Freitag, 29. Juni 2012

Schaffhausen am Southside Openair 2012

In Neuhausen ob Eck (Deutschland), nur ca. 40 Minuten mit dem Auto von Schaffhausen aus, findet jährlich im Juni das Southside Openair statt. Das Openair gehört zu den grössten in Deutschland, dieses Jahr haben in etwa 55'000 Musikliebhaber die Veranstaltung besucht. Mittlerweile gibt es bereits vier Bühnen, auf denen parallel Konzerste stattfinden. Zwei Bühnen sind an der freien Luft und die zwei anderen Bühnen befinden sich jeweils in einem grossen Zelt. Es treten nationale und internationale Bands auf, diesmal waren etwa "Noel Gallagher's High Flying Birds", "Die Ärzte", "Justice", "Garbage", "K.I.Z.", "The Cure", "New Order", "Blink-182" und "Pennywise" mit von der Partie. Neben den Konzerten trifft man permanent auf zahlreiche illustre Gestalten, beispielsweise auch auf dieses puztige Tierchen.


Nicht zuletzt dank der räumlichen Nähe waren auch zahlreiche Schaffhauser am Southside Openair 2012 in Deutschland zugegen.


Durch die hohe Teilnehmerzahl von 55'000 Personen tat man gut daran, feste Treffpunkte zu vereinbaren - ein einfaches "Wir sehen uns ja dann nachher nach dem Konzert" o.ä. ist bei dieser Menschenmenge zum Scheitern verurteilt (ausser die Glücksfee meinte es gut mit einem). Das Handynetz war so überlastet, dass man Glück hatte, wenn ein SMS mit einiger Verspätung dann doch noch beim Empfänger eintrudelte. Dafür traf man aber recht regelmässig zufällig auf diverse bekannte Schaffhauser Gesichter - zum Beispiel auf Menschen die früher für Donuts arbeiteten und heute Computer verticken.


Zu den häufig und gerne gesehenen Gästen am Southside gehören auch Peter Bambus sowie Mr. Studer und Herr Göldi. Die drei nächtigten im Pete Bamboo Zelt, dessen Eingang durch einen auffälligen Pete Bamboo Aufkleber gekennzeichnet war.


Ein Pavillon ist bei schönem Wetter (diesmal ja, sonst am Southside eher nein) unerlässlich. Er spendet Schatten und kühlende Luft kann durch die offenen Seiten eindringen. Die Zelte hingegen sollte man über Tag tunlichst meiden, da es in ihnen unerträglich heiss und stickig ist.


Viel Spass bringen auch immer kleine Accessoirs, wie hier z.B. die Seifenblasen-Pistole, welche Mr. Dent in der Hand hält. Seifenblasen scheinen übrigens vor allem bei der weiblichen Bevölkerungsschicht äusserst angesagt zu sein. Eine Deutsche Openair Besucherin verriet uns: "Die liebe ich schon seit dem Kindergarten" - man beachte ihren Gesichtsausdruck links im Bild.


Die Seifenblasenpistole hatte Daniel Meyer mitgebracht, der im Ausgang auch als DJ Daniel Meyer sein Unwesen treibt.


Auch bei anderen Openair Besuchern war die Seifenblasenpistole sehr beliebt. Sie wurde bei uns gerne und häufig ausgeliehen. Dieser Meisterschütze war schon etwas angetrunken und meinte offensichtlich, er müsse die Pistole zuerst mal kräftig durchschütteln, um sie in Betrieb zu nehmen - wie man auf folgendem Video sehen kann.



Eine weitere Lustigkeit wird hier von MacGyver zusammen gebaut: Eine Wurfvorrichtung für die sich in der Kiste befindlichen Wasserbomben.


Landläufig wird das Southside auch als "Saufzeit" oder "Sauftz gscheid" bezeichnet und demnächst ist anscheinend eine Ausgabe mit David Hasselhoff als Hauptact geplant, wie dieses T-Shirt verrät.


Als weitere Acts sind "Modern Talking", "The Beatles", "Michael Jackson", "The Doors", "Roy Black", "Elvis" und "Der fette Hawaiiander mit der Ukulele" geplant. Ausserdem ist angemerkt: "Chuck Norris könnte, wenn er wollte".


David Hasselhoff war diesmal am Southside zwar noch nicht aufgetreten, aber immerhin ist er schon mal im Publikum herumgegeistert. Dies alles kann einfach nur bedeuten, dass er in Kürze am Southside auftreten wird!


