Montag, 28. Februar 2011

Munotverein bekommt Chnorz

An der Fasnacht 2011 in Schaffhausen wurden traditionsgemäss auch wieder der Bsetzi und der Chnorz verliehen. Beim Bsetzi handelt es sich um einen positiven Preis, während der Chnorz einen Negativpreis darstellt. Der Bsetzi ging dieses Jahr an die Schaffhauser Feuerwehr, womit ihr für den fleissigen Einsatz im vergangenen Jahr gedankt wurde. Herbert Diestel nahm den Bsetzi für die Feuerwehr stellvertretend entgegen. Der Chnorz ging an den Munotverein und wurde dem Munotvater Urs Saxer überreicht. Dies, weil es dem Munotverein nicht gelungen ist, die Rechte am Lied: "Munotglöcklein" zu erwerben. Trompeten-Sigi ging damals auch leer aus und das Lied hatte sich ein gewisser David Bell aus Beringen unter den Nagel gerissen. Immerhin passt der Liedtitel ja auch irgendwie zu seinem Nachnamen. Alles Weitere im Beitrag vom Schaffhauser Fernsehen.

Wasserleitungsbruch in Schaffhausen

Am Samstag Abend kam es an der Bocksrietstrasse in Schaffhausen zu einem massiven Bruch einer städtischen Wasserleitung. Die Wassermenge von etwa 8'000 gefüllten Badewannen ist dabei ausgetreten. Allein an der Strasse ist ein Sachschaden von etwa CHF 100'000.-- entstanden. Zudem ist bei den Häusern der Anwohner ein grosser Sachschaden entstanden. Alles Weitere im Beitrag vom Schaffhauser Fernsehen.

Stipendien: Geiziger Kanton Schaffhausen

Beim Durchlesen der NZZ von heute Montag hat der Politologe festgestellt, wie knausrig der Kanton Schaffhausen Stipendien für seine Studierenden vergibt. Von allen 26 Kantonen unterstützt Schaffhausen seine Studenten am wenigsten, nämlich mit durchschnittlich 17 Franken pro Kopf (gerechnet auf die Gesamt-Bevölkerung des Kantons). Der letzte Platz – Was für ein Armutszeugnis für den Kanton!

Für arme Studenten aus dem Kanton Schaffhausen bedeutet dies: Nebenjobs suchen und arbeiten! Oder: Stipendieninitiative unterstützen: Mehr dazu gibts auf www.stipendieninitiative.ch. Auf jeden Fall eine gute Sache! Bedenkt man jedoch die langsame Politik hier zu Lande, werden frühestens die Kinder der heutigen Studenten davon profitieren können. Aber auch das ist doch immerhin etwas.

Samstag, 26. Februar 2011

LC-985 Tintenpatronen Brother - Ersatz von Peach

Der schweizer Spezialist für kompatible Druckerpatronen Peach hat bereits Ersatzpatronen für die neuen Brother LC-985 Tintenpatronen im Programm. Durch die Verwendung der Alternativpatronen kann man gegenüber den original Brother LC-985 Druckerpatronen viel Geld sparen und die Ausgaben für das Verbrauchsmaterial beim Tintenstrahldrucker enorm reduzieren. Die Peach Patronen liefern dabei eine hervorragende Druckqualität.

Die Ersatzpatronen als Alternative für die Brother LC-985 Patronen kann man sich direkt billig über den Onlineshop von Peach besoren. Die Tintenpatronen können in die Schweiz, nach Deutschland und nach Österreich bestellt werden. Zudem liefert Peach auch nach Frankreich, Spanien, Belgien, Ungarn, Tschechien, Polen, Niederlande und England. Die Lieferung erfolgt dabei in all diese Nationen zollfrei, so dass keine Zollkosten auf die Besteller zukommen. Die Ersatzpatronen kann man in allen Druckern verwenden, in denen auch die original Brother LC985 Tintenpatronen verwendet werden können, beispielsweise im Brother DCP-J 125, DCP-J 315, DCP-J 515 und in den Multifunktionsdruckern Brother MFC-J 220, MFC-J 265, MFC-J 410 und MFC-J 415. Eine Verwendung ist natürlich auch in allen anderen Tintenstrahldruckern möglich, welche diesen Patronentyp unterstützen, da die Generika Brother LC-985 Druckerpatronen von Peach zu 100% zu den Originalpatronen kompatibel sind. Freilich bieten Peach auch für viele andere Drucker kompatible Tintenpatronen an, so auch für Tintenstrahldrucker von Canon, Epson, Lexmark, Dell, Kodak und Hewlett Packard (HP). Zudem sind kompatible Toner für Laserdrucker verfügbar. Selbstverständlich werden im Shop aber auch die Orignalpatronen und Orignaltoner der Druckerhersteller billig angeboten. Alle Produkte sind hier bestellbar:

