Freitag, 27. Mai 2011

Sport in der Kanti Schaffhausen promotionsrelevant

Das Fach "Sport" in der Kanti Schaffhausen (Gymnasium) wird neu promotionsrelevant und zählt künftig als ganz normale Note wie alle anderen Fächer auch. Früher wurde ebenfalls eine Note für das Fach Sport erteilt, diese wurde im Zeugnis dann aber nicht mitgezählt. Auf diese Weise sollten körperlich schwächere Schülerinnen und Schüler nicht benachteiligt werden. Körpergrösse und andere körperliche Faktoren werden aber bei der Notengebung berücksichtigt. Ausserdem zählen auch andere ähnliche Fächer wie namentlich Musik und Zeichnen. Für alle neuen Erstklässler wird die Sportnote nun ebenfalls als ganz normale Schulnote zählen. Weitere Infos im Beitrag des Schaffhauser Fernsehens inklusive Interviews mit Rektor Urs Saxer und Sportlehrer Fredi Meier.

Dienstag, 24. Mai 2011

Rheinfall mit dem Kajak in der Nacht runter fahren

Mit dem Kajak den Rhein runter fahren hatten wir ja schon ein paar Mal. Also musste etwas Neues her - und was ist eine mögliche Steigerungsform? Genau, das ganze in der Nacht zu machen!

"Rheinfall by night" wurde das Projekt genannt und ist offensichtlich von Redbull unterstützt worden.

Der Begleittext:
"So sieht eine romantische Bootsfahrt bei Mondschein à la Ron Fischer aus. In einer lauen Frühlingsnacht wollte es der Schweizer wissen und paddelte mit dem Kajak den Rheinfall hinunter. Für Normalsterbliche der sichere Tod, für den Extremkajaker ein Riesenspass. Sein Rezept: wissen wo's lang geht und präzis paddeln."

Montag, 23. Mai 2011

FCS spielt künftig in der Amateur Liga

Nach elf Jahren in der Schweizer Profi Liga, davon drei Jahre in der Super League, spielt der FCS (Fussball Club Schaffhausen) nächste Saison wieder in der 1. Liga (Amateur Liga). Der Abstieg steht seit der Niederlage gegen Lyon vom vergangenen Samstag fest. Die Enttäuschung darüber ist beim Trainer, bei den Spielern und Fans gross. Erst Mitte April 2011 hatte der vorherige Trainer René Weiler den FCS überraschend verlassen. Ob der Vertrag mit dem neuen Trainer des FCS, Vlado Nogic, verlängert wird, wird sich in Kürze entscheiden. Der Bau des neuen Fussballstadions in Herblingen (FCS Park) soll trotzdem realisiert werden. Mehr dazu im Bericht des Schaffhauser Fernsehens.

Freitag, 20. Mai 2011

Restaurant im neuen AMAG Gebäude Schaffhausen

Der prächtige Audi Showroom im neuen Gebäude der AMAG Schaffhausen wurde vor kurzem eröffnet. An vielen anderen Stellen im modernen Neubau wird aber noch kräftig gebaut. Auf den 1. Juli 2011 soll direkt neben dem Audi Showroom - ebenfalls im Erdgeschoss - ein Restaurant eröffnet werden (grüner Pfeil).

Das Restaurant wird also direkt beim Kreisel zu finden sein und leckeres amerikanisches Essen (nicht nur aus den USA) anbieten. Es wird sowohl über Mittag als auch am Abend geöffnet haben. Na da sind wir mal gespannt. Im Sommer geht's los!

Donnerstag, 19. Mai 2011

Pirates of the Caribbean Party im Kinepolis

Es ist soweit, Captain Jack Sparrow ist zurück mit Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides ("Fremde Gezeiten"). Zur Feier des Comebacks von Johnny Depp als Captain Jack veranstaltet die Blackout Lounge im Kinepolis Schaffhausen am Freitag auch gleich noch die passende Party dazu.

