Donnerstag, 30. Juni 2011

Feldmarschall von Flüe Rimpler in der Psychiatrie

In letzter Zeit ist es ruhig geworden um General Feldmarschall von Flüe Rimpler, welcher noch Ende des letzten Jahres aus Briefkästen zu uns gesprochen hat (so zumindest die Vermutung des Schaffhauser Fernsehens, von Flüe Rimpler bestreitet seine Beteiligung an dieser Aktion). Über YouTube publizierte er aber weiterhin regelmässig Videobotschaften mit interessanten visuellen Verfremdungseffekten wie namentlich in diesem Video hier:



Doch nun ist in verschiedenen Medien zu lesen, dass der General Feldmarschall in der Psychiatrie untergebracht wurde. Nachzulesen beispielsweise hier (inkl. Foto) und hier.

Mittwoch, 29. Juni 2011

Schaffusia 11 Stadtfest Schaffhausen 2011 Rückblick

Schaffusia 11 - das Stadtfest 2011 in Schaffhausen - ist vorbei. Grundsätzlich ist es von der Schaffhauser Bevölkerung durchweg als positiv empfunden worden. Die angestrebten 100'000 Besucher wurden angeblich erreicht.

Hauptkritikpunkt, welcher Schaffhausen.net zu Ohren gekommen ist, war, dass das Fest bereits um ca. 2:00 Uhr morgens vorbei war. Der Güterhof beispielsweise hatte draussen Sand aufgeschüttet und eine fette Beach-Party geschmissen. Doch um 2:00 Uhr kam die Durchsage: "So, mir mönd Schluss machä - aber mir fiired alli dinnä wiiter". Tja, schön gesagt, aber die Party drinnen im Güterhof war leider von einem ganz anderen Kaliber und für die meisten Beachparty-Besucher uninteressant. Auch alle anderen im Freien stattfindenden Attraktionen mussten um 02:00 dicht machen. Vielleicht sollte sich hier Schaffhausen auch etwas lockerer zeigen und für ein Mal beim Stadtfest längere Öffnungszeiten gewähren. Es kann ja schlecht sein, dass das Partyvolk wie an allen anderen Wochenenden - an denen nota bene kein Stadtfest ist - in Orient, Tabaco, Cuba-Club, Domino und co. endet.

Nach Aussagen des OK gegenüber dem Schaffhauser Fernsehen soll das nächste Schaffusia Stadtfest übrigens in vier Jahren, also 2015, stattfinden. Sehr löblich, dass es nicht nur ein einmaliges Ereignis bleiben soll. Viele weitere Eindrücke von Schaffusia 11 gibt's hier im Beitrag des Schaffhauser Fernsehens inkl. Interview mit Stefanie Heinzmann.

Dienstag, 28. Juni 2011

Ludwig Item aus dem Manor Schaffhausen geht

Einschneidende Veränderungen beim Manor in Schaffhausen! Ludwig Item, welcher Generationen mit seinem Fachwissen im Bereich Sport und Multimedia über 40 Jahre hinweg beraten hat, streicht in Kürze die Segel. Ludwig Item wird nämlich am 30. Juni 2011 seinen wohlverdienten Ruhestand antreten. Dies wird nun auch beim Eingang vom Manor Schaffhausen gross angekündigt. Schaffhausen.net dankt Herrn Item ebenfalls für seinen unermüdlichen Einsatz und wünscht einen geruhsamen Ruhestand. Bleibt zu hoffen, dass ein fähiger Nachfolger gefunden wird.

Sonntag, 26. Juni 2011

Schaffusia 11 - Tag 2 - Samstag in Schaffhausen

So, Schaffusia 11 ist vorbei - und es war ein gutes Stadtfest für Schaffhausen. Die Stadt (bzw. der Kanton) hat sich das Fest immerhin CHF 450'000.-- kosten lassen, aber dafür wurde auch einiges geboten. Bleibt zu hoffen, dass es als wiederkehrendes Stadtfest etabliert wird. So alle drei Jahre - wie beim Zürifäscht - wäre sicher nicht schlecht. Am Samstag haben sich übrigens deutlich mehr Leute als am Freitag eingefunden. Sogar der gute alte Heinrich Moser hatte sich extra für das Stadtfest fein herausgeputzt.