Die Peach Druckerpatronen und Tonermodule werden in der Schweiz in Schindellegi im Kanton Schwyz entwickelt. Bei der Entwicklung wird der Qualität eine sehr grosse Beachtung geschenkt. Da man besonders bei den Alternativpatronen auf eine hohe Quaität achten sollte, ist es ratsam, zu Markenware wie Peach und nicht zu namenlosen Fernonstprodukten zu greifen. Die Peach Patronen wurden schon vielen unabhängigen Tests unterzogen und für ihre Hochwertigkeit gelobt. Mehrfach wurden sie auch schon zum Testsieger gekürt. Man setzt mit ihnen also auf Qualität und gleichzeitig auf einen Preis, der sehr billig ist. Dies stellt die optimale Kombination für den Kunden dar.

Trompetensigi - Sigi Michel - Kinder der Landstrasse

Der Schaffhauser Sigi Michel, besser bekannt als Trompetensigi, war kürzlich zu Besuch in der Sendung: "Top Talk" des Senders Tele Top. In der Sendung wird die Kindheit von Trompetensigi beleuchtet. Sigi Michel ist eines der gut 600 "Kinder der Landstrasse".


Das "Hilfswerk" Kinder der Landstrasse entstand 1926 als Projekt der halbstaatlichen schweizerischen Stiftung Pro Juventute. Damals wurde mit Unterstützung der Vormundschaftsbehörden Kinder von "Fahrenden" bzw. Zigeunern ihren Familien entzogen mit dem Ziel, die Kinder dem Einfluss der als "asozial" beurteilten Lebensverhältnissen zu entziehen und sie in "normale" Familien einzugliedern, um sie zu sozialisieren. Erst viel später, im Jahre 1972, wurde das umstrittene Projekt nach öffentlichem Druck schliesslich eingestellt.

Das "Hilfswerk" war damals bestrebt, Kinder sowohl nichtsesshafter als auch sesshafter Familien "fahrender" Herkunft zu enziehen und in Fremdfamilien zu plazieren. Nicht eine reale "fahrende" Lebensweise der Eltern war das entscheidende Kriterium der Kindswegnahme, sondern lediglich die Zugehörigkeit zu einer als kollektive Trägerin sozial schädlicher Eigenschaften eingestuften Randgruppe.

Die interessante Geschichte vom Schaffhauser Sigi Michel gibt's hier als halbstündiges Video zum online anschauen bei TeleTop.

Donnerstag, 24. Februar 2011

Kostenlose Studienberatung von KT Guttenberg

Kostenlose Studienberatung vom Ex-Doktor Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg. (Dr.) KT (so wird er von Freunden liebevoll genannt) Guttenberg gibt Tipps: Was soll man studieren? Natürlich Jura in Bayreuth!



Geil, also auf nach Buy Reuth! ;-)

Wer sich über die ganze Geschichte nochmals einen Überblick verschaffen möchte, dem sei dieses humoristische Video mit mit Oliver Welke ans Herz gelegt.

Fünf Schaffhauser demnächst bei 5gegen5

Das Pirates of House Team aus Schaffhausen wurde erfolgreich für die Sendung: "5gegen5" des Schweizer Fernsehens gecastet. Die Schaffhauser haben gestern bei der Aufzeichnung ihr Wissen mit weiteren Teams gemessen.