Die Men in Black trieben sich ebenfalls am Openair herum - offensichtlich zum persönlichen Schutz von Christian P. Meier.


Und diesen Schutz hatte man auch dringend nötig, schliesslich trieben sich ziemlich komische Alien-Viecher auf dem Southside Gelände herum.


Von diesen übergrossen Riesenmonstern wurden wir mehrfach attackiert - hier haben also die Men in Black einen schlechten Dienst geleistet. Eine der Tier-Attacken kann man sich hier im Video anschauen.



Auch Captain America und Flash - der rote Blitz waren am Openair zugegen.


Handy Aufladen ist an Openairs jeweils etwas mühsam. Gewisse Duschen hatten an der Aussenwand weit oben Steckdosen, welche aber wohl eher für den Fön gedacht waren. Damit man das Natel nicht mit ausgestreckter Hand laden musste, gab es einen kleinen Trick, der im folgenden Bild vor Augen geführt wird.


Das Publikum am Southside war jeweils sehr gut gelaunt und auch am helligten Tag bereits ordentlich betrunken. Dies war auch kein Wunder, da man an jeder Ecke irgendwelche Saufspiele beobachten konnte. Auch wurde beim Alkohol trinken jeweils nicht gekleckert, sondern geklotzt!


So, genug vom Drumherum, jetzt noch kurz zu ein paar Videos der Acts (zahlreiche weitere Videos finden sich auf YouTube, deshalb fasse ich mich kurz). Sehr lustig war die Deutsche "K.I.Z." Hip-Hop-Formation aus Berlin. Hier hat offensichtlich die Abkürzung zuerst existiert und nachher wurde nach einer passenden Bedeutung der Buchstaben gesucht. Herumgegeistert sind bereits Namen wie "Kannibalen In Zivil", "Kriegsverbrecher In Zwangsjacken", "Künstler Im Zuchthaus", "Kreuzritter In Zentralasien" und "Kosterschüler Im Zölibat". Hier zwei Ausschnitte vom Konzert.

K.I.Z. live am Southside 2012 in Neuhausen ob Eck - Teil 1:



K.I.Z. live am Southside 2012 in Neuhausen ob Eck - Teil 2:



Weitere Highlights waren auch Garbage und Noel Gallagher, der zu guter Letzt an seinem Konzert auch noch ein paar Oasis Hits zum Besten gab - hier im Video zu sehen: "Don't look back in anger".



Alles in allem ein sehr schönes Openair - und diesmal erst noch mit Sommer, Sonne, Sonnenschein. Schaffhausen.net wird früher oder später sicher wieder dort auftauchen (und natürlich ausführlich Bericht erstatten ;-).

Mittwoch, 27. Juni 2012

Du bist ein Schaffhauser wenn... Party im Mosergarten

Am kommenden Freitag, 29. Juni 2012, findet ab 18:00 Uhr im Mosergarten die "Du bist ein Schaffhauser wenn..." Party statt. Es ist ein Event, bei dem sich alle Mitglieder der gleichnamigen Facebook-Gruppe treffen und zusammen feiern können.


Am Event finden diverse Konzert statt. Der Beginn des ersten Konzertes ist ungefähr um 20:00 Uhr.

  • Smäck (Rock Cover Band) - www.smaeck.ch
  • David Bell und Roger Jenny (Munotglöcklein) - www.bellroom.ch
  • (Tribute) Dieter Wiesmann ( Blos e chlini Stadt auf der Grossleinwand).
  • ACOUSTICAL MOUNTAIN - Marc Storace ( "The Voice" OF KORKUS) Claudio Matteo (China) www.acoustical-mountain.com

Der Eintrittspreis beträgt CHF 20.--. Es stehen Steh- und Sitzplätze zur Verfügung. First come, first served. Weitere Infos zur Du bist ein Schaffhauser wenn... Gruppe erhält man auch in folgendem Fernsehbeitrag.