Auch am Samstag gab es einiges zu sehen und zu hören. So trat Routinier Remy Guth (ja genau, der Werbung-hat-einen-Namen-Typ) vor allem vor älterem Publikum auf dem Herrenacker auf und spielte als One-Man-Show von Bruce Springsteen bis Blues Brothers gekonnt queer durch den Gemüsegarten.

Um 22:00 Uhr gab es ein Feuerwerk. Im August mag diese Startzeit klug gewählt sein, aber im Juni sollte man das Feuerwerk vielleicht doch ein bisschen später ansetzen, denn am 21. Juni war noch gerade der längste Tag des Jahres und so war es auch am 25. Juni noch recht hell um diese Zeit. Trotzdem verstand es das Feuerwerk die Schaffusia 11 Besucher in seinen Bann zu ziehen.

Als Highlight des Tages darf man wohl zweifelsohne das Konzert von Stefanie Heinzman im Kammgarn Hof bezeichnen. Der gesamte Platz war rappelvoll und Stefanie Heinzmann überzeugte mit einer knapp zweistündigen Show das Publikum. Zunächst liess sie die Besucher jedoch noch 30 Minuten warten - das wollen wir ihr aber nachsehen. Hier ein Einblick in das Konzert:

Samstag, 25. Juni 2011

Erkersingen auf dem Fronwagplatz in Schaffhausen

Zu den grossen Highlights von Schaffusia 2011 gehörte am Freitag zweifellos das fulminante Erkersingen auf dem Schaffhauser Fronwagplatz. Zunächst galt es festzustellen, dass das Wort "Erker" hier recht grosszügig ausgelegt wurde. So fand ein Grossteil des Events auf einem balkonartigen Gebilde oberhalb von "Pasta Pizza Daniele" statt.

Aber auch aus den kleineren Erkern rund um den Fronwagplatz wurde gesungen. In einem der Erker sang auch der bereits von uns angekündigte Tenor Patrick von Castelberg.

Zur grossen Überraschung vereinigten sich die einzelnen Tenöre - welche zuvor noch separat in den kleinen Erkern gesungen hatten - dann Plötzlich auf dem oben abgebildeten Balkon und sangen fortan zusammen, was bei den Zuschauern auf grosse Begeisterung stiess. Einen kleinen Einblick in das Schaffhauser Erkersingen gibt es hier im Video:



Auch eine CD mit den vorgetragenen Liedern konnte am Event erstanden werden. Nach dem Konzert-Ende standen die Tenöre noch für Unterschriften und Fotos zur Verfügung, was von den Schaffhausern auch rege genutzt wurde. Das liess sich Schaffhausen.net auch nicht nehmen - hier abgebildet mit Patrick von Castelberg.

Patrick von Castelberg Patrick von Castelberg war ein beliebtes Fotomotiv...

Tja und was gab es noch so am Freitag bei Schaffusia 11?
Einiges, liebe Kinder, einiges! Tomislav Babic - vom Schaffhauser Fernsehen auch liebevoll Thomas Babic gennant - hat keine Kosten und Mühen gescheut und eine fette Limousine vor seinem Restaurant Falken platziert.

Im Kammgarn Hof wurde eine fanatisch grosse Bühne installiert, wirklich beeindruckend. Hier trat unter anderem die Band Palko Muski auf und sorgte für ordentlich Stimmung!

