Samstag, 18. Februar 2017

Fünf Tage Spiel, Spass und Multikulti

Die erste Ausgabe der Projektwoche „Mir sind Schaffhuuse“ war ein voller Erfolg und begeisterte die Teilnehmer mit einem vielfältigen Programm.

„Ich bin sehr zufrieden. Es lief fast alles perfekt und es hatten alle Spass“, sagt Organisatorin Tania Lang von der Änderungs-Spielerei. Gestartet hat die Woche im Kulturraum B-45, wo sich die gut ein Dutzend Kinder und die Helfer auf eine geballte Ladung Abenteuer und Spass eingestimmt hatten. Das Projekt mit dem Titel „Mir sind Schaffhuuse“ hatte zum Hauptziel, die Kinder aus verschiedenen Kulturkreisen zu vereinen und die Stadt kennenzulernen.



Zu Beginn konnten viele Kinder beispielsweise den Fronwagplatz oder den Herrenacker nicht voneinander unterscheiden. Am Ende der Woche wussten sie genau, welches die Bachstrasse ist, wo die Polizei sich befindet oder in welche Richtung der Rhein fliesst. Spielerisch wurde die ganze Stadt entdeckt. Am Montag ging es zuerst an den Rhein. Dort gab es Quiz-Spiele, aus Naturmaterialien wurden Schiffe gebaut und es gab eine kleine Regatta für die Kinder. Die jungen Teilnehmer erfuhren sehr viel über den Rhein und wurden über seine schönen aber auch über seine gefährlichen Seiten informiert. Am zweiten Tag stand Kunst auf dem Programm. Zuerst durften die Kinder selber entscheiden, was für sie Kunst sei und was sie besichtigen wollten. Erstaunlicherweise waren auch auf den ersten Blick ganz gewöhnliche Sitzbänke als Kunstobjekte identifizierbar. Man besichtigte Strassenkunst wie die Strickereien in der Webergasse, Erker an den Hauswänden und die Brunnen der Stadt. Als Highlight wurde beim Schulhaus Emmersberg die grosse Wand genutzt, um junge, legale Kunst zu erleben. Unter fachkundiger Anleitung von Matthias Leutenegger von der Jugendarbeit durften die kleinen nach Herzenslust sprayen und malen. Dabei entstand auch das eine oder andere neue Kunstwerk. Am Mittwoch zog die Truppe von Spielplatz zu Spielplatz und mit einer Schnitzeljagd durch die Stadt. Geendet hat die Tour beim Spielmobil in den ehemaligen „Hallen für Neue Kunst“. Am Donnerstag lautete das Thema „Glück“. Es gab passende Spiele dazu, wie man andere und sich selber glücklich machen konnte. Am Freitag schliesslich stand die Frage im Zentrum, wie viele Kulturen in Schaffhausen zu Hause sind. Ist Schaffhausen ein Multikulti-Schmelztopf? Man befragte Leute in Länden, auf der Strasse und in Verkaufsständen nach ihrer Nationalität und ihren Besonderheiten. Viele Kinder waren beispielsweise fasziniert davon, dass die Maroni-Verkäuferin aus Afrika kommt und in einem Kebabladen eine Russin tätig war. Ein schöner Nebeneffekt dabei war nicht nur, dass die Hemmschwelle gefallen ist, unbekannte Läden zu betreten, sondern auch mit fremden Menschen einen Dialog zu führen. Insgesamt kamen 24 Nationalitäten zusammen.


Zum Abschluss gab es einen grossen Zvieri, Fotos und Flyer der Woche wurde angeschaut und natürlich wurde gesungen. Ein spezieller Projektwoche-Song ist dabei entstanden. Die Kinder waren begeistert und eines der grössten Komplimente für Tania Lang war, als ein kleiner Junge fragte, wann man sich denn morgen wieder treffen würde. Die Projektwoche „Mir sind Schaffhuuse“ ist auf ein sehr gutes Echo gestossen und wird sicherlich wiederholt werden. Interessierte Unterstützer dürfen sich selbstverständlich bereits jetzt bei der Änderungs-Spielerei melden.