Los geht's diesen Freitag, 20. Mai 2011, ab 19:00 Uhr in der Blackout Lounge. Die Filmvorstellungen finden um 19:45 Uhr und um 22:30 Uhr im Kinepolis statt. An der Party werden karibische Cocktails an der Openairbar serviert. Vom Grill gibt's dazu noch herzhaften Piratenfrass. Mit ein bisschen Glück kann man auch noch echtes Gold und original Fanartikel vom Kinofilm bei der Schatzsuche gewinnen.

Nach der Fast and Furious Party ist dies bereits die zweite Themenparty zu einem aktuellen Film im Kinepolis Schaffhausen. Nach dem bei der letzten Party etwa 1'500 Besucher aufkreuzten, wird das Konzept auch künftig weiterverfolgt werden.

Mittwoch, 18. Mai 2011

Seniorenparcours - Seniorenspielplatz Schaffhausen

Im Altersheim Schönbühl ist der erste Seniorenparcours bzw. Seniorenspielplatz in Schaffhausen eröffnet worden. Auf dem Seniorenspielplatz können die Schaffhauser Senioren auf verschiedenen Fitnessgeräten ihre Ausdauer und Beweglichkeit und somit ihre Gesundheit fördern. Heute wurde die Einweihung des Bewegungsparcours mit verschiedenen sportlichen Wettkämpfen gefeiert. Die Senioren haben die Fitnessgeräte bereits ausgiebig getestet und für gut befunden. Die Lage beim Altersheim Schönbühl ist ideal, da dort auch ein Gastronomiebetrieb vorhanden ist, so dass die Senioren nach dem Training in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen etwas ausspannen können. Alles Weitere zum neuen Seniorenspielplatz gibt's im Beitrag vom Schaffhausen Fernsehen.

Montag, 16. Mai 2011

Schaffusia 11 - grosses Fest im kleinen Paradies

Mit "Schaffusia 11" findet 2011 neben "Das Festival" ein weiteres grosses Musik-Festival in Schaffhausen statt. Schaffusia 2011 hat viele Live-Acts auf drei verschiedenen Bühnen zu bieten, nämlich auf dem Herrenacker in der "Clientis Arena", im Kammgarnhof und im Mosergarten.

Das Fest findet am 24. Juni und 25. Juni 2011 statt und biete diverse Konzerte von schaffhauser Lokalmatadoren wie namentlich:
  • Palko Muski
  • Rathole
  • King Kora
  • Route 66 / Remy Guth
Schaffusia 11 wird etwa 450'000.-- Franken kosten, die Konzerte können aber alle kostenfrei besucht werden. Das komplette Programm gibt's hier. Viele weitere Infos gibt's im Beitrag vom Schaffhauser Fernsehen.



Werbung: Ein DSL Vergleich lohnt sich immer und hilft dabei, Kosten zu sparen.

Freitag, 13. Mai 2011

Tag der offenen Tür beim Radio Munot Schaffhausen

Diesen Samstag, 14. Mai 2011, öffnet das Schaffhauser Lokal-Radio Munot seine Türen. Jedermann ist herzlich eingeladen einen Blick in die Studios zu werfen und dem Radio Munot Team beim Radio Machen über die Schultern zu schauen. Für Verpflegung und Unterhaltung ist gesorgt.

Das Schaffhauser Lokalradio lädt seine Hörer ein, sich einen Tag lang in die Studios umzuschauen. Die Besucher können live miterleben, wie Radio gemacht wird und können Grüsse über den Äther schicken. Natürlich lernen sie auch die Moderatorinnen und Moderatoren von Radio Munot kennen. Bei den Führungen können die Besucher die Räumlichkeiten von Radio Munot kennen lernen - beispielsweise das grosse CD-Archiv.

Vor der Tür präsentiert das Radio Munot Team den modernen Sendebus, mit welchem das Radio Munot jeweils im ganzen Sendegebiet unterwegs ist. Für das leibliche Wohl sorgt der Vorstand des Radio Munot Clubs, welcher Würste grillt und Getränke ausschenkt.

