Donnerstag, 30. Dezember 2010

Schaffhauser Polizei resümiert das Jahr 2010

Die Schaffhauser Polizei - Ja, der Mediensprecher Patrick Caprez legt immer grossen Wert darauf, dass es in Schaffhausen seit der Zusammenlegung weder eine Kantonspolizei noch eine städtische Polizei gibt, sondern einfach nur die Schaffhauser Polizei - lässt im Schaffhauser Fernsehen das Jahr 2010 Revue passieren. Till Burgherr besuchte dazu den Kommandanten der Schaffhauser Polizei, Kurt Blöchlinger in der Kommandozentrale, bei der die Notrufe der Bevölkerung eingehen.

In Jahr 2010 gab es einiges zu tun für die Schaffhauser Polizei. So wurde ein Tötungsdelikt verübt, es wurde mit dem Messer herumgestochen und es ereigneten sich zahlreiche Verkehrsunfälle. Zudem gab es sowohl eine Brandserie als auch eine Einbruchsserie. Ganze acht Grossbrände, soviel wie noch nie, hielten die Behörden auf Trab - eine heisse Spur gibt es im Übrigen derzeit noch nicht. Im Grossen und Ganzen habe sich die Lage in Schaffhausen gegenüber den Vorjahren aber nicht gross verändert. Der Kommandant der Schaffhauser Polizei, Kurt Blöchlinger, zieht ein positives Fazit und hält Schaffhausen nach wie vor für sehr sicher. Alles Weitere im Beitrag vom Schaffhauser Fernsehen.

Gran Purismo - Interview mit Schaffhauser Rapper

So, da hier in Schaffhausen demnächst der Grossteil der angebotenen Infos im Netz kostenpflichtig wird, werden wir vermehrt auf kostenfreie Angebote hinweisen, denn diese sind keineswegs minder interessant. Auf dem "Verfaulte Geschichten Blog" gibt es namentlich derzeit ein interessantes Interview mit dem Rapper Gran Purismo aus Schaffhausen. Gran Purismo ist ein Sohn galizischer Einwanderer und versorgt das Schaffhauser Volk seit Jahren pflichtbewusst mit neuem Sound. Die Verfaulten Geschichten haben Gran Purismo in seinem ehrenhaften Elternhaus aufgesucht und dort mit ihm ein ausführliches Interview geführt, von dem der erste Teil nun online ist. Hier auf dem Verfaulte Geschichten Blog kann man sich das Interview zu Gemühte führen. Wie bereits vor einiger Zeit erwähnt, hat Gran Purismo ein neues Album: "Neorrealismo" zusammen mit Cool Remember am Start. Wer mal reinhören möchte, kann das hier tun:

Dienstag, 28. Dezember 2010

Schaffhauser News im Internet 2011 nicht mehr gratis

Sowohl die online Ausgabe der Schaffhauser Nachrichten als auch die Regionalnachrichten auf der Homepage des Radio Munot Schaffhausen werden ab dem 6. Januar 2011 nicht mehr gratis, sondern kostenpflichtig sein. Dies gilt auch für bereits erschienene Ausgaben, denn das Online-Archiv der Schaffhauser Nachrichten wird ebenfalls kostenpflichtig.

Abonnenten der Schaffhauser Nachrichten (Tagesabonnenten ausgeschlossen) können aber weiterhin sowohl die Regionalnachrichten von Radio Munot als auch die Zeitung kostenfrei online lesen und im Archiv herum stöbern. Die Abonnenten erhalten dazu die sog. "Meier-ID" per Post zugeschickt, mit welcher man sich registrieren und vom kostenlosen Online-Zugang profitieren kann. Gleiches gilt für die Mitglieder des Radio Munot Clubs. Der Name "Meier-ID" hat dabei aber wohl nichts mit einem Vereinsmeier zu tun, sondern kommt wohl eher von der "Meier + Cie AG Schaffhausen", welche die Herausgeberin der Schaffhauser Nachrichten ist. Zur selben Familie gehören auch noch das Schaffhauser Radio Munot sowie das Schaffhauser Fernsehen.

Der Schaffhausen.net Blog wird aber auch 2011 kostenfrei bleiben ;-)

The Busters live Konzert - Kammgarn Schaffhausen

The Busters gaben in der Kammgarn Schaffhausen am Sonntag ihr einziges Konzert der "Ewigkeit Tonight Tour" in der Schweiz und brachten die tot geglaubte SKA Szene wieder zum Kochen.