Montag, 11. Juni 2012

Autokorso in Schaffhausen - EM 2012

Die EM ist da - der Autokorso ("Hupkonzert") ebenfalls. Die Schaffhauser Polizei (SHPol) gibt sich jedoch in einem gewissen Rahmen kulant. Auf der SHPol Homepage ist dazu Folgendes zu lesen:

"Freudenkundgebungen sollen möglich sein, solange diese für Dritte keine übermässige Beeinträchtigung und Belästigung bedeuten. Der Wirtschaftsschluss wird durch die jeweiligen Gemeinden festgelegt und ist einzuhalten. Dabei gilt es zu bedenken, dass dem Ruhebedürfnis der Schaffhauser Bevölkerung Rechnung getragen werden muss. Im Rahmen der Verhältnismässigkeit werden einzelne Freudenkundgebungen, die einen gewissen Lärm verursachen, bis eine Stunde nach Spielschluss toleriert. Die Schaffhauser Polizei wird somit bei vertretbaren Autokorsos und Hup-Aktionen während der einstündigen Toleranzfrist - aber längstens bis Mitternacht - ein Auge zudrücken. Nicht toleriert werden jedoch Dauerhup-Aktionen und Autokorsos nach der abgelaufenen Toleranzfrist. Sofort und ohne Toleranz wird dort eingegriffen, wo durch Verkehrsregelverletzungen Personen gefährdet werden. So wird die Schaffhauser Polizei beispielsweise zu schnelle Autokorsos, auf dem Autodach mitgeführte oder aus dem Auto hinauslehnende Mitfahrer sowie gefährliche Gegenstände, die aus dem Auto ragen, unweigerlich ahnden.Grundsätzlich kann festgehalten werden, dass durch solche Anlässe weder die Regeln des Strassenverkehrsrechtes noch andere Gesetze ausser Kraft gesetzt werden und die Schaffhauser Polizei Verstösse entsprechend ahndet."

Weitere Informationen hierzu gibt auch der Schaffhauser Polizeisprecher, Patrick Caprez, im Interview mit dem Schaffhauser Fernsehen.

TReBeats & Persoonlijk (PSL) - Je wilt een Banger

Der underground Hip-Hop-Artist "Persoonlijk" (PSL) gewann in Rotterdam (Niederlande) den Publikumspreis des Grand Prix 2012 von Süd-Holland in der Kategorie: "Urban". In den Niederlanden wird der Grand Prix unter dem klingenden Namen "De Grote Prijs van Zuid-Holland" präsentiert. Der Schaffhauser Produzent TReBeats flog speziell für diese Show nach Rotterdam, um mit PSL auf der Bühne mitwirken zu können. TReBeats ist bekannt für seine Zusammenarbeit mit Jus Allah (Jedi Mind Tricks), Reef The Lost Cauze (AOTP), Element, Babylon Warchild und vielen anderen amerikanischen Künstlern, die auf seinem letzten Album "The Urge To Change Something" mitwirkten. Zudem ist er ein offizielles Mitglied der aus Phoenix (USA) stammenden Crew: "The Societyof Invisibles". Um den Publikumspreis ausgiebig feiern zu können, lancierte "Eastgarden Music" nun die erste Single - und somit auch das erste offizielle Video: "Je wilt een Banger" der noch in diesen Jahr erscheinenden EP "Het XPeriment" von Persoonlijk (PSL) & TReBeats. Das Video kann man sich hier bereits auf YouTube anschauen.


 
Für die Produktion wird wie gewohnt der Schaffhauser TReBeats zuständig sein und für den Mix & Master PSL selbst. Der Song “Je wilt een banger / You want a Banger” wird sowohl auf der EP als auch auf dem kommenden zweiten Producer-Album vonTReBeats enthalten sein. Das Album "Brothers Are Worldwide" wird im September 2012 erscheinen und bringt einige Überraschungen mit sich. PSL ist im Übrigen nicht nur im Dutch Rap aktiv, sondern hat sich auch als MC mit englischen Raps einen Namen gemacht und wird zunehmend auch ausserhalb der Niederlande bekannter.

Sonntag, 10. Juni 2012

Keine Swiss Security mehr im Orient Schaffhausen

Wie Schaffhausen.net aus mehreren Quellen erfahren hat, ist die Swiss Security AG aus Frauenfeld seit letzten Donnerstag nicht mehr für die Sicherheit beim Orient Club in Schaffhausen zuständig.

Ein Augenschein am Samstag scheint dies durchaus zu bestätigen. Beim Blick auf den Eingangsbereich beim Orient Club in der Schaffhauser Stadthausgasse bekam man neues Security Personal zu Gesicht. So stand neuerdings beispielsweise Security Kevin am Orient Eingangstor, welcher früher langjähriger Sicherheitsmann beim McDonalds Schaffhausen war und seit vielen Jahren für die Sicherheit beim Chäller Club in Schaffhausen zuständig ist.

