>>>>>> 10.30h – 11.30 >>>>>> Gemeindehaus
Schaffhausen >>>>> 11.20h – 12.20h >>>>> Schifflände
Feuerthalen >>>>>> 11.30h – 12.30h >>>>> Rheinuferweg
Flurlingen >>>>>>> 11.50h – 12.50h >>>>> Post
Rheinfall >>>>>>>> 12.15h – 13.15h >>>>> Rheinfallbecken
Beringen >>>>>>>> 13.15h – 14.30h >>>>> Zentrum
Löhningen >>>>>>> 13.40h – 15.00h >>>>> Hauptstrasse
Gächlingen >>>>>> 14.40h – 16.00h >>>>> Kirchstrasse
Neunkirch >>>>>>> 15.10h – 16.30h >>>>> Städtliturm
Guntmadingen >>>> 16.10h – 17.40h >>>>> Trasadingerstrasse
Beringen >>>>>>>> 16.50h – 18.20h >>>>> Zentrum
Neuhausen >>>>>> 18.00h – 19.30h >>>>> Zentralstrasse
Schaffhausen >>>>> 20.00h >>>>>>>>>>>> Fronwagplatz

Mittwoch, 9. September 2009

Erhard Meister: Schaffhausen, ein kleines Paradies

Das Schaffhauser Fernsehen hat mit dem Schaffhauser Regierungsrat Dr. Erhard Meister ein Interview zur Imagekampagne: "Schaffhausen, ein kleines Paradies" geführt. Die Kampage soll vor allem Familien nach Schaffhausen locken. Für Regierungsrat Erhard Meister ist Schaffhausen wahrhaftig ein kleines Paradies und er erklärt im Interview, wieso das so ist und wie die paradiesisches Botschaft nun vermehrt nach aussen getragen werden soll. Zielgebiet der Werbekampagne soll vor allem Zürich sein, weshalb die Werbekampagne demnächst auf Telezüri ausgestrahlt werden wird und Radiospots auf Radio24 gesendet werden sollen. In Zürich wohnen erstens sehr viele potentielle neue Schaffhauser, so dass ein grosses Zielpublikum erreicht werden kann und zweitens ist es auch geographisch so nah, dass man relativ problemlos (und vor allem, wenn dann dereinst der Halbstundentakt kommen sollte ;-) in Schaffhausen wohnen und in Zürich arbeiten kann (und hoffentlich nicht umgekehrt, was ja ebenfalls möglich wäre ;-)

Insgesamt ist der Schaffhauser Regierungsrat sehr zufrieden mit der Kampagne, so dass sie uns laut Erhard Meister noch die nächsten 5 Jahre begleiten wird. Ins Zentrum gestellt werden soll nach wie vor die besonders hohe Lebensqualität in Schaffhausen, die vor allem für Familien interessant ist. Ausserdem soll die gute Arbeitsplatzsituation von Schaffhausen einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Die Schaffhauser schätzen und kennen die Vorteile der Region, bei Auswärtigen sind die ganzen Vorteile aber noch zu wenig bekannt. Dies soll sich nun mit der Kampagne nachhaltig ändern.

Das interessante Interview des Schaffhauser Fernsehens mit Regierungsrat Erhard Meister zur Imagekampagne: "Schaffhausen, ein kleines Paradies" gibt's hier:



Teil 2:

Sonntag, 6. September 2009

Diebstahl in der Kammgarn

Achtung Achtung....ich weiss es wird viele Leser von Schaffhausen.net erschrecken....

Am Samstag fand die "Bluemotion"-Party in der Kammgarn statt. HipHop und House mal wieder und wie gewohnt bei solchen Partys war es rammelvoll. Für die Veranstalter von Base5-Events war die Fiesta ein voller Erfolg. Das Team veranstaltete zum ersten Mal in der Kammgarn und hatte gleich eine volle Hütte.

Leider gab es einen unschönen Zwischenfall: Irgenjemand hat die Gunst der Stunde während der Party genutzt und ist ins Büro eingebrochen.

Was hat er dort wohl gestohlen? Hier eine Auswahl von Objekten, die sich im Raum befanden:

-Fotokameras
-Digicams
-Videokameras
-Technisches Krimskrams
-Eine Kassee
-närrische Akten
-Kammgarn Möbel, Stuhl, Tisch, Telefon (nicht schnurlos) usw.

naja, wenn ihr diese Liste von Dingen seht, was würdet ihr wohl klauen?

Richtig: Die Diebe stahlen das Telefon im Büro und flüchteten danach. hehe. Vielleicht mussten sie ja dringend telefonieren.

Da sag' ich nur, noch mal Glück gehabt Base5-Events. Schaffhausen.net freut sich auf eure nächste Party und hofft die Diebe machen dann einen Bogen um eure Telefone.

Das Russenlied - Putins Puppenkiste

Weil das Berlusconi Lied so viel Laune macht, gibt's hier mal noch nen kleinen Nachschlag:

Putins Puppenkiste - mit supi Tanzeinlage von Boris Jelzin:



Und auch noch lustig: die perfekte Westerwelle:

Das Berlusconi Lied - Ein kleiner Italiener

Das Berlusconi Lied...
Ein kleiner Italiener, mit Glatze, ja das bin ich... Ihr dachtet ich hab fertig, doch das hab ich noch lange nicht... Sensationelles Lied!