Die Busters existieren nun immerhin schon seit 1987 und gehören heute zu den bekanntesten deutschen SKA-Bands. Vor 7 Jahren beehrten sie schon einmal Schaffhausen. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan, u.a. wurde der Sänger ausgewechselt, denn der langjährige Sänger Richard "Richez" Tabor verliess aus beruflichen Gründen die Band. In der Kammgarn herrschte eine tollte Stimmung, hier gibt's zwei Videos vom Konzert.

The Busters live 2010 Kammgarn Schaffhausen - Teil 1:



The Busters live 2010 Kammgarn Schaffhausen - Teil 2:

Heinz Möckli Ausstellung - Fassbeiz Schaffhausen

Wie Schaffhausen.net in Erfahrung gebracht hat, plant die Fass Beiz in der Webergasse Schaffhausen ab Mitte Januar 2011 eine Foto-Ausstellung über den Schaffhauser Allrounder Heinz Möckli (Der Schaffhauser Allrounder mit fairen Preisen, Heinz Möckli, ist wohl nach wie vor besser bekannt unter dem Namen "Jesus", wobei wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass Heinz diesen Namen nicht mag, da er laut eigener Aussage nicht Jesus sei - soweit einleuchtend).

Nun, das mit der Ausstellung in der Fassbeiz finden wir dufte und hoffen, dass jedem Betrachter in bester Heinz Manier ordentlich Schleckstengel zu Verfügung gestellt werden. Als kleinen Vorgeschmack auf die Heinz Möckli Fotoausstellung in der Fass Beiz Schaffhausen bringen wir hier unsere eigene kleine Foto Galerie - Viel Spass!

Heinz Möckli kann zwar nicht über's Wasser gehen, aber immerhin in luftiger Höhe über das Geländer an der Bondparty im Tap Tab Schaffhausen laufen:


Heinz Möckli liebt die Kombination aus Süssem und Rauchigem. Oft frönt er beiden Geschmäckern gleichzeitig.


Heinz liebt das Ausgangsleben wie kein anderer und erledigt dort auch so nebenbei viele weitere Aufgaben. Hier ist er beispielsweise gerade in der Schaffhauser Tabaco Lounge und schaut sich nach einem neuen Auto für seine Allrounder-Tätigkeit um. Dafür hat er sich Internetausdrucke und eine Taschenlampe in den Ausgang mitgenommen.


Und hier Heinz Möckli als Pirat, welcher die Weltmeere befährt.


Heinz Möckli hat immer und überall Schleckstengel dabei, welche er gerne an das Ausgangsvolk verteilt und für fröhliche Gesichter sorgt.


Und hier ist eine weitere Leidenschaft von Heinz Möckli zu beobachten. Heinz spielt für sein Leben gerne Tischfussball. Dabei ist es ihm jeweils ein grosses Anliegen, hinten zu spielen. Vorne spielt er nicht gerne.

Aber Heinz Möckli kann noch viel mehr, denn schliesslich gilt er als Allrounder. Hier ist er beispielsweise kurzfristig im Tabaco als DJ eingesprungen.

Des Weiteren kann Heinz auch auf ganz seriös und schick. Im Orient Schaffhausen ist dieses Bild vorzufinden, wenn man zum Fumoir im ersten Stock empor steigt, wo sich Heinz auch ganz gerne höchstpersönlich aufhält.

Auf diesem Bild ist das Schleckstengel-Gefäss von Heinz sehr schön zu sehen. Dieses hat er jeweils dabei, wenn er im Ausgang oder sonstwie unterwegs ist. Meine Nichte ist vier Jahre alt und bekam vor Kurzem ihren ersten Schleckstengel von Heinz geschenkt. Früh übt sich ;-)

Heinz Möckli ist nach wie vor im Schaffhauser Ausgangsleben äusserst präsent und immer gut gelaunt. Wenn es Streit gibt, schreitet Heinz beherzt ein und schaut auch sonst immer, dass es allen gut geht. Hoffen wir also, dass er uns noch lange erhalten bleibt. Die Ausstellung in der Fassbeiz wird am 16. Januar 2011 starten und dann werden die Fotos bis am 26. Februar 2011 ausgestellt sein. Schaffhausen.net freut sich drauf!

Neue Branchenbuch AG in Englisch

Branchenbücher gibt es in Deutschland viele, jedoch scheinen die meisten zu vergessen, dass über 15 Millionen ausländische Mitbürger in Deutschland leben. Ganz anders sieht das beim online Branchenbuch der neuen Branchenbuch AG aus. Dieses kommt nämlich neben Deutsch in 8 weiteren Sprachen auf den Bildschirm geflattert.

