Montag, 15. August 2022

Stars in Town 2022: Ein gelungener Festival-Relaunch

In Schaffhausen ist am Samstag das 11. Stars in Town zu Ende gegangen. Musikalische Highlights, warmes Sommerwetter, ein gelungener Relaunch, bunte Lichtinstallationen und eine begeisterte Crew aus rund 700 Freiwilligen prägen die diesjährige Ausgabe des Festivals. Vier der sechs Festivaltage waren ausverkauft, auf den beiden Eventplätzen Herrenacker und Fronwagplatz in der Schaffhauser Altstadt wurden rund 55'000 bis 60'000 Besucher:innen empfangen.

Stars in Town Schaffhausen - Foto: Julius Hatt
 
Die Veranstalter ziehen eine sehr positive Bilanz des Stars in Town 2022. Rund 37’000 Besucher:innen – was einer 93prozentige Auslastung der Gesamtkapazität entspricht – wurden während den sechs Festivaltagen auf dem Herrenacker gezählt. Die Schaffhauser Bevölkerung und Touristen besuchten zudem zahlreich das Gratis-Programm auf der neuen Talent Stage auf dem Fronwagplatz, mit 28 Konzerten von Schweizer Nachwuchskünstler:innen wie Sam Himself, Mischgewebe, Caroline Alves oder Al Pride und zahlreichen Streetfoodständen. Diese dazugezählt, begrüssten die Veranstalter ein Gesamtpublikum von gegen 60’000 Besucher:innen.

Gelungener Relaunch unter besten Wetterbedingungen
Nach zwei Jahren Zwangspause kehrte Stars in Town mit voller Stärke und erstmals als sich über zwei Wochen erstreckendes Festival zurück. Dies hat sich bewährt und auch die neuen Akzente mit Lichtinstallationen, Dekoelementen und Strassenperformances sind beim Publikum sehr gut angekommen. Vor der einmaligen Kulisse der Schaffhauser Altstadt wurde unter dem Motto «More than Music» eine Erlebniswelt geschaffen: Mit den Headlinern auf dem Herrenacker, den Newcomer:innen auf dem Fronwagplatz, Strassenkünstler:innen von Close Art aus Holland, Projektionen von Okula aus Zürich, dem Family Festival gestern Samstag, zahlreichen Bars und über 25 Streetfood Ständen wurde ein Gesamterlebnis an Kultur geboten. Untermauert wurde dieses von idealen Festivalbedingungen mit lauen Sommerabenden über beide Wochenenden.

Bewährtes Programmkonzept mit verschiedenen Genres
Stars in Town bietet jeden Abend eine in sich stimmig zusammengesetzte Auswahl an Bands. Auch dieses Jahr ziehen die Veranstalter ein positives Fazit zum Programmkonzept. So gab es einen stimmungsvollen Startabend mit Tom Walker und Snow Patrol, einen bombastischen Tanzabend mit Jan Delay und Parov Stelar, eine vibrierende Euphorie am Schweizer Abend Stars in Town AG Seite 2 von 2 Fronwagplatz 3 T +41 52 577 10 91 8200 Schaffhausen F +41 52 577 10 94 www.starsintown.ch info@starsintown.ch mit Lo & Leduc und Hecht, einen facettenreichen Deutschen Abend mit Luna, Clueso und den Fantastischen 4, ein Abend für Seele, Herz und Lachmuskeln mit Nico Santos und Johannes Oerding und ein grande Finale mit Patent Ochsner und Rag’n’Bone Man. Was 2022 besonders auffiel: Der Herrenacker war oftmals schon bei den Opening Acts wie The Gardener And The Tree, Loco Escrito, Zoe Wees oder Milky Chance voll. Von jung bis alt war der Hunger nach Live-Momenten dieses Jahr besonders spürbar und prägte die spezielle Stimmung des diesjährigen Festivals. Die umfassende Berichterstattung zu allen Konzerten mit Videos sind auf der Website des Stars in Town nachzulesen.


Positive Bilanz und 700 freiwillige Helfer:innen als Gastgeber:innen
Die Veranstalter freuen sich über die positive Publikumsresonanz. Die Grossveranstaltung ging auch dieses Jahr ohne nennenswerte Zwischenfälle über die Bühne. Zeichnete sich die Suche nach Volunteers für die verschiedenen Ressorts noch bis rund zwei Monate vor Festival aus Herausforderung ab, konnten schliesslich rund 700 freiwillige Helfer:innen eingespannt werden. Zusammen mit dem OK aus rund 20 Bereichsleiter:innen sind sie die eigentlichen Stars des Festivals, die den besonderen Teamspirit und grossartige Stimmung auf das ganze Festival übertragen. Die 12. Ausgabe von Stars in Town findet im Zeitfenster vom 2. bis 12. August 2023 statt. Die Anzahl Festivaltage sind aktuell noch nicht bekannt. Diese werden im 4. Quartal bei Bekanntgabe des 2023 Programms kommuniziert.