Bei einem Wettbewerb können die Besucher ihr Wissen über Radio Munot unter Beweis stellen und ihre Ohren testen. Als Hauptpreis wartet ein iPod Touch von Data Quest im Wert von 359.-- Franken. Als zweiter Preis lockt eine Übernachtung im Hotel Alte Rheinmühle in Büsingen inklusive Frühstück, im Wert von 228.-- Franken. Schliesslich gewinnen der dritte und vierte Platz je ein Saison-Abo für das Freibad der KSS im Wert von je 110.-- Franken. Offen ist die Tür beim Radio Munot an der Bachstrasse 29a in Schaffhausen von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Das Team vom Radio Munot und der Vorstand des Radio Munot Clubs freuen sich auf viele interessierte Besucher (Text: Radio Munot).

Donnerstag, 12. Mai 2011

Galgenbucktunnel in Schaffhausen öffnet 2019

Der sich im Bau befindliche Galgenbucktunnel im Kanton Schaffhausen soll 2019 eröffnet werden. Durch den Tunnel soll man später von der A4 aus direkt ins Klettgau gelangen können. Auf diese Weise soll u. a. die Gemeinde Neuhausen stark vom Verkehr entlastet und die Fahrzeit verkürzt werden. Im Verlaufe dieses Monats muss nun noch das Zeus dran glauben um Platz für die Einfahrt des Galgenbuck Tunnes zu machen. Die Kosten in der Höhe von ca. 240 Millionen Franken werden vollumfänglich vom Bund übernommen. Alles Weitere im Beitrag vom Schaffhauser Fernsehen:

Dienstag, 10. Mai 2011

Stadtrat beantwortet kleine Anfrage v. Till Hardmeier

Der Schaffhauser Stadtrat hat die kleine Anfrage von Till Hardmeier: "Subventioniert die Stadt die erwünschte Kultur?" vom 8. März 2011 mit Schreiben vom 10. Mai 2011 beantwortet.

Daraus ergibt sich, dass der Stadtrat der Auffassung ist, dass private Veranstalter in Schaffhausen angemessen berücksichtigt werden. Der Stadtrat sieht aufgrund der in den Leistungsvereinbarungen festgehaltenen programmatischen Autonomie der Leistungserbringer wie Kammgarn und TapTab und aufgrund der erfolgreichen Arbeit und des breit gefächerten Programms dieser Institutionen keinen Handlungsbedarf.

Die Antwort des Stadtrates auf die kleine Anfrage von Till Hardmeier kann hier angeschaut werden.

Lesenswert ist hierzu auch der Beitrag des Politologen auf Schaffhausen.net.

Montag, 9. Mai 2011

Schaffhauser morgen bei 5gegen5 auf SF1

Bei der morgigen Ausgabe von 5gegen5 werden einige Schaffhauser als das Team: "Partyboys" bei Sven Epiney antreten. Phillip Schmanau, Patrick Stauffacher, Jan Baur, Brian Stevenson Abeywickreme und Yves Lendenmann Flava gehen morgen Dienstag, 10. Mai 2011, um 18:15 Uhr als das Team "Partyboys" bei 5gegen5 auf SF1 an den Start.

Die jungen Männer betreiben das Eventlabel "Pirates of House" und organisieren seit rund drei Jahren House-Elektro-Partys. Die Location ist jeweils ein angesagter Schweizer Club. Ihre Partys sind jeweils aufwendig im Piratenstil dekoriert, wovon man sich auch schon an der Pirtates of House im Schaffhauser Orient Club überzeugen konnte. Pro Party sind bis zu 20 Helfer im Einsatz. Ob es den Boys bei "5gegen5" gelingt, den Tagesgewinn zu sichern, wird sich morgen in der Sendung zeigen.