Somit bietet die neue Brachenbuch AG deutschlandweit das einzige Online-Branchenbuch an, welches neben Deutsch auch noch die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch, Griechisch und Italienisch anbietet. Alle 7'000 Branchenbegriffe können in all diesen Sprachen gesucht werden. Ist man beispielsweise englischer Muttersprache, wählt man einfach das Neue Branchenbug AG in Englisch und schon kann man nach "Real estate" suchen und muss sich nicht mehr beim deutschen Wort "Immobilien" die Finger abbrechen.

Unter "Real estate" gibt es dann zahlreiche relevante Treffer wie namentlich "Bulding administrators" oder "Property leasing", welche einen bequem und einfach zu den genwünschten Suchresultaten navigieren.

Sonntag, 26. Dezember 2010

Roger Federer vs. Rafael Nadal - Hallenstadion Zürich

Gestern fand der Event: Roger Federer vs. Rafael Nadal - The Match for Africa im Hallenstadion Zürich Oerlikon statt. Der Match wurde live auf SF2 übertragen. Da Schaffhausen.net aber live vor Ort war, gibt's hier noch ein paar zusätzliche Infos.

Zunächst fällt auf, dass das Schweizer Fernsehen seine Kameramänner mittlerweile mit Segways herum fahren lässt - somit kann Innovation beim Filmen wohl nicht in Abrede gestellt werden ;-)



Rainer Maria Salzgeber erwies sich einmal mehr als ordentlich Labertasche, was er aber wohl zumindest zu einem gewissen Grad als Moderator ja auch sein muss.

Als Roger Federer den Tennisplatz im Hallenstadion Zürich betrat, tobte die Menge.



Ebenso bei Rafael Nadal, wenn auch geringfügig zurückhaltender.



Und den DJ Bobo wollte auch dieser Veranstalter nicht einfach mal einen guten Mann sein lassen. Kurz vor Spielbeginn, trat also auch der gute alte Bobo noch auf.



Danach ging's dann los. Gewonnen hat erwartungsgemäss 2:1 Roger Federer und das Spiel war wie im Vornherein angekündigt um 22:30 Uhr zu ende. Heute gibt's ein Revanche in Madrid und man muss wohl kein Hellseher sein, um das Resultat vorhersagen zu können: 2:1, aber diesmal für Rafael Nadal. Mal schauen, ob unsere Prognose richtig sein wird ;-)

DJ Pfund 500 - Tobias Pfund im Interview

Das Schaffhauser Fernsehen hat ein Interview mit dem Schaffhauser DJ Pfund 500, Tobias Pfund, geführt. DJ Pfund 500 ist bereits seit 12 Jahren in den Clubs unterwegs und bringt zum Jahresende ein neues Album auf den Markt. Das Interview wurde im Schaffhauser Orient Club, also quasi Arbeitsplatz von Pfund500, aufgezeichnet.

Tutti.ch - Gratis Inserat aufgeben

Die Zeiten, in denen man sein Inserat auf einen kleinen Zettel geschrieben und im Supermarkt aufgehängt hat, sind lange vorbei. Heute kann man bequem im Internet kostenfrei Stellenangebote durchstöbern, Occasion-Autos anbieten oder eine Wohnung günstig finden - und das alles bequem von zu Hause aus auf tutti.ch, dem Schweizer Marktplatz im Internet. Alle Anzeigen sind praktisch nach Regionen sortiert.

Alle Inserate werden auf Tutti.ch einzeln kontrolliert, so dass keine verbotenen Artikel dort erscheinen werden. Es handelt sich um ein ambitioniertes Projekt eines StartUps aus Zürich, der Schibsted Classified Media Switzerland AG. Weitere Informationen zum Produkt.

Dienstag, 21. Dezember 2010

Gran Purismo mit neuer Neorrealismo Homepage

Der Schaffhauser Rapper: "Gran Purismo" ist mit einer neuen Homepage für seine aktuelle CD "Neorrealismo" am Start.

Bei Neorrealismo handelt es sich um das erste Album, welches Gran Purismo zusammen mit Cool Remember herausgebracht hat. Es enthält insgesamt 14 Tracks, welche die Arbeit von vier Jahren (2006 - 2010) dokumentieren. Auf der Homepage kann man sich die neuen Tracks bereits im Player anhören - ausserdem wird einem die Möglichkeit geboten, die Tracks als MP3's zu kaufen. Die neue Homepage zum Neorrealismo Ablum findet man auf www.granpurismo.com.