Quelle: Medienmitteilung Stars in Town

Dienstag, 9. August 2022

DJ Sam Madi gibt Vollgas an der Streetparade 2022

Am Samstag findet mit der Streetparade in Zürich der grösste Technoumzug der Welt statt. Am DJ Pult sind auch die zwei DJs Sam Madi und Mr. Da-Nos aus der Region Schaffhausen anzutreffen.

DJ Sam Madi in Partystimmung an der Streetparade 2019. (Bild: zvg)

 «Ich freue mich mega», sagt DJ Sam Madi voller Vorfreude auf das kommende Wochenende. Rund 30 bunte Lovemobiles, bestückt mit deftigen Musikanlagen und tanzenden Partypeople, werden rund um das Zürcher Seebecken fahren und die erwarteten 1 Million Besucher mit Techno und elektronischer Musik versorgen. Der 2.4 km lange Umzug startet um 13 Uhr am Utoquai, führt über das Bellevue, die Quaibrücke und den Bürkliplatz bis zum Hafendamm Enge. Während die Trucks im Schritttempo ihre Strecke in Angriff nehmen, sind auf den fahrenden Stages hunderte DJs an den Turntables. Zwei davon kommen aus der Region Schaffhausen. DJ Sam Madi fährt auf dem «Temptation of Love», während Mr. Da-Nos auf dem «One Nation» die Menge rockt. Die beiden sind fast seit Beginn ihrer DJ-Karriere an der Streetparade vertreten. DJ Mr. Da-Nos feiert diesmal sein 25-jähriges Jubiläum und ist damit einer der Plattenleger, der am längsten dabei ist. «Die Streetparade begleitete mich meine ganze Karriere», so Mr. Da-Nos. «Ich durfte auch schon drei Mal die die offizielle Hymne produzieren. Dementsprechend ist für mich persönlich der Anlass fast schon gleichbedeutend wie der 1. August für die Schweiz.»

Kein vorbereitetes Set

«Das ist die grösste Dayparty der Schweiz», schwärmt Sam Madi. «Es gibt keinen Vergleich im elektronischen Bereich. Für mich ist es das Grösste, dort spielen zu dürfen.» Auch Mr. Da-Nos ist begeistert «Das ist jedes Jahr der wichtigste Termin in meinem DJ-Kalender». Beide sind bereit, um mit den Zuschauern zu rocken. Sam Madi erzählt, dass er seit dem Ende der Corona-Massnahmen die Gäste als «tanzhungrig und dankbar» erlebe. «Jeder sehnte sich nach Normalität. Dass die Parade wieder stattfinden kann, ist ein Symbol der Freiheit nach der Pandemie.» Neben den fahrenden Stages finden sich auch acht Bühnen entlang der Route des Partyumzugs. DJs und Live-Acts feiern dabei mit elektronischer Musik bis um Mitternacht unter dem Motto «Liebe, Frieden, Freiheit und Toleranz». Beide DJs bestätigen, dass sie nicht akribisch eine Playlist vorbereiten, sondern sich eher von den Massen und von der Energie inspirieren lassen. «Ich habe meine angesagten Songs und Bootlegs dabei, aber ich spiele frei aus dem Bauch heraus und habe kein vorbereitetes Set», erklärt Mr. Da-Nos. «Je nachdem wie die Stimmung ist, gehe ich auf die Leute ein.» Sam Madi geht sogar noch einen Schritt weiter: «Ich kann spielen, was mir gefällt. Techno wird derzeit so gefeiert wie noch nie.» Welche Tracks er auflegen wird, verrät DJ Sam Madi noch nicht. Aber eines ist für ihn klar: «An einer Parade, die unter dem Motto «Freiheit» steht, darf man den Gefühlen freien Lauf lassen. Es ist mir ein Anliegen, dass der Sound nicht nur mitreissend ist, sondern sie soll auch innovativ sein. Das internationale Techno-Publikum kommt gezielt wegen der Musik nach Zürich.»