Ja, soweit so gut, morgen geht's weiter :-)

Freitag, 24. Juni 2011

Schaffusia 2011 Interview OK Chefin Karin Spörli

Heute ist es endlich soweit: Das Schaffhauser Stadtfest Schaffusia 2011 startet! Auch der Wettergott scheint der Munotstadt einigermassen wohlgesonnen zu sein. Als kleine Einstimmung gibt's hier das Interview des Schaffhauser Fernsehens mit der OK Chefin Karin Spörli.

Donnerstag, 23. Juni 2011

Schaffhausen rüstet sich für Schaffusia 2011

Die Vorbereitungen für Schaffusia 2011 laufen in Schaffhausen offensichtlich auf Hochtouren ;-)

Da die Webcam der Firma Faltwerk genau diese Gasse im Visier hat, gibt's hier auch nen Livestream. Foto zur Verfügung gestellt von Ramon Ott, vielen Dank!

Raubüberfall auf Person am Kantonalbank Bankomat

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat sich zwischen 2:30 und 03:00 ein Raubüberfall auf eine Person am Bankomat der Schaffhauser Kantonalbank ereignet.

Am frühen Mittwochmorgen (22.06.2011) wurde in der Stadt Schaffhausen ein Mann bei einem unbewaffneten Raubüberfall verletzt. Der mutmassliche Täter konnte festgenommen werden. Die Schaffhauser Polizei sucht mögliche Zeugen des Vorfalles.
Um ca. 02.30 Uhr am Mittwochmorgen (22.06.2011) bat ein 22-jähriger Inder einen 69-jährigen Deutschen bei einem Bankschalter in der Schaffhauser Vorstadt um Geld. Als dieser der Bitte keine Folge leistete, forderte der junge Mann den Angesprochenen auf, ihm seine EC-Karte auszuhändigen. Der ältere Mann kam dieser Forderung nach, gab jedoch mehrmals falsche Zahlencodes an, als der mutmassliche Räuber versuchte damit am Bankautomaten Geld abzuheben. Nach jedem erfolglosen Bargeldbezug soll er den Überfallenen – gemäss dessen Schilderungen – mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Nach mehreren Versuchen liess er von seinem Opfer ab. Dieses flüchtete in der Folge vom Tatort und wurde anschliessend von Passanten zum Zentralen Polizeiposten Schaffhausen gebracht (Text: SHPol).

Das Schaffhauser Fernsehen hat hierzu einen ausführlichen Beitrag ausgestrahlt inkl. Interview mit dem Schaffhauser Staatsanwalt Peter Sticher.

Dienstag, 21. Juni 2011

GranPurismo Video aus dem TapTab aufgetaucht

Auf YouTube ist ein Video vom GranPurismo Auftritt im TapTab Schaffhausen vom 8. April 2011 aufgetaucht:

Gran Purismo & Cool Remember - Trouble on my Back (Live Version) feat. Nick Graf & Berni Ruch

- so der ausführliche Titel des Videos. Der komplette Auftritt im TapTab soll dann ab 9. Juli 2011 auf YouTube zur Verfügung stehen. Hier schon mal das Video:



Zum Schluss des damaligen Auftritts gab es übrigens auch noch einen "Schaffhausen Rap": "...und wiedermol uf de Gass!". Auch davon gibt's ein Video (allerdings in nicht ganz so qualitativ hochwertiger Aufnahmequalität wie das obere ;-)

Tour de Suisse 2011 in Schaffhausen

Schaffhausen bildete dieses Jahr den Schluss- und Höhepunkt der Tour de Suisse. Am Samstag, 18. Juni 2011, führte die 7. Etappe von Tübach über Schaffhausen und dem Randensüdfuss entlang nach Schleitheim sowie anschliessend über Hallau, Neunkirch, Löhningen, Beringen und Neuhausen zum Etappenziel auf der Schaffhauser Breite.

Am Sonntagnachmittag ab 13 Uhr folgte das abschliessende Zeitfahren mit Start auf dem Herrenacker in Schaffhausen über den Reiat und Dörflingen zur Zieleinfahrt auf der Breite.