Hier eine Archiv-Aufnahme von Security Mann Kevin, als er an der Veranstaltung "Sixties Club" im Chäller an der Schaffhauser Safrangasse für die nötige Ordnung besorgt war.


Die Swiss Security ist in Schaffhausen nicht unumstritten, auch Schaffhausen.net erhält immer wieder diesbezügliche Zuschriften. In Schaffhausen ist die Swiss Security derzeit u.a. für die Sicherheit bei der EM Arena im Mosergarten besorgt und wird von der Kammgarn bei ausgewählten Events engagiert.

Samstag, 9. Juni 2012

Stoffe Schweiz - Stoffparadies Schlatt bei Schaffhausen

In Schlatt (Paradies) in der nähe von Schaffhausen gibt es einen neuen Laden für Stoffe aller Art. Alle Produkte werden auch online über www.stoffe-schweiz.ch vertrieben. Im Stoffparadies sind Stoffe in allen erdenklichen Formen und Abmessungen erhätlich. Auch Spezialwünsche sind kein Problem. So wurden beispielsweise schon permanent schwer entflammbare Schutzabdeckungen für den Airbus auf dem Flughafen Zürich gefertigt, um die schönen Flugzeuge vor den Ausscheidungen der gemeinen Hanger Taube zu schützen.


Besonders im Sommer sind die massgefertigten Sonnensegel ein Hit. Hiermit kann man sich zum günstigen Preis ein lauschiges Plätzen im Garten einrichten. Das Segeltuch wird nach Wunsch des Kunden zugeschnitten, so dass für alle Abmessungen ein passendes Sonnensegel angefertigt werden kann.


Auch Einrichtungen für Gastronomie-Betriebe werden vom Stoffparadies in Schlatt angeboten. Auf diese Weise kann ein wunderschönes Ambiente zu günstigen Konditionen erzeugt werden.


Gewöhnliche Tische können durch die Textilien von stoffe-schweiz.ch schnell und günstig aufgewertet werden. Es stehen viele passende Dekorationsstoffe zur Auswahl. Durch einen hochwertigen Tischdeckenstoff kann man ohne grossen Aufwand und preiswert Tische und Stühle beziehen und zu einem besonderen Blickfang machen.


Selbstverständlich sind auch Masskleider im Stoffladen erhältlich, mit denen man allen anderen die Show siehlt.


Besonders begeht sind in Schaffhausen die Bootsabdeckungen des Stoffparadieses. Mit einer massgefertigten Schiffsabdeckung macht man das Boot wetterfest - und dies günstig, qualitativ hochwertig und mit viel Liebe zum Detail.


Alle Produkte kann man sich auf www.stoffe-schweiz.ch anschauen und auch gleich online zu günstigen Konditionen bestellen. Selbstverständlich kann man auch im Stoffparadies Laden in Schlatt bei Schaffhausen vorbeischauen und sich vor Ort beraten lassen. Die Öffnungszeiten und Kontaktdaten findet man auf der Homepage.

Freitag, 8. Juni 2012

EM 2012 in Schaffhausen - Mosergarten Beiz Radio

So, heute beginnt sie, die EM 2012. Das Eröffnungspiel: Polen - Griechenland startet heute um 18:00 Uhr. In Schaffhausen gibt es diverse Möglichkeiten, die EM 2012 mitzuerleben. Die grösste Public-Viewing-Einrichtung steht im Schaffhauser Mosergarten.


Hier ist man sicher nie alleine und kann neben Getränken auch Esswaren kaufen. Im vorderen Teil bestehen lediglich Stehplätze, hinten gibt es auch Sitzplätze. Der Eintritt zum Bereich mit den Stehplätzen kostet CHF 7.--, wobei ein Getränkegutschein von CHF 5.-- beinhaltet ist. Ein Sitzplatz kostet CHF 17.-- wobei man hier ebenfalls einen Getränkegutschein in der Höhe von CHF 5.-- erhält.

Auch in vielen Bars und Restaurants in Schaffhausen kann man die EM mitverfolgen. So bietet namentlich die Fass-Beiz ein EM Stübli an. Auch in Meier's Pool werden sämtliche Spiele übertragen. In den Restaurants und Bars braucht man jeweils keinen Eintritt zu bezahlen.

Des Weiteren werden auch alle Spiele vom Schaffhauser Alternativradio: "Radio Rasa" übertragen. Dafür wurde von Marc Zimmermann und Christoph Schmied extra ein Trailer angefertigt, den wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.