Mein Daumenkino

Die Daumenkinos sind zurück! Früher war die Erstellung eines Daumenkinos eine sehr mühsame und zeitaufwändige Angelegenheit. Heute ist das aber ganz anders. Die Taschenkinos können heute bequem und einfach online auf der Homepage www.meindaumenkino.ch in nur wenigen Schritten erstellt werden. Schritt 1: Videoclip hochladen. Schritt 2: Den Clip bearbeiten. Schritt 3: Cover Gestalten. Schritt 4: gibt's gar nicht mehr, denn das Daumenkino ist bereits fertig. Nach ein paar Tagen hat man es bereits zu Hause im Briefkasten und kann es ab jetzt immer und überhall mit hinnehmen. Es passt problemlos in die Hosentasche. Bestellen kann man das Minikino in verschieden Formaten mit verschiedener Seitenanzahl. Die Homepage unterstützt dabei fast alle Formate, die von Digicams, Handys und iPhones aus aufgenommen wurden. Hier kann man es sich gleich mal anschauen, wie es funktioniert - das Erstellen des Daumenkinos ist ein wahres Kinderspiel:



Das fertige Produkt sieht dann so aus:



Ausserdem bietet meindaumenkino.ch auch eine Kollektion von bereits fertig erstellen Daumenkinos für diejenigen, welche keinen eigenen Video hochladen möchten. Die Kollektion besteht derzeit aus den vier exklusiv produzierten Daumenkinos: "Congratulations", "Best Wishes", "Einladung" und "Ich vermisse dich sehr". Die Kollektionen können hier in diesem Viedo angeschaut werden.

Die Daumenkinos lassen sich für alle möglichen Situationen einsetzen, so z.B. für einen ganz besonderen Moment wie den Hochzeitskuss, die ersten Gehversuche des Juniors, Liebesgrüsse, Einladungen, Geburtsanzeigen und vielels anderes mehr. Es ist die perfekte Geschenkidee. Die kleinen Filmchen zum Durchblättern hat man dann ganz einfach immer zur Hand und griffbereit in der Hosentasche. Dabei haben die Daumenkinos immer eine ganz besondere Wirkung. Es wird nicht einfach wie gewohnt ein Film am Coputer, im Fernsehen oder auf dem Handy angeschaut, sondern man hält es in der Hand und blättert es durch. Dies zaubert beim Vorführen immer ein Lächeln auf die Betrachter und genau das macht das Besondere und Sympatische am Daumenkino aus.

Dienstag, 1. September 2009

Sport ist Mord, auch in Schaffhausen

Zum Wochenbeginn ein paar lustige Sportmalheure...



Allianz24.ch - Die bequeme Onlineversicherung

Bist du Allianz versichert, bist du voll und ganz gesichert! Neu bietet die Allianz auch eine bequeme Onlineversicherung, die Allianz24.ch an. Damit können Versicherungen nun auch online abgeschlossen werden. Durch den praktischen online Prämienrechner kann sich der Besucher eine passgenaue und persönlich abgestimmte Offerte generieren. Allianz24.ch bietet dabei Offertenberechnungen bei Motorfahrzeugversicherungen (Autoversicherung, Motorradversicherung), Hausratsversicherung, Haftpflichtversicherung und Rechtschutzversicherung an. Da die Allianz mit dem Onlinemodell sehr kostengünstig agieren kann, profitiert natürlich auch der Versicherungsnehmer von günstigen Versicherungsprämien. So lassen sich dank dem Onlineabschluss bis zu 30% an Kosten einsparen. Wenn einem die umfangreiche und gut gemachte Homepage mal eine Frage nicht gleich beantworten kann, ist man jedoch trotzdem nicht auf sich alleine gestellt und kann seine Frage vom Supportteam unter der gratis Telefonnummer 0800 055 088 beantworten lassen.

Bis zum 30.09.09 haben die Autofahrer Zeit, ihre Versicherung zu kündigen und somit bereits im Jahr 2010 zu sparen. Neben den günstigen Preisen gibt es bei der Allianz aber noch mehr abzusahnen, denn momentan läuft auch noch ein spannender Formel 1 VIP Wettbewerb. Mit verschiedenen Quizfragen kann man Punkte sammeln und mit etwas Glück ein exklusives Formel 1 Weekend gewinnen. Im Jahr 2010 darf man dann den GP von Ungarn in Budapest besuchen und eine exklusive Einsicht in die Formel 1 bekommen, die dem normalen Besucher nicht zugestanden wird. Daneben können auch Fahrsicherheitstrainigs und andere spannende Preise gewonnen werden. Den Wettbewerb findet ihr hier auf der Allianz24.ch Homepage sowie auf der Facebook Fanseite der Allianz.

Das online Angebot der Allianz hat im Übrigen voll ins Schwarze getroffen. Eine Umfrage des Vergleichsdienstes Comparis hat der Allianz die Bestnote von 5.4 bei der wichtigen Kategorie Kundenzufriedenheit beschert. Dabei hat das noch sehr junge Angebot von Allianz24.ch viele andere etablierte Versicherungsangebote auf ihre Plätze verwiesen. Wer also seine Versicherungsprämie für das kommende Jahr senken möchte, ist mit dem online Angebot der Allianz bestens beraten. Damit man bereits im kommenden Jahr, also 2010, von der neuen Versicherung profitieren kann, muss die alte Versicherung bis 30. September 2009 gekündigt werden.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...