Update: Die Sendung kann nun online angeschaut werden:

Boot-Stopp Schaffhausen - Weidling per Anhalter

Beim Pumpwerk am Lindli in Schaffhausen wurde am Rheinufer ein sog. Boot-Stopp installiert. Dabei handelt es sich um ein rotes Bänklein auf dem man Platz nehmen kann, wenn man von einem Bootsfahrer auf eine Ausfahrt auf den Rhein mitgenommen werden möchte. Das Mitfahren per Anhalter kennt man sonst eigentlich nur vom Auto her, doch in Schaffhausen wurde das Prinzip nun erstmals auch auf die Boote auf dem Rhein übertragen. Das Projekt soll nun erst mal zwei Jahre lang geprüft und kann kostenfrei in Anspruch genommen werden. Da der neue Boot-Stopp recht weit unten am Lindli gelegen ist, wird abzuwarten sein, ob sich genügend mitnahmebereite Bootsfahrer finden werden. Viele Weidlinge liegen weiter oben am Lindli oder sind auf der Höhe von Büsingen stationiert. Weitere Infos gibt's im Beitrag vom Schaffhausen Fernsehen inkl. Interview mit Marcel Quiblier, dem Initiator vom Boot-Stopp am Lindli in Schaffhausen.

Interessante kostenfreie Anleitungen bei expli.de

Kostenlose Bauanleitungen zu vielen Interessanten Themen finden sich zahlreich auf dem Portal expli.de. In dieser Anleitung wird einem beispielsweise Schritt für Schritt und auf eine verständliche Art und Weise erklärt, wie man die amerikanische Videoplattform Hulu, welche eigentlich nur in den USA zugänglich und dank Werbefinanzierung kostenfrei ist, auch in unseren Breiten empfangen kann. Andere Anleitungen auf expli.de beschäftigen sich beispielsweise damit, wie man eine Schultüte selbst bastelt oder Papier selber herstellen kann. Die Anleitungen werden von Nutzern eingestellt und zeichnen sich durch eine gute Verständlichkeit aus. Sie sind bebildert, so dass man den schriftlichen Ausführungen mühelos folgen kann. Dadurch, dass die Leser die Anleitungen bewerten können, ist eine ausgeklügelte Qualitätskontrolle der Beiträge gewährleistet. Das Portal kommt bei den bastel-, koch- und heimwerkbegeisterten Benutzern so gut an, dass sich in der Community bereits über 3'500 Anleitungen zusammen gefunden haben. Wer also gerne baut und bastelt - sei es nun mit Papeterie-Artikeln oder auch elektronischen Komponenten, der ist auf diesem Do it yourself Portal genau am richtigen Ort und wird in den übersichtlich sortierten Kategorien bestimmt schnell fündig werden.

Freitag, 6. Mai 2011

Schaffhausen.net war in den Ferien

Wie der geneigte Leser sicherlich mitbekommen hat, lief hier in letzter Zeit nicht viel - um nicht zu sagen gar nichts. Dies hat einen einfachen Grund: Schaffhausen.net war in den Ferien!

Als Ziel war dieses Mal Miami Beach im Visier - eine Destination, die Schaffhausen.net nun nach gründlicher Prüfung durchaus weiterempfehlen kann. Miami Beach bietet jede Menge Spass und Unterhaltung - auf dem Land und vor allem auch im Wasser. Dort stehen haufenweise Jet Skis zur Verfügung oder man mietet sich gleich eine kleine Yacht inkl. Kapitän. Damit der Spass bezahlbar bleibt, sollte man ein kleines Grüppchen zusammen haben - am frühen Nachmittag gibt's zudem häufig Rabatt, wenn das Boot noch nicht vermietet ist und die Firma nicht ganz leer ausgehen möchte - wer feilscht gewinnt!

Die bekannteste Strasse in Miami Beach ist der "Ocean Drive". Hier gibt es neben leckerem Essen auch vieles zu sehen - beispielsweise dieses Gefährt hier.

Da wir ein Auto gemietet hatten, zog es uns dann bald mal weiter nach Key West und danach durch die Everglades in Richtung Saint Petersburg. Hier empfiehlt es sich bei den Alligatoren einen kleinen Halt einzulegen und auf ein Luftkissenboot umzusatteln.

Die kleinen Alligatoren werden liebevoll auch "little finger biters" genannt. Sie sind zunächst noch ganz putzig und handlich, was sich mit zunehmenden Alter aber dann doch recht schnell ändert...