Schaffhausen.net wünscht viel Vergnügen bei der EM 2012!

Donnerstag, 7. Juni 2012

Simon Stocker - Peter Käppler - Stadtrat Schaffhausen

Am 26. August 2012 werden in Schaffhausen die fünf Stadträte der Stadtregierung gewählt. Da Jeanette Storrer (FDP) im Sommer die Segel streicht, wird ein Sitz im Stadtrat frei. Die anderen amtierenden Stadtratsmitglieder kandidieren alle ein weiteres Mal für das Amt, so auch das Stadtratsmitglied der politisch links angesiedelten Schaffhauser SP, Peter Käppler. Neu möchte Simon Stocker von der ebenfalls links angesiedelten Alternativen Liste Schaffhausen (ALSH) in den Stadtrat einziehen. Erfahrungsgemäss haben amtierende Stadträte sehr gute Chancen, wiedergewählt zu werden, so dass Simon Stocker bei Erfolg wohl am ehesten neben Peter Käppler im Schaffhauser Stadtrat Platz nehmen würde. Sowohl Simon Stocker als auch Peter Käppler waren kürzlich zu Gast in der Sendung "Flo gegen Flo - gewichtige Argumente" des Schaffhauser Fernsehens. Florian Hotz von der politisch rechts angesiedelten FDP stellte den beiden Kandidaten in der Sendung jeweils kritische Fragen. Die beiden spannenden Sendungen kann man sich hier anschauen.

Simon Stocker - Alternative Liste Schaffhausen (ALSH).



Peter Käppler - Sozialdemokratische Partei (SP Schaffhausen).



Die amtierenden Stadträte Thomas Feurer (Stadtpräsident, ÖBS), Urs Hunziker (FDP), Peter Neukomm (SP) und Peter Käppler (SP) kandidieren alle erneut für das Stadtratsamt. Neu bewerben sich neben Simon Stocker (ALSH) auch noch Raphaël Rohner (FDP) und Daniel Preisig (SVP). Freuen wir uns auf einen heissen Wahlsommer.

Dienstag, 5. Juni 2012

Grammy-Gewinnerin Melanie Fiona - Das Festival 2012

Es hat länger gedauert als erwartet – dafür ist bei den Organisatoren von "Das Festival" die Freude nun umso grösser: Mit Melanie Fiona bringt "Das Festival" auf dem Herrenacker nämlich einen weiteren Weltstar nach Schaffhausen. Die zweifache Grammy-Gewinnerin spielt am Freitag, 10. August 2012, mitten in der Altstadt und ergänzt das Programm mit Mando Diao, Rodrigo Y Gabriela, Züri West, Bligg und vielen mehr um ein weiteres Highlight.


Melanie Fiona gewann im Februar dieses Jahres ihren zweiten Grammy, sie ist talentiert, attraktiv und erfolgreich. Die aus der Karibik stammende R&B-Sängerin mischt Pop, R&B, Hip Hop und Reggae zu modernem Soul, der uns mit Songs wie "Monday Morning", "It Kills Me" oder "Give It To Me Right" bestens bekannt ist. Vor kurzem veröffentlichte sie mit "The MF Life" ihr zweites Album. Am Freitag, 10. August 2012 gibt Melanie Fiona am "Das Festival" Openair in der Altstadt Schaffhausen ihr exklusives Schweizer Konzert zum Besten. Im Vorprogramm spielt der Schweizer Shooting-Star Bastian Baker.

Ebenfalls ergänzt wurde das Programm vom Samstag, 11. August: Im Vorprogramm von Bligg feat. Youngblood Brass Band tritt nach "Knackeboul" die Berner Rockband "Pablopolar" auf. Damit präsentiert "Das Festival" wiederum ein attraktives und abgerundetes Programm. Die einmalige Kulisse auf dem Herrenacker – einem der schönsten und grössten Altstadtplätze der Schweiz – und die hohe Qualität der Musik versprechen ein besonderes Musikfest, das Besucher aus der ganzen Schweiz anzieht. Eintrittskarten für "Das Festival" können über starticket.ch erworben werden. Das vollständige Programm findet man hier auf dem Schaffhausen.net Blog.