Dienstag, 14. Februar 2017

Stars in Town Schaffhausen mit neuen Acts für 2017

Das Stars in Town Openair auf dem Herrenacker in Schaffhausen hat heute zahlreiche neue Acts für die diesjährige Ausgabe angekündigt. Neu sind Emeli Sandé, Jack Savoretti, Züri West, Pegasus, Seven und Damian Lynn hinzugekommen.
Das Stars in Town Festival auf dem Herrenacker in Schaffhausen
Das Programm für 2017 ist somit schon ziemlich komplett:

Programm Stars in Town 2017:
Dienstag, 8. August 2017: Toto - Roger Hodgson - Lovebugs
Mittwoch, 9. August 2017: Bryan Adams - coming soon - Damian Lynn
Donnerstag, 10. August 2017: coming soon - Züri West - Jack Savoretti
Freitag, 11 August 2017: Silbermond - Mark Forster - Nemo
Samstag, 12 August 2017: Emeli Sandé - Pegasus - Seven - Gewinner Kammgarnstars

Bei den Swiss Music Awards am letzten Freitag haben uns neben zahlreichen weiteren Stars, Seven und Pegasus von ihren Erlebnissen in Schaffhausen erzählt, was man sich hier anschauen kann:



Wie immer hatte Stars in Town auch dieses Jahr einen guten Riecher, so tritt etwa der Best Talent Gewinner Nemo am diesjährigen Stars in Town auf. Zudem wurde Seven der Artist Award an den Swiss Music Awards 2017 verliehen.



Zum Abschluss noch zwei Schnappschüsse von den Swiss Music Awards mit dem ultimativen Rockstar of Swiss Television Gilbert Gress und the one and only DJ Bobo.
Gilbert Gress - Swiss Music Awards 2017
DJ Bobo - Swiss Music Awards 2017

Montag, 13. Februar 2017

HIELO mit neuem MusicVideo zum Song Mindset

Die Schaffhauser Band HIELO hat ein MusicVideo zu ihrem Song Mindset publiziert. Mindset ist einer der vier Songs ihrer aktuellen EP small town tales. Der MusicClip wurde im Januar 2017 in Zürich aufgenommen.
HIELO - Mindset VideoClip Dreh im Technopark in Zürich im Januar 2017
HIELO - Mindset MusicClip Dreh im Technopark Zürich im Januar 2017
Das fertige Mindset MusicVideo kann man sich ab sofort auf YouTube anschauen - check it out:




Hier noch ein paar Eindrück vom Videodreh
HIELO - Mindset MusicClip Dreh im Technopark Zürich im Januar 2017
HIELO - Mindset VideoClip Dreh im Technopark in Zürich im Januar 2017
HIELO - Mindset MusicClip Dreh im Technopark Zürich im Januar 2017
HIELO - Mindset MusicClip Dreh im Technopark Zürich im Januar 2017

Mittwoch, 8. Februar 2017

Bravo Hits Party Kammgarn - 3x2 Tickets gewinnen

Diesen Samstag, 11. Februar 2017, steigt in der Kammgarn Schaffhausen ab 22:00 Uhr eine neue Ausgabe der beliebten Bravo Hits Party, bei der das bewährte Knightrider Soundsystem sowie DJ Daniel Meyer für ausgelassene Partystimmung sorgen werden. Zusammen mit der Kammgarn verlosen wir 3x2 Tickets. Um zu gewinnen, schreibe einfach ein Email mit dem Betreff: "Bravo Hits Wettbewerb" und deinem vollständigen Namen an bigbeat@gmail.com - mitmachen kann man noch bis Freitag.
Bravo Hits Party im Kammgarn Schaffhausen
An der ultimativen Flashback-Party in Schaffhausen mit 1-A-Sound aus den guten alten 90er- und 2000er-Jahren dröhnt alles von Bloodhound Gang über Ace of Base oder Nirvana bis Lenny Kravitz aus den Boxen. Lustigmachende Brause-Drinks und die passende Deko tun ihr Weiteres und machen die Bravo Hits Party in der Kammgarn sicher auch diesmal wieder zu einer Riesensause! Der Vorverkauf über Starticket wird wärmstens empfohlen, denn die letzten Partys waren sehr gut besucht. Wir wünschen allen Wettbewerbteilnehmern viel Erfolg.