Ein attraktives Begleitprogramm wurde mit dem Konzert der Swiss Army Concert Band am Freitagabend, der Tour de Suisse Music Night in der IWC-Arena mit Florian Ast, Anna Rossinelli, Natacha und The Rockets am Samstagabend sowie einem Rahmenprogramm im Start Village auf dem Herrenacker und Verpflegungsmöglichkeiten auf dem Fronwagplatz am Sonntag geboten (Quelle: stsh.ch).

Alles in allem sind die Organisatoren sehr zufrieden mit dem Verlauf der Tour de Suisse in Schaffhausen. Das Schaffhauser Fernsehen hat hierzu noch einen umfangreichen Beitrag ausgestrahlt, den man sich hier anschauen kann.

Peach Chip Resetter für CLi-526 und PGi-525

Die Peach Chip Resetter für die neuen Canon CLi-526 Tintenpatronen und die Canon PGi-525 Druckerpatronen sind jetzt verfügbar. Mit dem Chipresetter kann man den Tinten-Füllstand der betreffenden Patrone wieder auf "voll" stellen. Dies ist vor allem nach dem Wiederbefüllen der Druckerpatrone mit Nachfülltinte nützlich, da dann die Patrone wieder als neue, volle Originalpatrone erkannt wird. Wenn man nur die Patrone nachfüllt, ohne den Chip zu resetten, meldet dieser weiterhin, dass die Patrone leer sei und es erscheint eine Fehlermeldung auf dem Bildschirm. Das Resetten ist auch praktisch, wenn der Drucker bereits meldet, dass die Patrone leer sei, obwohl sich noch genügend Druckertinte in der Tintenpatrone befindet.

Der neue Peach CLi-526 Resetter funktioniert mit allen Canon PGi-525 Tintenpatronen und CLi-526 Druckerpatronen. Er kann über den internationalen Peach Onlineshop bestellt werden. Dort kann man ihn in die Schweiz, nach Deutschland und nach Österreich bestellen. Zudem sind auch Lieferungen nach Frankreich, Spanien, Italien, Niederlande, Ungarn, Tschechien, England, Polen und Belgien möglich. Weitere Informationen zum neuen Canon CLi-526 Resetter sind im Internet erhältlich, für Österreich gibt es hier eine eigene Infoseite über den Peach Chip Resetter. Er ist auch für ältere Canon Tintenpatronen erhältlich sowie für Druckerpatronen vom Hersteller Epson. Die Funktionsweise des Chipresetters ist sehr einfach. Die betreffende Tintenpatrone wird in den Resetter eingesetzt und nach ein paar Sekunden meldet das Kontrolllämpchen, dass der Resetvorgang erfolgreich abgeschlossen wurde.

Donnerstag, 16. Juni 2011

Rottweiler Besitzerin in Schaffhausen verurteilt

Die Besitzerin des Rottweilers, welcher im Juli 2009 einen 4-jährigen Buben im Majorenacker (Herblingen) attackiert hatte, wurde heute in Schaffhausen verurteilt. Das Urteilt lautet auf 15 Monate bedingte Freiheitsstrafe. Das Schweizer Fernsehen SF1 hat zu dieser Gerichtsverhandlung einen Bericht gesendet, welchen man hier anschauen kann.

Schweiz aktuell vom 15.06.2011

Montag, 13. Juni 2011

Neues Vorgehen gegen wildes Plakatieren

Das ist auch eine Methode um ungeliebte Plakate zu entfernen ;-)

Bild eingereicht von Schaffhausen.net Leserreporter Phil Guarana.

Samstag, 11. Juni 2011

Rasafari 2011 - heute im Mosergarten Schaffhausen

Heute, Samstag, findet das Rasafari Openair 2011 im Mosergaten in Schaffhausen statt. Dies übrigens wetterunabhängig - denn sollte es regnen, werden Blachen gespannt.