Mehrere Monate nach dem Casting flog die frohe Botschaft ins Haus: Das Pirates of House Team hatte das Casting erfolgreich überstanden und wurde zum definitiven Aufzeichnungstermin am 23. Februar 2011 eingeladen.

Zum Team gehören die Schaffhauser Phillip Schmanau alias DJ Phil Guarana, Jan Baur sowie der Radio Munot Moderator Patrick Stauffacher. Ergänzt werden sie von den Bernern Yves Lendenmann alias DJ Flava und Brian Abeywickreme alias DJ Brian Stevenson (es sind streng genommen also nur drei Schaffhauser, aber das sind Details ;-)

Da das Schweizer Fernsehen keine englischen Team-Namen akzeptiert, mussten drei weitere Vorschläge eingereicht werden. Das Schweizer Fernsehen hat sich schlussendlich für den Team-Namen: "Partyboys" entschieden. >> Das ist ja soo viel weniger englisch ;-)

Ein definitiver Ausstrahlungstermin steht leider bisher noch nicht fest. Klar ist jedoch, dass die Pirates of House mit vollem Einsatz an der Quizshow teilgenommen haben. Freuen wir uns also auf die Ausstrahlung, auf welche wir dann selbstverständlich auch auf dem Blog hinweisen werden.

Mittwoch, 23. Februar 2011

Herblinger Markt setzt auf deutsche Hausmannskost

Das gab's früher aller höchstens beim ehemaligen 24 Stunden Automaten im Schützengraben Schaffhausen: Qualitätsprodukte von Meica - und für diejenigen, welche das immer noch nicht wissen sollten: Meica macht das Würstchen!

Neu ist nun der Herblinger Markt auf diesen Zug aufgesprungen und verkauft im Migros Lebensmittelladen die leckeren Fertigprodukte aus dem deutschen Nachbarland. Im Angebot befindet sich etwa der Curry King von Meica, eine Currywurst, die richtig schön in der Currysauce schwimmt und bequem in der Microwelle zubereitet werden kann. Zudem hat der Herblinger Markt in Schaffhausen auch die beliebten Deutschländer Würstchen ins Sortiment aufgenommen, denn diese sind bekanntlich knackig, würzig, zart - nach bester deutscher Art. Dazu erhält man gleich auch noch eine ordentliche Portion Kartoffelsalat nach klassischer Art.

Stilecht wird auch alles benötigte Zubehör mitgeliefert. So ist beim CurryKing auf der Unterseite ein kleiner Holz-Piekser sowie ein Säcklein mit Curry-Gewürz mit an Bord. Bei den Deutschländer Würstchen mit Kartoffelsalt ist ein Senftütchen mit dabei. Die leckere deutsche Hausmannskost gibt's in der Migros im Herbligermarkt Schaffhausen in der Kühltheke.

Samstag, 19. Februar 2011

Schaffhauser Polizei räumt Hanf Indoor Anlage

Am Donnerstag (20.01.2011) hat die Schaffhauser Polizei in Neuhausen am Rheinfall bei einer Hausdurchsuchung eine Indoor-Hanfanlage sichergestellt. Der mutmassliche Anlagenbetreiber befindet sich derzeit im Ausland in Untersuchungshaft.

Die Schaffhauser Polizei führte am Donnerstag, 20.01.2011 in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Schaffhauserstrasse in Neuhausen am Rheinfall eine Hausdurchsuchung durch. Dabei wurde eine Indoor-Hanfanlage mit zirka 200 THC-haltigen Hanfpflanzen und dazugehörigem Equipment sichergestellt. Der Wohnungsmieter, ein 35-jähriger Mann aus Bosnien-Herzegowina, befindet sich derzeit im Ausland in Untersuchungshaft. Die sichergestellten Hanfpflanzen wurden vernichtet (Text und Bild: SHPol).

Mittwoch, 16. Februar 2011

Schaffhauser Brian Bachmann gewinnt bei Traders

Schnell verdientes Geld! Der Schaffhauser Brian Bachmann gewann heute für ca. 3 Minuten "Arbeit" ganze 5'600.-- Fränkli im Schweizer Fernsehen bei Traders mit Roman Kilchsperger.