Dienstag, 7. Februar 2017

Schaffhausen: Daisies-Plattentaufe am "Indie Rock Club"

Im Orient taufte die Schaffhauser Band „The Daisies“ am Samstagabend ihre neue Platte „Acid“.
Bild: Grosser Besucherandrang an der Daisies-Plattentaufe.
Die Nebelmaschine arbeitete auf Hochtouren. Rauch wohin das Auge schaute. Spährische, spacige Klänge, gemischt mit viel Gitarre und ein Club voller feiernder Partygäste. Es sah ein bisschen so aus, als würde soeben ein Ufo im Orient landen und von einer Horde Weltraumfans empfangen werden. Doch natürlich war alles ganz anders. Am Samstagabend fand zum zweiten Mal die Veranstaltung „Indie Rock Club“ statt. Die Musikrichtung setzt sich aus Britpop, Alternativrock und viel, viel Gitarrenunterstützung zusammen. „Indierock hört man oft an Festivals wie dem Zürich Openair. In Schaffhausen hatte diese Musikrichtung bisher aber kein Zuhause“, sagte Organisator Loris Brütsch. Die Veranstaltung wurde ursprünglich relativ spontan als Lückenfüller im Orient-Programm ins Leben gerufen. Der Andrang war aber so überraschend gross, dass man sich für eine Fortsetzung entschloss. „So eine gute Stimmung wie bei Indierock gibt es selten. Jeder tanz und springt“, schwärmte Loris Brütsch. Und er sollte auch diesmal recht behalten. Nachdem zuerst nur wenige Gäste in den Club tröpfelten, war bei Konzertbeginn plötzlich das Lokal gefüllt. Einige weibliche Fans hatten sogar Plakate dabei. „Wir lieben die Daisies“, stand darauf sinngemäss. Die Band legte gleich los. „Cool, dass ihr da seid“, freute sich Sänger Jerry Philip. In den Indierock mischte sich Elektropop und Effekte vom Synthesizer. Gesungen wurde selten, im Zentrum standen die Musik und die Trance-Stimmung, welche der Nebel, das blaue Licht und die zeitweise hypnotisch-fetzigen Beats erzeugten.

Wohnzimmer trifft auf Gartenparty

Die vier Musiker sorgten mit ihrem Sound für Begeisterung und steuerten zielsicher durch den musikalischen Weltraum. DJ Dani Meyer, der vor und nach dem Auftritt an den Plattentellern stand, war begeistert. „Sinneserweiternd“, kommentierte er den Auftritt mit einem Augenzwinkern. Als die CD getauft war und der Nebel sich lichtet, begann der zweite Teil des Abends. Das Orient war eingerichtet wie eine Mischung aus Wohnzimmer und Gartenparty. Vor dem DJ-Pult lag ein grosser Teppich, Nachtischlampen sorgten für gemütliche Stimmung und zentral im Raum stand ein Beer-Pong-Tisch. Neben der Tanzfläche war dies der zweite grosse Anziehungspunkt der Gäste. „Beer-Pong ist ähnlich wie Tischtennis, einfach mit Bier“, scherzte eine Besucherin, warum sie sich soeben entschlossen hatte mitzuspielen. Die Gäste feierten bis tief in die Morgenstunden. Der Abend war für die Daisies, die Veranstalter und vor allem für die Besucher ein voller Erfolg.

Von Hermann-Luc Hardmeier. Erschienen am 6.2.17 in der Zeitung "Schaffhauser Nachrichten".