Montag, 20. Dezember 2010

Das Cuba reisst die Wand raus - und baut eine neue

Die Berliner Mauer ist gefallen! Der Cuba-Club hat die Trennwand rausgerissen und den Club wieder mit dem Cuba verbunden bzw. den Club getötet. Auf 100m2 ist jetzt wieder rauchfreie Partyfläche angesagt.

Sieht schön aus, das alte-neue Cuba.

Neu findet sich jetzt an der Stelle der Fussballkästen ein Fumoir, damit die Raucher nach wie vor ein Refugium haben. Wir gratulieren zu diesem vernünftigen Entscheid!

Swisscom Labs, Innovation in Sachen Apps

Die Swisscom Labs sind das Portal für Innovationen bei der Swisscom. Die Seite ist eine umfangreiche Fundstelle für Tech News, Beta Apps und Produkttests. Des Weiteren sind die Swisscom Labs auch eine Community für Technikbegeisterte. Die Aktivitäten der Benutzer der Swisscom Labs und ihr Produktestand werden im sog. Communitree visualisiert. Wer sich an den Entwicklungen und Diskussionen aktiv beteiligt, bekommt dafür Punkte gutgeschrieben und steigert seinen Status. Somit bieten die Swisscom Labs den Benutzern die Möglichkeit, eigene Apps zu präsentieren, sich Feedbacks von anderen Benutzern dazu gegeben zu lassen oder selbst Feedbacks an andere Nutzer zu geben.


Auf den ersten Blick wirkt die Seite der Swisscom Labs wie ein Blog, doch sie ist viel mehr als das, auch mehr als ein Forum. Es werden viele neue iPhone Apps und Android Apps auf der App Seite vorgestellt, die aber nicht allein von der Swisscom stammen. Für Entwickler ist es eine interessante und innovative Marketingplattform zur Präsentation von eigenen Apps. Sie haben die Möglichkeit, auf einfachste Art und Weise Feedbacks zu den eigenen Apps einzuholen und sich aktiv mit anderen Entwicklern wie Startups, Studenten und Mitarbeitern der Swisscom selbst auszutauschen.


Für die User haben die Swisscom Labs ebenfalls einiges zu bieten. So finden sie hier Tech News und die neusten Trends vor. Ausserdem wird ihnen ein Blick hinter die Kulissen der Swisscom ermöglicht. Sie können als einer der Ersten die neuen Produkte testen, exklusive Vorabtests lesen und sich mit der Community austauschen. Ausserdem haben sie die Möglichkeit, bei der Produktentwicklung mitzuwirken. Eine Anmeldung ist nicht zwingend nötig, wenn man nur mitlesen möchte. Als registrierter Besucher hat man jedoch viel mehr Möglichkeiten und kann sich aktiv beteiligen. Derzeit kann man beispielsweise gerade Fragen an den Swisscom Chef Carsten Schloter stellen und erfahren, wie er die Zukunft der Telekommunikationswelt sieht oder was aus seiner Sicht die bedeutendsten Innovationen der letzten Jahre waren. Weitere Informationen zum Produkt.

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Sigi Michel will Munotglöcklein Lied ersteigern

Heute Abend ist es soweit, das bekannte Schaffhauser Lied: "Das Munotglöcklein" kommt unter den Hammer. Wie nun Radio Munot meldet, möchte der Schaffhauser Sigi Michel, aka Trompetensigi, das Munotglöcklein Lied unbedingt ersteigern. Er wolle die Rechte daran erwerben, um eine neue Version des Liedes auf seiner neuen CD platzieren zu können. Doch Trompeten-Sigi scheint nicht der einzige Interessent zu sein. Der Schaffhauser Munotverein ist nämlich ebenfalls interessiert, wie Radio Munot zu berichten weiss. Es dürfte recht schwierig abzuschätzen sein, wie teuer nun das schaffhauser Traditionslied für den glücklichen Erwerber werden wird. Ob wohl einer der beiden Bewerber einen genug langen Atem hat? Im vergangenen Sommer sammelte Trompetensigi ja noch Geld für ein Flugticket an die Fussball-WM 2010 in Südafrika. Vielleicht hat er ja wiederum einen "Sponsor" in petto. Das Munotglöcklein wird heute, Mittwoch, ab 18:00 Uhr beim Betreibungsamt Schaffhausen versteigert.

Update: Sowohl Migi Sichel als auch der Munot-Vater sind leer ausgegangen. Ein gewisser "David Bell" aus Beringen hat sich das Munotglöcklein für CHF 6'300.-- unter den Nagel gerissen, wie Radio Munot meldet. Ob das günstig ist? Keine Ahnung, aber zumindest für Trompetensigi und den Munotverein offensichtlich zu teuer...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...