Es ging um die Frage, mit welcher Währung in Martinique und Guadeloupe bezahlt wird. Das wusste der Schaffhauser Brian Bachmann als Banker natürlich. Die Sendung kann man hier online anschauen. Los geht's ab Zeitindex 20:00.

Stadt Schaffhausen installiert neue Plakatwände

Die Stiftung Impuls besitzt das alleinige Recht, Plakate für Veranstaltungen an den Plakatwänden in der Stadt Schaffhausen aufzuhängen. Der Veranstalter muss die Plakate und 50.-- Fränkli bei der Stiftung Impuls auf den Tisch legen und dann wird fleissig drauf los plakatiert. Da es in Schaffhausen aber zu wenig Plakatwände gibt, wurde die Stifung Impuls selbst unfreiwillig zum gefürchteten "wilden Plakatierer" (siehe älteren Schaffhausen.net Blogeintrag). Da es so nicht weitergehen kann, gelobte die Stadt Schaffhausen Besserung und versprach neue Plakatwände zu installieren. Dies ist nun geschehen, namentlich bei der Webergasse.

Die noch jungfräuliche Plakatwand wird sicher bald von der Stiftung Impuls zuplakatiert werden und der "wilde Plakataushang", welcher hier bei der hinteren Plakatwand noch schön zu sehen ist, dürfte sich dann zumindest reduzieren.

Dienstag, 15. Februar 2011

Kommt Mubaraks Geld nach Schaffhausen?

Und wieder mal was zum Lachen: Der gestürzte Diktator äh Hüstel, Räusper Präsident von Ägypten will offenbar seine Kohle in Sicherheit bringen. Was läge da näher, als sich in seinen alten Tagen in Schaffhausen ein kleines Gelddepot einzurichten.

Gestern erhielt die Schaffhausen.net Redaktion folgendes Mail:

------schnipp----------
Hallo, ich bin der offizielle Anwalt von Präsident Hosni Mubarak von
Ägypten,bitte ich suche Ihre Hilfe, um mir zu helfen 2.5 Millionen Dollar zu sichern, die in Belgien eingefroren wurden.Reagieren Sie auf diese E-Mail:(omar.sam@webadicto.es), wenn Sie in der Lage sind, diese Transaktion zu verwalten. Sie werden fuer diesen Service bezahlt.

Mit freundlichen Grüßen,

Herr Omar Sam
-------- schnapp --------
Na dann, wer Lust hat Mubarak ein wenig zu unterstützen, darf sich gerne bei Onkel Omar Sam melden. Wir verzichten dankend darauf.

Sonntag, 13. Februar 2011

Schaffhauser verunfallen mit "Schneehexe"

Autsch!
Drei Schaffhauser wollten in ihren Skiferien in St.Moritz den Eiskanal in Celerina runterdüsen.
Bei dieser Nacht und Nebelaktion haben sie in einem Geräteschuppen eine grosse Schaufel entwendet und sind mit dieser so genannten "Schneehexe" losgefräst. Der Spass nahm jedoch ein jähes Ende an einem Holzbalken, der für eine Solaranlage über den Kanal gespannt war. Die 17 bis 21 jährigen wurden dabei am Kopf verletzt. Einer von ihnen offenbar schwer und ist nun im Universitätsspital ZH.
Wir wünschen gute Besserung.

David Hasselhoff live Sursee Schweiz Video The Hoff

"The Hoff is back", so nennt David Hasselhoff seine neue Tour und dieser Titel ist durchaus zutreffend. Der gute alte Hasselhoff liess sich nämlich überhaupt nicht lumpen und machte gestern in der Stadthalle Sursee von ca. 20:15 Uhr bis 23:15 Uhr ordentlich Programm mit vielen Show-Einlagen und einem abwechslungsreichen Repertoire an Hoff Hits. Der 58-jährige Entertainer strotze nur so vor Energie und war nicht mal betrunken. Etwa alle zwei Lieder fand er auch noch die Zeit, sich immer wieder umzuziehen und somit jeweils passend zum gerade performten Lied gekleidet zu sein.