Gully-Deckel entfernt - Mann stürzt hinein Schaffhausen

Eine unbekannte Täterschaft hat in der Nacht auf Samstag (02.06.2012) in der Stadt Schaffhausen zwei Schachtdeckel entfernt. Ein Passant wurde beim Sturz in einen dieser beiden offenen Strassenschächte verletzt. Die Polizei bittet um Hinweise betreffend Täterschaft.

Um ca. 02.15 Uhr am frühen Samstagmorgen (02.06.2012) ging ein 39-jähriger Schweizer von Bahnhof Schaffhausen auf der Pestalozzistieg in Richtung Emmersberg. Dabei las er auf seinem Mobilfunktelefon News. Plötzlich stürzte er in einen offenen Strassenschacht. Dank schneller Reflexe konnte der Abstürzende sich mit den Ellenbogen am oberen Schachtrand abstützen bzw. blockieren. Ansonsten wäre er rund 4 Meter in die Tiefe gestürzt und hätte sich hierbei wohl noch schwerer bzw. lebensbedrohlich verletzt. Der Mann musste mit Verletzungen von der Schaffhauser Polizei ins Spital überführt werden.Wie sich herausstellte, hatte eine unbekannte Täterschaft auf der Pestalozzistieg noch einen weiteren Schachtdeckel entfernt. Was wohl als "unüberlegter Blödsinn" begann, endete in einer lebensbedrohlichen Situation. Entsprechend wurde ein polizeiliches Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Gefährdung des Lebens und Körperverletzung eingeleitet. Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall bzw. zur unbekannten Täterschaft machen können, sich zu melden (Text: SHPol).

Montag, 4. Juni 2012

Wo ist denn hier der Skilift?!?

Provisorische Bushaltestelle in Schaffhausen... hier abbügeln!!!


Kennt man sonst eigentlich nur vom Skilift - aber hier ist wohl der Strombügel vom Trolleybus gemeint. Bild von Thomas Mason Flubacher, vielen Dank!

Grüschfang Openair Hallau Schaffhausen 2012

Am Samstag fand das 4. Grüschfang Openair in Hallau (Kt. Schaffhausen) statt. Normalerweise ist dieser alljährliche Event total verregnet und man hat das schlimmste Wetter - aber diesmal war alles total anders. Das Openair fand ausnahmsweise bei aller schönstem Wetter statt. Wie wir schon von Pfarrer Gehard Blocher gelernt haben, gilt in Hallau das Hallauer Recht, welches über dem Bundesrecht steht. Was für mich hingegen neu war, ist, dass Hallau auch über eine eigene Währung verfügt, welche über dem Franken steht, der sog. Chlutter.


Beim Eingang muss man seine hart verdienten Fränkli in Chlutter tauschen, denn für den Schweizer Franken gibt's am Grüschfang Openair weder Bier noch sonst irgendwas. Das Line-Up war dieses Jahr recht interessant. Als letzte Band spielte namentlich Palko Muski aus Schaffhausen, welche in der Munotstadt eine wahre Grösse sind.


Frontman, Keyboarder und Sänger Belieffski (Baptiste Beleffi) war wieder einmal von Beginn an äusserst fanatisch und euphorisch und nahm zahlreiche Bäder im frenetischen Bauernvolk.


Hier noch ein Interview des Schaffhauser Fernsehens mit Palko Muski Sänger Baptiste Beleffi.



Die Band des Abends war für mich diesmal "The Rambling Wheels" aus Neuenburg (Neuchâtel). Sie überzeugten gekonnt mit exzellenter Musik und einer beeindrucken Bühnenpräsenz. Auch hatten sie während der Show immer wieder lustige Einfälle - so holten sie beispielsweise einmal vier Leute aus dem Publikum zu sich auf die Bühne und rüsteten sie mit Spilzeuggitarren aus, so dass das Laien-Quartett die Band bei ihrer Performance tatkräftig unterstützen konnte (siehe letztes Video).


Alles in allem ein sehr gelungenes Openair. Hoffen wir auf viele Weitere mit hoffentlich genau so schönem Wetter wie dieses Jahr. Anbei noch ein paar Videos vom Konzert der Rambling Wheels am Grüschfang Openair 2012 in Hallau, Schaffhausen.







Hier noch das Video mit den mit Spielzeuggitarren bewaffneten Konzertbesuchern, welche die Rambling Wheels zum Schluss tatkräftig auf der Bühne unterstützten.



Besten Dank für die Bilder 2-4 an Sandro Scalco.