Line-up Mosergarten 17-23h
- Oriental Friendship
- Katharsis & Raw Shit Pushers
- Surprise Guests
- Lo Fat Orchestra

Line-Up Afterparty im Kammgarn 22h30-04h00
- Sexomodular
- Jeans Team

Line-Up Afterparty im TapTab 22h30-04h00
- Boomboxx Frequency
- Gully Dag
- Boom di Ting
- Real Rock
- HHOA

Eintritt im Mosergarten ist gratis.
Afterparty im Kammgarn: CHF 25.--
Afterparty im TapTab: CHF 10.--

Als "Surprise Guest" im Mosergarten wird übrigens die Nachfolgeband von Plenty Enuff heiss gehandelt.

Freitag, 10. Juni 2011

iPhone App: Groovy Gears Game aus Schaffhausen

Nach dem bereits die legendäre Fumoir App von Urs Brauchli aus Schaffhausen stammt, hat sich nun ein weiterer schaffhauser Programmierer aufgerafft, eine App für das iPhone von Apple zu lancieren. Mit "Groovy Gears" geht eine neue Game App von Urban Weber an den Start.

Der fleissige Train Fever Spiel-Entwickler fand noch ein bisschen Zeit für die Entwicklung eines Puzzlespiels mit Zahnrädchen. Laut Urban Weber sei das Spiel nicht nur lustig, sondern mache auch noch intelligent (hört, hört!). Das Spielchen kam gerade erst Gestern heraus, raubt 6.2 MB Speicherplatz und kostet 1 Fränkli und zehn Rappen. Weitere Infos hier.

Donnerstag, 9. Juni 2011

Patrick von Castelberg singt live in Schaffhausen

Sensation! Der Schweizer Star-Tenor Patrick von Castelberg wird im Rahmen von Schaffusia 11 am Freitag, 24. Juni 2011, zusammen mit seinen Kollegen von den Swiss Tenors um 22:00 Uhr auf dem Schaffhauser Fronwagplatz ein Erkersingen veranstalten.

Patrick von Castelberg kann auf eine lange musikalische Karriere zurück blicken und trat schon mit Stars wie Steve Lee von Gotthard, Irène Straub und Mario Pacchioli auf. 2006 nahm er am schweizer Finale zum Grand Prix der Volksmusik teil, 2009 sang er beim Basel Tattoo und "Nessun Dorma" kann er mindestens genau so gut singen wie Ex-Telefonverkäufer Paul Potts.



Aufgefallen ist Patrick von Castelberg dem Schaffhausen.net Team übrigens bereits am 26. August 2010 beim David Hasselhoff Konzert in Zürich. Dort fuhr er nämlich plötzlich mit seinem eigenen K.I.T.T. vor und wurde auch prompt von TeleZüri interviewt, was wir damals auf Video festhielten.



Leider schaffte es das spannende Interview mit Patrick von Castelberg nicht in den letztendlich ausgestrahlten Beitrag von TeleZüri. Von Castelberg musste hier offensichtlich Remo Blunschi (bekannt aus der TV-Sendung "Eusi Badi") weichen. Somit ist der Schaffhausen.net live Mitschnitt des Interviews mit Patrick von Castelberg wohl die einzige verbliebene Aufnahme.



Die Erker haben übrigens eine spannende Wandlung durchlaufen. Dienten die Aborterker im Mittelalter noch als Toilette sind sie heute wunderschön geschmückt und sorgen für eine Erweiterung der Wohnfläche sowie eine bessere Belichtung. Und demächst wird sogar noch aus ihnen gesungen, ja da sind wir mal gespannt!

Integration in Schaffhausen schreitet voran

Nach dem Anschauen des nachfolgenden Videos aus unserem deutschen Nachbarland steht ganz klar fest: Die Integration ist bereits sehr weit fortgeschritten! Auch die letzten Zweifler werden durch das Anschauen sicherlich eines Besseren belehrt werden...