Die Stadthalle Sursee (Kt. Luzern) war am Abend des 12. Februar 2011 bis zum letzten Platz ausverkauft und das frenetische Volk wartete gierig auf das Erscheinen von "The Hoff". Mehrmals konnten sich Fans nicht im Zaum halten und stürmten die Bühne. Die Security und Hasselhoff nahmen es jedoch gelassen; mit einem kurzen: "nümä machä" wurden sie zurück in die Masse entlassen. Eine weitere Erstürmung der Bühne erfolge just beim Lied: "Secret Agent Man", bei dem David Hasselhoff eine dunkle Sonnenbrille auf hatte und somit vom "Überfall" doch recht überrascht war ;-)


Seine beiden als: "Bella Vida" singenden Töchter, Taylor-Ann und Hayley-Amber Hasselhoff hat er für dieses Mal zu Hause gelassen, was wahrscheinlich niemanden gross gestört hat ;-). Mit dabei hatte er aber natürlich seinen legendären Weggefährten K.I.T.T. Neben eigenen Liedern wagte sich The Hoff auch in unbekannte Gefilde und sang Hits wie "California Girls" von den Beach Boys und "Country Roads" von John Denver. Auch liess es sich David nicht nehmen, auf deutsch zu singen und den Tune: "Wir zwei Allein" zu performen. Zum Schluss gab David Hasselhoff dann nochmals Vollgas und knallte Hoff Hits am Laufmeter raus wie "Do the Limbo Dance", "Crazy for You" und "Looking for Freedom".


The Hoff ist also definitiv zurück und am 1. April 2011 - und das ist kein Aprilscherz - wird sein neues Album: "David Hasselhoff - A Real Good Feeling, The Comeback Album 2011" erscheinen.

Samstag, 12. Februar 2011

David Hasselhoff live - The Hoff is back Tour - Sursee

Nach seinem Skandalauftritt im August 2010 in Zürich, bei dem er unter anderem das Playback-Singen revolutionierte, versucht es David Hasselhoff heute nochmals in Sursee bei der "The Hoff is back Tour". Diesmal hat sich Hasselhoff einiges einfallen lassen und kommt mit zehn Musikern sowie zahlreichen Tänzerinnen und Tänzern daher. Das letzte Mal war es ja nur ein kleiner Kurz-Auftritt, aber diesmal verspricht Hasselhoff eine fette Show!

Tatsächlich hat sich David Hassehoff dieses Mal sogar vorbereitet und wird wohl keine Sprüche à la "you remember the words better than me" mehr reissen müssen ;-). Nach wie vor scheint sich Hassehoff aber für nichts zu schade zu sein und plant auch seinen geheimen Hit: "Secret Agent Man" live zu performen, inklusive ausgeklügelter Spezialeffekte und einem Live-Kampf auf der Bühne. Hier kann man schon mal reinschauen.



Schaffhausen.net wird selbstverständlich vor Ort sein und hier ausführlich Bericht erstatten. Bis dahin: Don't hassel the Hoff!

Donnerstag, 10. Februar 2011

Sulaya - Dä Sunne entgäge Interview Thomas Zolliker

Der Schaffhauser Rapper Thomas Zolliker, besser bekannt unter dem Pseudonym "Sulaya", bringt demnächst sein neues Album: "Dä Sunne entgäge" heraus. Das Schaffhauser Fernsehen hat sich dies zum Anlass genommen, ein Interview mit Sulaya zu führen. Im Interview erklärt Thomas Zolliker, was das neue Album mit dem verheissungsvollen Titel: "Dä Sunne entgäge" für ihn für eine Bedeutung hat und welche Ideen und Gedanken hinter den Liedtexten stehen.

Montag, 7. Februar 2011

Fundstück: Schaffhauser scheitern mit Technoparty

Vielleicht erinnern sich noch einige daran, einige Schaffhauser haben einst in Winthi eine riesige Technoparty organisiert, die jedoch zum Finanz-Chaos wurde. Interessantes Detail, einer der Organisatoren war der Schaffhauser Patric Illi, der sich heute Qaasim Illi nennt und nun im weitesten Sinne "Partys" für den islamistischen Zentralrat der Schweiz organsiert. Untenstehend der spannende Bock-Artikel zum Thema.