Sonntag, 3. Juni 2012

FCS Park Baubeginn mit einer einzigen Baumaschine

Medienwirksam wurde beim Baubeginn des FCS-Parks am Freitag im Herblingertal eine Baumaschine vor die FCS-Park Infotafel gestellt


Wenn man allerdings genauer nachschaut, war es das dann auch bereits - denn ausser dieser einzelnen, etwas in die Jahre gekommenen, Baumaschine findet man keine weiteren Bagger oder dergleichen auf dem Areal des zukünftigen Schaffhauser Fussballstadions.


Laut Aniello Fontana, Inhaber der Fontana Invest,  handle es sich bei den Bauaktivitäten aber nicht um Schein-Aktivitäten, die nur gemacht würden, um die Baubewilligung nicht zu verlieren. Es hätte jetzt nur halt alles sehr schnell gehen müssen. Es handle sich bei den jetzigen Arbeiten um Vorbereitungshandlungen für den definitiven Aushub.


Neben der Baubewilligung gibt es noch weitere Fristen, die zu beachten sind. So läuft im August 2012 die Frist des Vorverkaufsvertrags für das Bauland mit dem Eigentümer, Georg Fischer AG, ab. Ein Investor ist im Übrigen nach wie vor nicht gefunden, es seien aber laut Aniello Fontana zwei Investoren interessiert und er sei optimistisch, dass es bis Ende Juni 2012 zu einem Vertragsabschluss käme. Es seien nach wie vor rund 65 % der Ladenflächen im Stadion bereits vorvermietet (Mantelnutzung). Das Interesse der Mieter habe also trotz der Verzögerungen beim Bau des FCS-Parks nicht nachgelassen. Nach wie vor soll das Stadion Ende 2014 fertig gestellt werden. Vielen weitere Infos zum Bau des neuen Schaffhauser Fussballstadions gibt es hier im Beitrag des Schaffhauser Fernsehens.




Samstag, 2. Juni 2012

Stiller Has Endo Anaconda Kammgarn Schaffhausen

Stiller Has ist am Donnerstag live in der Kammgarn Schaffhausen aufgetreten. Dort hat sich das ruhige Häslein auch bestimmt von Anfang an sehr wohl gefühlt, da die gesamte Kammgarn extra für Endo Anacondas Auftritt aufwendig mit diversen Hasen verziert worden war.


Über den Stiller-Has-Sänger Endo Anaconda erzählt man sich in der Munotstadt zahlreiche Geschichten - so sei er vor vielen Jahren einmal in der Fassbeiz aufgetreten, als dort noch Annegreth Eggenberg den Löffel schwang und eine Berner-Woche organisierte.

 
Trotz aufwendiger Dekoraton mit zahlreichen Berner Flaggen seien damals nur etwa 5 Personen am Konzert erschienen. Heute würden jedoch etwa 300 Schaffhauser felsenfest behaupten, sie seien eine dieser 5 Personen gewesen. So oder so, am Freitag war die Kammgarn brechend voll - Berner Flaggen gab es zwar keine, dafür aber eine ordentliche Portion Kooni Hasen mit den verschiedensten Fratzen.


Stiller Has besteht natürlich nicht nur aus Endo Anaconda himself, sondern noch aus drei weiteren Bandmitgliedern. Hier fiel vor allem das Urgestein René "Schifer" Schafer auf, der Gitarre spielte und auch noch sang und von 1972 bis 1978 in der Mundartrockgruppe Rumpelstilz aktiv war.


Den Fantasienamen "Endo" wählte Sänger Andreas Flückiger übrigens, da die berndeutsche Abkürzung für Andreas: "Ändu" häufig ausserhalb des Sprachgebiets nicht verstanden wurde. Nicht fehlen durfte beim Auftritt in der Kammgarn Schaffhausen natürlich auch der Stille Has Hit: "Moudi" - was soviel wie Kater heisst. Hierfür hat sich Endo Anaconda sehr viel Zeit genommen. Auf seiner Liederliste auf dem Bühnenboden war Moudi nur als "Medley" bezeichnet, was manche Konzertbesucher in eine gewisse Nervosität versetzte, dass Moudi gar nicht gespielt werde. Doch das Gegenteil war der Fall, wie dieses Video eindrücklich belegt.



Anbei noch eine weitere Konzertaufnahme von Stiller Has in der Kammgarn Schaffhausen. Wohl bekomm's!



Besten Dank für die Bilder 2-4 an Sandro Scalco.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...