Danach ging's nach Orlando. Von hier aus sind zahlreiche Attraktionen erreichbar - so ist beispielsweise auch die Weltraumbehörde Nasa nicht weit weg.

Hier gibt es zahlreiche Sachen zu entdecken wie namentlich das Space Shuttle: "Explorer". Toiletten-Aufenthalte im Weltraum scheinen im Übrigen recht unbequem zu sein:

Ausserdem bietet die Nasa zahlreiche Shows - so kann man unter anderem den simulierten Start einer Apollo Mission im original Startzentrum von damals miterleben.

Von Orlando aus sehr schnell erreichbar sind im Übrigen auch die Universal Studios sowie das Disneyland, welches wir aber ausgelassen haben. Besonders empfehlenswert ist in den Universal Studios die Terminator 2 Attraktion - ein Gemisch aus Film und realen Personen lassen einen in die Terminator-Welt eintauchen. Für die Attraktion wurden extra neue 3D Filmszenen mit Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton und Edward Furlong gedreht. Zwischendurch huschen reale Personen in den original Filmklamotten durch das Gebäude und schiessen wild um sich - Wassertropfen, Wind und bewegende Stühle sorgen zusätzlich für echtes Terminator-Feeling.

In den Universal Studios ist man für einen Tag sehr gut unterhalten und trifft auch allerlei putzige Gestalten wie namentlich die Simpsons. Eine junge Parkbesucherin forderte von Homer ein Autogramm - dieses Unterfangen gestaltete sich im Kostüm aber durchaus etwas schwierig ;-)

Schaffhausen.net Fazit: Florida ist als Reiseziel durchaus empfehlenswert und hat neben perfektem Wetter und schönsten Stränden auch viele weitere Attraktionen zu bieten. Äusserst empfehlenswert!

Juliette Lewis aus Natural Born Killers am Festival

Juliette Lewis - bestens bekannt als Mallroy Knox aus Oliver Stones Klassiker: Natural Born Killers - wird am Donnerstag, 4. August 2011 am Festival auf dem Herrenacker Schaffhausen auftreten.

1994 sang Juliette Lewis für Natural Born Killers das Lied "Born Bad". Ein Jahr später sang sie dann in Strange Days unter anderem das Lied "I can hardly wait" von PJ Harvey und hatte auch eine Rolle als Musikerin Faith Justin. Anfang 2003 gründete Juliette Lewis die Rock 'n' Roll-Band: "Juliette and the Licks", welche bis Anfang 2009 existierte. Mittlerweile tritt sie unter ihrem eigenen Namen auf.

Schweppes und Uma Thurman

[Sponsored Post] Uma Thurman, bestens bekannt aus zahlreichen legendären Quentin Tarantino Filmen, ist die neue Muse der Getränkemarke Schweppes - und hier haben sich zwei gefunden, die perfekt zusammen passen: frisch, sinnlich und humorvoll.

Für die Produktion der neuen Schweppes Werbekampagne 2011 konnte der bekannte amerikanische Fotograf und Regisseur David LaChapelle verpflichtet werden. Auch er fügt sich perfekt in das Gespann ein und inszenierte die Kampagne in einem surrealistischen Stil gepaart mit subtilem Humor und Sinnlichkeit. Uma Thurman glänzt in dem von Fred & Farid entwickeltem Konzept mit starker Ästhetik und überzeugt in einem knalligen, extravaganten Outfit. Verlockend gesteht sie in der Kampagne einem schüchternen Journalisten, dass sie eines ganz besonders liebt, nämlich Schweppes - überall, immer und mit jedem.



Der gelungene Tribut an die Goldenen Zwanziger voller Farben, Sinnlichkeit und Ästhetik stellt ein Mal mehr das kreative Talent der Schweppes Marketing Crew unter Beweis. Wer seinen Durst auf Schweppes nun stillen möchte, sollte sich sofort auf den Weg zum Kühlschrank begeben oder aber zumindest auf der Facebook Fanpage vorbei schauen. Dort gibt es natürlich auch viele weitere Infos zur heissen Schweppes Muse 2011.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...