20min Kommentar-Rekord von Hardmeier geknackt

Die Jugendsprache ist ein interessantes Thema. 2009 wurde "s'beschte wos je hets gits" zum Schweizer Jugendwort gewählt und traf genau den Nerv der Zeit. 2010 wählte die gleiche Jury den Ausdruck "hobbylos" zum Jugendwort und bekam sehr viele kritische Kommentare zu hören. Der Artikel dazu wurde vom Schaffhauser Hermann-Luc Hardmeier geschrieben und hat bei 20min nun den Kommentar-Rekord gebrochen. Satte 145 Kommentare mit neuen Ideen für bessere oder andere Jugendwörter haben die User hinterlassen. Das ist selbst für 20min Online, die täglich 120 000 Besucher verzeichnen, kein alltägliches Ereignis.


(Der Bericht von Hermann-Luc Hardmeier auf 20min Online)

Den Artikel mit den Jugendwörtern von Hemann-Luc Hardmeier und den z.T. wirklich lustigen alternativen Ideen zu Jugendwörtern und Ausdrücken gibt es hier zu sehen:
http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/16791764

Lustige Ausdrücke anstatt "hobbylos" sind etwa "Chill de Läbe", "Gratuliere, du häsch dä Fleischchäs gunne" oder die Entschuldigung "Es tuet mir sorry". Viel Spass beim Stöbern.

Update Schweiz:
Von Hermann-Luc Hardmeier: Die Nachfolger von "hobbylos" wurden 2011 "Mopfer" als Mischung zwischen Mobbing + Opfer. 2012 hiess der Sieger "shaz", als umgangssprachliche Bezeichnung für den Lieblingsmenschen (vor allem in SMS und auf Facebook), danach folgte 2013 "chills" als Aufforderung, nicht gleich bei jeder Kleinigkeit durchzudrehen und auf das Jugendwort 2014 darf man gespannt sein.

Update Deutschland:
Von Hermann-Luc Hardmeier: Deutschland geht ganz andere Wege als die Schweiz. 2010 gab es beim Jugendwort noch eine Stichwahl zwischen Niveaulimbo (ein sinkendes Gesprächsniveau) und Speckbarbie (eine Frau in viel zu engen Kleidern), doch dann änderte der Langenscheidt Verlag, der die Wahl managt die Kriterien. Während sich das Heidiland direkt am Wortschatz der jugendlichen Sprecher bedient, lässt sich Deutschland stark von der Hitparade, Youtube und Co inspieren. 2011 wurde "Swag" zum Jugendwort gewählt. Es bedeutet sinngemäss "lässig-coole Ausstrahlung" und wurde vom Lied "Turn my Swag on" des US-Rappers Soulja Boy geprägt. Ein Jahr später schafft es sodann "Yolo" auf das Podest. Das Jugendwort 2012 (wir sprechen hier immer noch vom deutschen Jugendwort) steht als Abkürzung für "you only live once". Der Ausdruck ist eigentlich nichts anderes als das lateinische Lebensmotto "Carpe Diem" und will ausdrücken, dass man das Leben beim Haarschopf packen soll, auch wenn man nicht immer direkt ins Ziel gelangt. Der Ausdruck wurde mit der Hip-Hop-Single "The Motto" von Drake feat. Lil Wayne" auf einen Schlag bekannt. Von Hermann-Luc Hardmeier.

In diesem Zusammenhang ist in der Zeitung Schaffhauser Nachrichten auch ein spannendes Interview mit der Poetryslammerin Lara Stoll erschienen. Sie hat dem Journalisten Hermann-Luc Hardmeier darüber auskunft gegeben, wie die Wahl des Jugendwortes jeweils abläuft:

Bild: Zum Lesen des Berichts anklicken! Foto: Hermann-Luc Hardmeier, Bericht: Hermann-Luc Hardmeier.