Auflegen wichtiger als Party

Die zwei House-Urgesteine aus der Region Schaffhausen freuen sich enorm auf die Parade. Am Abend wird Sam Madi noch im «Ruby Mimi Hotel» in Zürich auflegen. Unter anderem mit Tom Novy, Mr. Mike und vielen mehr. Mr. Da-Nos und Sam Maid sind bereit, nach dem faktischen zweijährigen Berufsverbot wieder Vollgas zu geben. «Ich werde die Parade natürlich geniessen», so Sam Madi. «Aber das Auflegen ist mir wichtiger als die Party. Mein Kopf ist an der Parade im Set bei der Arbeit.» Scherzhaft fügt er an: «Ich würde extrem gerne einmal nur als Gast die Parade erleben. Aber wahrscheinlich kann ich das wohl erst als Rentner. Bis es so weit ist, werden Mr. Da-Nos und Sam Madi sicherlich noch einige Male die Tanzmeute rund um das Seebecken zum Ausflippen und Eskalieren bringen. Ganz Zürich wird feiern. Und mittendrin zwei DJs aus der Region Schaffhausen.

Hintergrund: Geschichte der Streetparade:

Die erste Streetparade fand 1992 statt und wurde vom Mathematikstudenten Marek Krynski initiiert. Offiziell bewilligt wurde sie als Demonstration für Liebe, Freiheit, Grosszügigkeit und Toleranz. 1992 nahmen 1000 bis 2000 Personen teil, die hinter zwei Lovemobiles hinterhertanzten. Einem der Trucks ging unterwegs übrigens der Strom aus und die Polizei musste die Parade von einer Gegendemo der Hausbesetzerszene fernhalten. Sie waren verärgert, dass ihr Protestmarsch nicht bewilligt worden war. 1993 waren es schon 10 000 Raver. 1994 wollte scheiterte ein Versuch von Konservativen, die Parade zu verbieten. 1995 waren es 150 000 Raver und 2001 wurde die Besucher-Millionengrenze geknackt. Bis 2019 fand die Parade ohne Unterbruch statt. Nach der zweijährigen Coronapause möchten die Veranstalter und Gäste wieder Vollgas geben. Die Streetparade hat mittlerweile ein Budget von 3.5 Mio Franken und zählt als grösste Technoparade der Welt.

Bericht von Hermann-Luc Hardmeier. Erschienen in der Zeitung "Schaffhauser Nachrichten" am  8. August 2022.

Mittwoch, 27. Juli 2022

Stars in Town Schaffhausen 2022: Zwei Abende bereits ausverkauft

Nächste Woche startet das 11. Stars in Town Schaffhausen. Nach zwei Jahren Pausepräsentiert sich das Festival vom 4. bis 13. August 2022 in neuem Look und schafft eine Erlebniswelt für das Publikum unter dem Motto «More than music». Jetzt ist das Programm für die Talent Stage komplett. Die beiden Festivalsamstage sowie die Mehrtagspässe sind ausverkauft. Auch für die weiteren Abende sind nur noch wenige Tickets erhältlich. Der Veranstalter rechnet mit mindestens drei ausverkauften Abenden bis zum Festivalstart.

Stars in Town Festival Schaffhausen 2022 - Foto: Julius Hatt

Nebst zahlreichen Höhepunkten im Programm auf dem Herrenacker gibt es jeden Abend vier bis fünfstarke Newcomer auf dem Fronwagplatz zu entdecken. Dieser ist für alle gratis zugänglich.Gestern, Montag, haben die Aufbauarbeiten für den Schaffhauser Grossevent so richtig gestartet, ersteArbeiten für die Hauptbühne sind bereits seit letzter Woche im Gange. Die Vorfreude nach zwei Jahren Pause ist bei den Organisatoren, der Crew, den Partnern und Lieferanten riesig. Es werden wiederum über 50’000 Gäste an den zwei Wochenenden erwartet.

Talent Stage auf dem Fronwagplatz
Die Talent Stage beim Fronwagplatz mit Schweizer Nachwuchskünstlern erscheint in einem neuen Kleid und wird durch SRF3 präsentiert. Während allen sechs Festivaltagen präsentieren sich pro Abend vier bis fünf Acts dem Publikum. Jetzt ist das Programm komplett. Mit Caroline Alves, CélineHales, Sam Himself, Al Pride oder Tobias Jensen sind verschiedene SRF 3 Best Talents mit dabei und es gibt Musik aus den verschiedenen Stilrichtungen der spannenden Schweizer Musikszene zu geniessen und zu entdecken.