Freitag, 3. Februar 2017

Marco Clerc Trio - Nachtsession im Kinepolis

Zusammen mit module+ und Backstage Studios hat das Marco Clerc Trio für eine Nacht einen Kinosaal im Kinepolis Schaffhausen zum Ton- und Filmstudio gemacht.
Marco Clerc Trio im Kinepolis Schaffhausen
Mit dabei waren Marco Clerc mit Vocals und Gitarre, Corinne Xénia Lüönd am Bass und Andreas Hinz am Schlagzeug. Herausgekommen ist dieses stimmungsvolle Live-Video:



Natürlich gibt es auch ein Making of:



Am 16. Februar 2017 wird dann das erste eigene Album des Schaffhauser Musikers und Songwriters Marco Clerc erscheinen. Eine Vorschau darauf gibt es bereits hier:



Das Album mit dem schlichten Titel Marco Clerc Trio enthält neben den zwei Singles Give in (2015) und J.A.F.S. - Just Another Folk Song (2016) sieben weitere, bisher unveröffentlichte Songs. Musik und Texte stammen aus Clercs Feder. Aufgenommen und produziert wurden die Tracks zwischen April und September 2016 von David Bollinger im Schaffhauser Soundvalley Studio. Das von Hand gezeichnete Cover basiert laut Marco Clerc auf einer "Kritzelei in einer langweilige Schulstunde".

Marco Clercs Gedanken zum Leben und der modernen Welt widerhallen in cleveren Songs, einer sympathischen Stimme und transparentem Sound. Filigraner Jazz trifft auf energischen Punk, entspannter Pop ergänzt den sehnsüchtigen Blues. Im kompakten Trio, zusammen mit Bass und Schlagzeug, geniessen alle die nötige Bewegungsfreiheit, um das musikalische Spektrum mit ihrer Spielfreude auszufüllen.

Der rote Faden durch all diese Stile ist die Besetzung und persönliche Handschrift der einzelnen Musiker. Neben Marco Clercs akustischen und elektrischen Gitaretten ist Andreas Hinz' feinfühliges und ästhetisches Schlagzeugspiel das prägende Element. Dieses wird durch Corinne Xénia Lüönd soliden Bass fest mit den Gitarren verwoben, wodurch sich das ideale Fundament für Clercs Stimme und seine reflexiven Texte formt. Alles Zusammen ergibt einen authentischen, transparenten Bandsound.

Am 16. Februar 2017 stellen Marco Clerc und seine Band ihre erste Platte in der Tabaco Lounge in Schaffhausen vor. Nicht verpassen!

Mittwoch, 1. Februar 2017

Indie Rock Klub mit The Daisies Konzert - win 2x2 Tix

Diesen Samstag steigt der Indie Rock Klub im Orient Schaffhausen inkl. The Daisies Konzert. Die Türöffnung ist um 21:00 Uhr und das Konzert startet um 22:00 Uhr. Vor und nach dem Konzert gibt's eine Pre- und Afterparty mit dem Supersonic Sound Ensemble und DJ Daniel Meyer. Wir verlosen 2x2 Tickets für den Event, zum Mitmachen schreib einfach ein Email mit dem Betreff Indie Rock Klub und deinem vollständigen Namen an bigbeat@gmail.com - mitmachen kann man noch bis Freitag.
Indie Rock Klub inkl The Daisies Konzert im Orient Schaffhausen
The Daisies
Die Schuhe spitz, die Hosen eng und die Gitarren hoch. The Daisies, eine vierköpfige Alternative-Rock Band aus Schaffhausen, beherrschen ihre ganz eigene Art, Elektro-Pop mit einer spacy und sphärischen Atmosphäre zu interpretieren. Ihre Lieder klingen wie der Raum, in dem sie geschaffen wurden, manchmal weich, manchmal hart oder sphärisch, umgeben von Rauch und Spiegelkugeln. Nach ihren vergangen EPs "Space Sickness" und "Moon", taufen die Gänseblümchen an diesem Event ihre neuste EP ACID im Orient.