Das waren einige der zahlreichen Beispiele für Jugendwörter. Wie immer lösen die Wörter eine Diskussion darüber aus, ob die Ausdrücke überhaupt repräsentativ und gebräuchlich sind. Schreibt doch bei Schaffhausen.net in die Kommentarfunktion rein, wenn ihr weitere Ideen für Jugendwörter habt, die eigentlich hätten gewählt werden müssen.

Rentner auf Irrfahrt in Schaffhausen

Am Freitagmorgen (04.02.2011) prallte ein 80-jähriger Mann in Schaffhausen beim Ausparkieren auf dem Parkplatz unterer Münsterplatz in einen dahinter stehenden Personenwagen und touchierte bei der Weiterfahrt ein weiteres Fahrzeug beim Lichtsignal Bachstrasse. Die Irrfahrt endete schlussendlich in der Mauer des Parkhauses Strickmaschinenareal. Der Fahrzeuglenker sowie der Mitfahrer wurden mittelschwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich kurz vor der Mittagszeit. Der 80-jährige Mann prallte beim Ausparkieren seines Fahrzeuges auf dem Parkplatz unterer Münsterplatz in einen dahinter stehenden Personenwagen und schob diesen ca. 15 Meter (!!!) rückwärts. Anschliessend fuhr er weiter über die Moserstrasse und touchierte bei der Einmündung in die Bachstrasse ein weiteres vor dem Lichtsignal stehendes Fahrzeug. Daraufhin verlor der Lenker vollkommen die Herrschaft über seinen Wagen und fuhr geradeaus frontal gegen die Mauer des dortigen Parkhauses. Zur Bergung des Unfallfahrzeugs musste ein Abschleppdienst aufgeboten werden. Die Unfallursache wird nun von der Schaffhauser Polizei untersucht. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken (Text und Bild: SHPol).

Freitag, 4. Februar 2011

Schaffhausen - Fitness-Center kommt ins Kinepolis


Links, rechts, links, rechts hiess es schon damals im Militär und nun also auch im Kinepolis. Nachdem (wenn man vor dem Kinepolis steht) links eine Bar namens Blackout Lounge eingezogen ist, wurde nun auch der Raum rechts vermietet und nun ist endlich klar, was schönes in dem Gebäude geboten wird. Das Fitness-Center "PowerGym" wird in die Räumlichkeiten einziehen und demnächst die Pforten öffnen. Linda hat das Plakat im Kinepolis entdeck und gleich die Pose adäquat nachgestellt. Wir freuen uns demnächst auf Kino, Billard, Sport und Nachos in einem Gebäude vereint. Wer nach einem Actionfilm gleich selber aussehen möchte wie Schwarzenegger, muss nun nicht mehr weit laufen.

Aliaddin Almaghrabi über die Lage in Kairo, Ägypten

Aliaddin Almaghrabi, Inhaber von Aladins Lederstube in Schaffhausen, hat viele Verwandte in Ägypten und erhält Informationen über die Lage in Kairo aus erster Hand. Das Schaffhauser Fernsehen hat ein ausführliches Interview mit Aliaddin Almaghrabi geführt und sich mit ihm über die aktuellen Geschehnisse in Ägypten unterhalten.

Mittwoch, 2. Februar 2011

Florian Keller Präsident Gewerkschaftsbund SH

Florian Keller ist Präsident des Gewerkschaftsbundes Schaffhausen. Bevor Florian Keller das Präsidium übernahm, hatte über lange Zeit niemand diesen Posten inne. Wieso er nun das Präsidialamt übernommen hat und was Florian Keller dort den lieben langen Tag über so macht, erfahren wir in der neuen Ausgabe von: "Heute im Gespräch" des Schaffhauser Fernsehens.