Programm Talent Stage

Donnerstag, 4. August: Andryy, Emzyg, Nola Kin, Asendorf
Freitag, 5. August: Mischgewebe, Kush K, Dalai Puma, Pina Palau, Junes
Samstag, 6. August: Caroline Alves, Alois, Tobias Jensen, Céline Hales, Melday
Donnerstag, 11. August: Sam Himself, Baron.E, From Kid, Long Tall Jefferson
Freitag, 12. August: Soft Loft, Walter Frosch, Morse, Elyn, Ginny Loon
Samstag, 13. August: Al Pride, Lil Bruzy, Siselabonga, Worries and Other Plants, Yaëlzoë

Family Festival am 13. August 2022
Stars in Town bietet mit dem traditionellen «Family Festival» auch ein tolles Programm für die Kleinen und für die ganze Familie. Am Samstag, 13. August 2022 ab 10:00 Uhr findet das kostenlose Family Festival auf der Talent-Bühne beim Fronwagplatz statt. Eröffnet wird es von Clown Nuny. Anschliessend gibt es ein spannendes Detektivkonzert der Band Silberbüx. Die Zirkusschule et voilà wird mit einem kleinen Zirkuszelt ebenfalls präsent sein und den kleinen Gästen ihre Wunschmotive ins Gesicht zaubern. Im Zelt dürfen sich die Kleinen selbst als Zirkusartisten probieren. In der Malecke dürfen sich die Kids künstlerisch austoben und sich mit Tattoos bekleben lassen.

More than music
Mit innovativer Infrastruktur, liebevollen Dekorationen, Lichtprojektionen und Walking Acts unter dem Motto «More than music» werden besondere Akzente gesetzt, um vor der Kulisse der Schaffhauser Altstadt eine neue Erlebniswelt zum Verweilen zu schaffen. Nebst tollen Bars wird Streetfood rund umden Herrenacker und Fronwagplatz grossgeschrieben. Auf beiden Plätzen werden die Besucher von diversen Foodtrucks und Ständen mit Spezialitäten aus der ganzen Welt verwöhnt. Lokale Gastronomen bereiten Köstlichkeiten mit frischen regionalen Produkten zu. Das Festival bietet ein Gesamterlebnis, das alle Sinne anspricht.

Bereits zwei ausverkaufte Abende
Die Nachfrage nach Tickets ist hoch. Mehrtagespässe sowie die beiden Samstagabende sind bereits ausverkauft. Noch sind Tageskarten zu CHF 98.- über die üblichen Voverkauftskanäle verfügbar. Der Veranstalter rechnet mit drei ausverkauften Abenden bis zum Festivalstart.

Programm Hauptbühne Stars in Town 2022
Donnerstag, 4. August: Snow Patrol, Tom Walker, The Gardener & The Tree
Freitag, 5. August: Parov Stelar, Jan Delay, Tom Grennan
Samstag, 6. August: Hecht, Lo & Leduc, Loco Escrito - ausverkauft
Donnerstag, 11. August: Die Fantastischen Vier, Clueso, Luna
Freitag, 12. August: Johannes Oerding, Nico Santos, Zoe Wess
Samstag, 13. August: Rag’n’Bone Man, Patent Ochsner, Milky Chance - ausverkauft

Kinder bis und mit acht Jahren bezahlen in Begleitung einer erwachsenen Person keinen Eintritt. Für Kinder und Jugendliche ab neun bis und mit 16 Jahren gibt es eine limitierte Anzahl vergünstigter Tageskarten. Die Ticketkäufer, welche ein Ticket für Stars in Town 2020 gekauft und somit einen Voucher (Gutscheincode für Ticketcorner) erhalten haben, können diesen weiterhin für einen beliebigen Stars in Town-Abend bei der Ticketbestellung einlösen (ausser natürlich für ausverkaufte Abende).

550 freiwillige Helfer als Gastgeber des Festivals
Die eigentlichen Stars des Festivals sind jeweils die rund 550 freiwilligen Helfer, welche zum Gelingen jeder Festivalausgabe massgeblich beitragen. Aktuell werden noch für verschiedene Bereiche wie Sicherheit, Logistik oder Barbetrieb Freiwillige gesucht. Interessierte, die einen Blickhinter die Kulisse werfen und Teil der Festival Family werden wollen, melden sich bitte direkt unter www.starsintown.ch/crew an.