Unvergessen bleibt auch ihr Auftritt 2015 am Stars in Town Openair auf dem Herrenacker:



Ausserdem spielten sie als Gewinner des Kammgarnstars Bandcontestes 2015 ausser Konkurrenz an der letztjährigen Ausgabe in der Kammgarn Schaffhausen



Pre- / Afterparty «INDIE ROCK KLUB»
Nach dem Gig der Gänseblümchen ist noch lange nicht Schluss mit lustig! Packt eure Tanzschuhe ein, wir feiern die ganze Nacht heiter weiter zu seidenfeinem Indierock-Sound, den man sonst nur an den Festivals auf die Ohren bekommt. Von Bloc Party über Franz Ferdinand, bis hin zu dem Two Door Cinema Club, Foals oder The XX ist so einiges auf den Plattentellern.

Beer Pong
Natürlich darf eine gute Partie "Beer Pong" an der Sause nicht fehlen! Für die, die das nicht kennen: So eine Art Tischtennis, einfach ohne Schläger und mit Bier! Kommt doch schon vor dem Konzert vorbei und spielt gleich eine Runde zur Einstimmung.
Beer Pong am Indie Rock Klub im Orient Schaffhausen
Alter: 16+
Eintritt: 18.- / 13.- (mit Legi) / Afterparty 10.-
Türöffnung 21:00 - Konzert 22:00

Mittwoch, 25. Januar 2017

Projektwoche „Mir sind Schaffhuuse“ – Noch wenige Plätze offen

Ein frischer Wind weht in Schaffhausen: Das erste Kinderprojekt steht vor der Tür, welches Migrationskindern und Schweizern unsere Stadt näherbringt und gleichzeitig ein schöner Beitrag für die Integration darstellt. In drei Worten: «Mir sind Schaffhuuse».



Viel zu oft gehen Schaffhauser Kinder und Migranten-Kinder getrennte Wege, anstatt gemeinsam etwas zu unternehmen. Zudem haben sehr viele Kinder wenig Ahnung davon, was sie in unserer schönen Stadt alles erleben können. Deshalb findet in den Sportferien in Schaffhausen ein integratives Projekt mit dem Thema «Mir sind Schaffhuuse» statt.

Organisiert wird es von Tania Lang und dem Team der Änderungs-Spielerei. Das ist brandneu und eine grosse Bereicherung für die Stadt!

Und folgendes steht auf dem Programm: Kinder aus Flüchtlingsfamilien und Kinder aus der Schweiz erleben gemeinsam fünf Nachmittage (6.2.17 – 10.2.17). Sie erkunden die Stadt, den Rhein, Spielplätze und lernen auf spielerische Art viele Dinge über die „andere Seite“. Und ganz nebenbei tun sie auch etwas für das Allgemeinwohl. Das Projekt wird gesponsert von privaten Unternehmen und Einzelpersonen, aber auch vom Lotterifonds der Stadt, der Schaffhauser Kantonalbank, der IVF, und, und, und.

Die Anmeldungen für Kinder aus Flüchtlingsfamilien waren innert kurzer Zeit vollständig ausgebucht. Die Vorfreude ist gross. Um das Team zu vervollständigen, ist die Änderungsspielerei nun auf der Suche nach 6 Schulkindern (8 – 12 Jahre alt), die nicht aus Flüchtlingsfamilien stammen und gerne am Projekt mitwirken möchten.

Anmeldungen auf: info@aenderungs-spielerei.ch
Tel. 079 831 77 99

Auch Sachspenden z.B. zum Zvieri oder Basteln sind herzlich willkommen!

Im Vordergrund steht ganz klar der Spass für die Kinder. Und ganz nebenbei wird das Bewusstsein für die Stadt und das Miteinander gestärkt. Schaffhausen besteht aus allen Kulturen, die hier leben – und das soll die Projektwoche aufzeigen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...