Gran Purismo & Cool Remember - Es Lo Que Hay

Der neue Videoclip zu: "Es Lo Que Hay" vom Schaffhauser Rapper Gran Purismo und Cool Remember ist fertiggestellt. Wie Gran Purismo im Inverview mit Christian Erne erklärte, geht es im Clip um Gewalt, die nicht motiviert ist. Bei den Hollywood Filmen ist dies ja regelmässig anders; dort rächt sich der Superheld gewaltsam für den Mord an seinen Eltern oder ahndet als Ritter des Rechts einen Gesetzesbruch. Im Musikclip von: "Es Lo Que Hay" wird die gezeigte Gewalt jedoch nicht gerechtfertigt. Weiteres hier im Interview mit Gran Purismo. Den neuen Videoclip inkl. galtzköpfigem GP gibt's hier:

René Bättig weiss wo Schaffhausen Ferien macht

René Bättig, Inhaber vom Schaffhauser Reisebüro: "Rolf Meier Reisen" weiss, wo die Schaffhauser ihre Sportferien verbringen. Vornehmlich wegen den immer teureren Preisen sind die Skiferien für Familien out und es zieht sie nun vermehrt an die Wärme. Laut René Bättig gibt es dort für die Mütter auch weniger Stress, da namentlich vom Nachwuchs keine Kappen oder Handschuhe vergessen werden und die Kinder nicht während des Skifahrens zur Unzeit vom plötzlichen Hunger geplagt werden können. Viele weitere Ausführungen zu diesem Thema hier im Interview des Schaffhauser Fernsehens mit René Bättig von Rolf Meier Reisen.

Kompatible Lexmark 100 & 100XL Tintenpatronen

Für die neuen Lexmark Nr. 100 Tintenpatronen hat der Schweizer Dritthersteller Peach bereits kompatible Druckerpatronen im Programm. Somit kann auch bei der allerneusten Patronengeneration des Druckerherstellers Lexmark durch den Gebrauch von Generika Patronen viel Geld gespart werden. Die kompatiblen Lexmark Nr. 100 Druckerpatronen können in allen Tintenstrahldruckern und Multifunktionsgeräten von Lexmark benutzt werden, in denen auch die entsprechenden Originalpatronen verwendet werden können. Die Alternativpatronen sind also vollständig kompatibel zum Originalprodukt vom Druckerproduzenten Lexmark.

Da die Ersatzpatronen erheblich günstiger sind als die original Lexmark Nr. 100 Tintenpatronen kann man durch die Verwendung der Alternativen viel Geld sparen. Die Patronen von Peach werden in der Schweiz in Schindellegi (Kt. Schwyz) entwickelt und bringen beste Druckergebnisse zu fairen Preisen zu Papier. Sie eigenen sich sowohl für das Ausdrucken von Texten als auch für den Druck von Fotografien und Grafiken. Die Patronen sind ab sofort über den internationalen Peach Onlineshop auf www.peachpatronen.ch bestellbar. Die Lieferung ist sowohl in die Schweiz, aber auch nach Deutschland und Österreich möglich, sowie in zahlreiche weitere Länder wie Frankreich, Spanien, Belgien, Niederlande, Polen, England, Ungarn und Tschechien. Die Ersatzpatronen sind als einzelne Tintenpatronen oder auch im Lexmark 100A Multipack erhältlich.


Die Druckerpatronen können unter anderen in den Lexmark Impact S305 und S605 sowie im Interpret S405 benutzt werden. Weiterhin verwendet auch der Intuition S505 diese Druckerpatronen. Zudem werden sie vom Lexmark Platinum Pro903, Pro904 und Pro905 verwendet. Kürzlich wurde die Druckerfamilie um weitere Modelle ergänzt, welche ebenfalls die Lexmark 100 Patronen benutzten, dazu gehören der Prstige Pro803 und Pro805 sowie die Drucker Pretival Pro703, Pro705 und Pro706. Schliesslich benutzt auch der Prospect Pro205 diese Druckerpatronen. Aber auch in allen noch kommenden Tintenstrahldruckern, welche die Lexmark 100 Druckerpatronen verwenden werden, können die Ersatzpatronen von Peach zum Einsatz gebracht werden. Bei den Nachbauten handelt es sich im Übrigen um die Lexmark 100XL Tintenpatronen mit grosser Füllmenge. Da man für's Geld bei den 100XL Patronen mehr Druckertinte erhält, profitiert man zusätzilch und spart noch mehr durch den Kauf der Generika Tintenpatronen vom Alternativhersteller Peach aus der Schweiz.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...