Quelle: Medienmitteilung Stars in Town

Samstag, 2. Juli 2022

Lindli Fäscht 2022 Schaffhausen - 1. + 2. Juli

Gestern und heute findet in Schaffhausen wieder das alljährliche Lindlifest statt. Es gibt an zahlreichen Ständen Essen aus aller Welt wie etwa Pita Gyros aus Griechenland (ähnlich wie ein Dürüm, aber in einer Pitatasche mit schärfer angebratenem Schweinefleisch, Tzatziki, roten Zwiebeln, Salatmischung und Pommes, sehr lecker :-). Zudem gibt es eine grosse Party mit DJ im Lustgarten (so nenne ich den Garten vom Restaurant Sommerlust) sowie eine Party im Schauweckergut, dort wo das Kernstück ist. Heute geht es weiter, kommt alle vorbei :-) 

 

 

Montag, 6. Juni 2022

Beat Hochheuser - Der Tintenpatronus - Doku Auftanken TV

Die neue TV Dokumentation - Beat Hochheuser - Der Tintenpatronus - feierte am 27. Mai 2022 auf dem Fernsehsender auftanken.tv seine Premiere. Die komplette Sendung ist nun auch auf YouTube sowie auf zahlreichen anderen socialmedia Plattformen verfügbar und kann jederzeit abgerufen werden.

Beat Hochheuser - Der Tintenpatronus - TV-Premiere Auftanken TV

Die TV Premiere fand am 27. Mai 2022 um 21:55 Uhr auf dem Fernsehsender auftanken.tv statt. Dieser Sender kann über alle bekannten Fernsehanbieter empfangen werden wie etwa Swisscom TV (Kanal 98), Sasag (Kanal 54), Salt, Sunrise UPC, Zattoo, Quickline, Digitalcable Grup, Yallo, Wingo, KableUp, Migros Budget etc. Die gesamte TV Dokumentation kann man sich auch hier auf YouTube anschauen:



Die TV Premiere fand im Rahmen eines Public Viewings bei einem Apéro riche im Hotel ZAK in Mitten der schönen Schaffhauser Altstadt statt. Einen Einblick in die Veranstaltung bekommt man hier:



P.S. Nach vielen Anfragen: Das Lied, welches als Intro und Outro der TV Doku verwendet wird, kann man sich hier anhören. Der Beat Hochheuser Song wird demnächst auf allen bekannten Plattformen verfügbar sein, sobald der VideoClip fertig gestellt wurde.

Sonntag, 22. Mai 2022

16. slowUp Schaffhausen mit 23‘000 Teilnehmern

Frühsommerliche Temperaturen lockten 23'000 Freizeitsportler am Sonntag, 22. Mai 2022 an den 16. slowUp Schaffhausen- Hegau. Das lokale OK zeigt sich über die erneut sehr hohe Teilnehmerzahl hoch erfreut. Der für den motorisierten Verkehr gesperrten Rundkurs über 38km führte wie gewohnt durch Schaffhausen, Herblingen, Thayngen, Gottmadingen, Buch, Ramsen, Gailingen, Dörflingen und Büsingen. Ein attraktives Rahmenprogramm entlang der Strecke hat für einen rundum gelungenen Anlass zwischen den Hegau-Vulkanen und der idyllischen Rheinlandschaft gesorgt. In den einzelnen Gemeinden herrschte einmal mehr während des ganzen Tages Volksfeststimmung für Jung und Alt.
slowUp 2022 Schaffhausen Hegau - Foto: Mike Kessler

Der Bekanntheitsgrad von slowUp und ideale Wetterbedingungen haben wesentlich zum erfolgreichen Gelingen beigetragen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewegten sich mehrheitlich mit Velos, Inline-Skates oder per pedes fort. Der Schirmherr vom slowUp Schaffhausen-Hegau Patrick Strasser (Regierungsrat des Kantons Schaffhausen) bewältige zusammen mit Zeno Danner, Landrat des Landkreises Konstanz, den Rundkurs mit ihren Fahrrädern. Im Verhältnis zum grossen Menschenaufkommen sind glücklicherweise nur wenige Unfälle passiert. An diesem Erfolg soll die 17. Austragung am Sonntag, 21. Mai 2023 anknüpfen. Im laufenden Jahr finden noch 12 weitere slowUp in der Schweiz statt. Migros, SportXX und Swica fungieren als nationale Hauptsponsoren. Als nationaler Sponsor ist suva mit von der Partie. Gesundheitsförderung Schweiz, SchweizMobil und Schweiz Tourismus bilden die nationale Trägerschaft. Weitere Informationen sind unter www.slowUp.ch abrufbar.

slowUp 2022 Schaffhausen Hegau - Foto: Mike Kessler
Das Team von www.schaffhausen.net gratuliert zum erfolgreichen Gelingen des slowUp und freut sich bereits auf die nächste Ausgabe im 2023. Quelle: slowUp Schaffhausen / Marcel Theiler