Montag, 6. Juni 2011

Schaffhauser Fernsehen ab heute in neuem Studio

Das Schaffhauser Fernsehen sendet ab heute aus einem schicken neuen Fernsehstudio im Gebäude der Schaffhauser Nachrichten (Meier und Cie AG) an der Vordergasse.

Bis jetzt war das Schaffhauser Fernsehen an der Bachstrasse 56 beheimatet. Die letzte Sendung aus dem alten Studio beschäftigt sich vollumfänglich mit dem Umzug. Neben den neuen Räumlichkeiten an der Vordergasse gibt es auch zahlreiche weitere Neuerungen. So werden beispielsweise die zwei tragbaren Stühle aus "Heute im Gespräch" nur noch selten zum Einsatz kommen und die Aufnahmen werden künftig nicht mehr beim Gesprächsgast vor Ort gemacht, sondern im neuen Fernsehstudio. Ausserdem wird es neue Kurz-News in Kompaktform und neue Trailer und Einspieler geben. Des Weiteren wird das Schaffhauser Fernsehen künftig digital produziert und ab heute im 16:9 Format ausgestrahlt. Zu Beginn des Beitrags wird auch noch ein kurzer Rückblick auf die Anfangszeiten des Schaffhauser Fernsehens mit Moderator Patrick Caprez gewährt.

Ab Juli 2011 sollen dann die Talk-Sendungen in Themenbereiche unterteilt werden, namentlich in einen Sport-Talk, einen Kultur-Talk usw. Zudem sollen neu auch Ausgangstipps aufgenommen werden. Am Schluss des Beitrags erfährt man noch, dass Geschäftsführer Stefan Wabel das Schaffauser Fernsehen verlassen wird. Ab 20. Juni 2011 wird Patrick Stoll neuer Geschäftsführer. Alles Weitere hier im SHF Beitrag über den Umzug des Schaffhauser Fernsehens.

Mittwoch, 1. Juni 2011

Streit um Sporthalle Stahlgiesserei Schaffhausen

Ein grosses Thema in Schaffhausen ist nach wie vor die Sporthalle in der Stahlgiesserei im Mühlental. Am 26. Mai 2011 berichtete das Schaffhauser Fernsehen, dass die Regierung einen Rückzieher gemacht habe. Die Sporthalle solle nun doch nicht so realisiert werden, wie ursprünglich geplant. Zunächst war Platz für 4'000 Zuschauer vorgesehen. Doch die Kadetten und der VC Kanti werden künftig keine Spiele in der Stahlgiesserei austragen, sondern in der neuen Sporthalle im Schweizersbild. Somit wird das Projekt nun stark verkleinert. Laut Regierungsrat Christian Amsler war die Vereinbarkeit als Handballhalle und Schulsporthalle nicht gegeben. Die Regierung käme nun faktisch dem Wunsch von Kadettenpräsident Giorgio Behr nach, hiess es im Parlament. Die Alternativ Liste kritisiert: Giorgio Behr tanze der Regierung auf der Nase herum!



Die Antwort darauf in "Giorgio Behrs Zeitung": Schaffhauser Bock liess nicht lange auf sich warten. Darin war heute zu lesen: Florian Keller wirft mit Dreck um sich!

Florian Keller von der Alternativen Liste Schaffhausen hatte seinerseits zum Artikel von Daniel Thüler im Schaffhauser Bock schnell eine Antwort parat, welche er hier auf dem Verfaulte Geschichten Blog publizierte. Dort drin ist zu lesen: Du siehst, ich werfe nicht mit Dreck um mich, ich zeige nur mit dem Finger auf den Dreck am Stecken deines Verlegers.

Na, da ist ja richtig mal was los in Schaffhausen! Wird bestimmt nicht die letzte Wortmeldung dazu gewesen sein - mal schauen wie's weiter geht! ;-)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...