Donnerstag, 27. Dezember 2018

"Ehrenmann" und "Ehrenfrau" ist das Jugendwort des Jahres 2018

Ups, fast wäre es dieses Jahr vergessen gegeangen. Seit geraumer Zeit verfolgen wir auf Schaffhausen.net die Wahl des Jugendwortes. Die Prämierung war eigentlich schon im November, doch irgendwie ist es uns durch die Lappen gegangen. Kurz, bevor 2018 vorbei ist, wollen wir nun das Versäumte nachholen.

Für alle, die ungeduldig darauf gewartet haben und den letzten Monat offenbar unter einem Stein gewohnt haben, tun wir deshalb so, als ob es kein kalter Kaffee wäre. Das Jugendwort 2018 ist: Tataaaaaaaaaaaaaaaaaaa -- "Doppeladler".

Ups, ach nein, das ist ja das Wort 2018. Naja, aber hätte ja sein können. Noch ein Versuch. Das Jugendwort 2018 ist: Tataaaaaaaaaaaaaaaaaa -- "Ehrenmann" und "Ehrenfrau".

Ausgewählt wurde es von einer 21-köpfigen Jury unter Leitung des Langenscheidt Verlages. So werde jemand bezeichnet, der etwas Besonderes für einen tut, erklärte der Langenscheidt-Verlag am Freitag in München. Verhält man sich also wie eine echte Lady oder wie ein echter Gentleman, so ist man in den Augen der Jugendlichen ein Ehrenmann oder eine Ehrenfrau. Die Jury bestand in diesem Jahr unter anderem aus Journalisten, Bloggern, Schülern und einem Polizeikommissar aus Berlin-Kreuzberg. Juror Oliver Bach, Literaturwissenschaftler an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, sagte über "Ehrenmann/Ehrenfrau": "Die Jugendsprache hat dieses Wort wiederentdeckt. Zur Zeit meines Opas war der Ausdruck auf höhere, männliche Gesellschaftsschichten beschränkt. Diese Grenze ist nun gefallen.“ Der 18 Jahre alte Youtuber Fabian Grischkat sagte: "Ich freue mich besonders über das Wort, da es in Zeiten von Hass und Hetze ein positives Zeichen setzt. Jeder Mensch, der eine gute Tat vollbringt, darf sich ab heute mit dem offiziellen Jugendwort schmücken!"

Bei einer vorangegangenen, unverbindlichen Online-Abstimmung war Ehrenmann/Ehrenfrau" auf dem dritten Platz gelandet. Seit Ende August bis zur Wahl am 13. November standen 30 Begriffe zur Auswahl, die zeigen sollen, wie Jugendliche heute reden. In der Auswahl stand auch das sehr häufig verwendete Wort „Lauch“. Es bezeichnet einen Trottel bzw. jemand, der laut der Jury „unmuskulös“ ist. Lauch hatte leider von Anfang an keine Chance, denn Beleidigungen und Schimpfwörter werden aus Prinzip nicht zum Jugendwort erkoren. Der Langenscheidt möchte mit der Wahl die Kreativität der Sprache zeigen und ein positives Signal senden, heisst es immer wieder vom Organisator der Wahl. Da passen negative Begriffe natürlich nicht ins Bild. Der Favorit der rund 1,5 Millionen Teilnehmer des Online-Votings war "verbuggt" - für etwas, das voller Fehler ist. Ebenfalls viele Stimmen erhielt der Begriff „Breiern“. Der Ausdruck soll den Zustand erklären, wenn jemand erbricht und trotzdem weiterfeiert. „Besti“ für beste Freundin, „Borderitis“ als Allergie gegen Grenzen und „Axelfasching“ für Achselhaare schafften es auch auf die Liste. „Auf deinen Nacken“, ein Ausdruck für „Du zahlst“ oder „Boyfriend-Material“ für jemanden, der sich für eine Beziehung eignet, sind weitere kreative Wortkreationen, welche eingereicht wurden. Man könnte die Liste noch seitenlang fortsetzen. Da stand beispielsweise auch „glucosehaltig“ für süss, „Ich küss dein Auge“ für jemanden, den man gerne hat, „lan“ für krass, „wack“ für langweilig oder „lit“ für cool bzw. „Lituation“ für eine coole Situation. Ein „Appler“ prahlt gerne mit seinem iPhone, ein „Gymkie“ (Kombination aus Gym und Junky) ist jemand, der zu oft in der Muckibude trainiert. Ein „Snackosaurus“ ist ein verfressener Mensch“ Der ist gerade voll am „Ranten“ heisst so viel wie ausrasten. Beim „Chinning“ schiesst man ein Selfie, auf welchem man ein Doppelkinn imitiert. Schaust du zu lange in den Bildschirm, dann hast du vielleicht einen „Screenitus“. Wer sich in der Nacht in die Decke einrollt, der ist ein „Einwraper“.“Sheeesh“ ist ein Ausdruck des Erstaunens. Echt jetzt? Wirklich? Ja! Und zu guter Letzt sei noch auf die Ausdrücke „zuckerbergen“ und „Lmgtfy“ hingewiesen. Das erste heisst so viel wie „stalken“, der zweite Ausdruck ist die Abkürzung für „Let me google that for you“. Verwendet wird er, wenn jemand eine unnötige Frage stellt, die auch Google beantworten kann. Die Kriterien für die Top 30 sind laut Verlag Originalität, Kreativität, Verbreitung sowie kulturelle, gesellschaftliche und zukünftige Relevanz. Die Jury musste sich dann für eines der zehn beliebtesten Wörter aus dem Online-Voting entscheiden.

2017 hatte der Ausdruck "I bims" gewonnen, ein Synonym für "Ich bin" und "Ich bin's". Seit 2008 wird jährlich ein Jugendwort bestimmt. Da die Wahl eine Werbeaktion des Langscheidt-Verlages für sein Jugendsprache-Buch ist, wird häufig diskutiert, ob das gewählte Wort wirklich dem Sprachgebrauch von Jugendlichen entspricht. Ziemlich verbuggt, denn schliesslich arbeiten bei Langenscheidt viele Ehrenmänner und Ehrenfrauen. Und falls du mehr wissen willst: Lmgtfy!

Dienstag, 18. Dezember 2018

Wo man mich trifft... Beat Hochheuser - SHN

Eisbahn, Fondue und Winterzauber
Wo man mich trifft... Beat Hochheuser, Unternehmer und Rechtsanwalt, Schaffhausen. Schaffhauser Nachrichten, Montag 17. Dezember 2018.

Die Weihnachtszeit ist eine besinnlich Zeit – so sagt man. Die Vorweihnachtszeit scheint für viele aber trotzdem eher stressig zu sein. Geschenke wollen besorgt werden, die Drucker zu Hause laufen mit dem Druck von Weihnachtskarten auf Hochtouren – und dann muss man auch noch auf die Schnelle neue Druckerpatronen besorgen. Ich entspanne mich am liebsten beim «Winterzauber» und in der «Bockalp» auf dem Herrenacker. Dort gibt es köstliches Käsefondue in sieben Variationen sowie natürlich auch Raclette in einer rustikalen Hütte. Das ist auch ideal, um ausländischen Gästen die Schweizer Kultur näher zu bringen. Draussen vor der Tür kann man Schlittschuh laufen und die passenden Schlittschuhe gleich mieten. Nach ein paar Runden auf der Eisbahn wärmt mich der Glühwein wieder auf. Am 24. Dezember besuche ich dort die Hüttengaudi mit DJs von 12 bis 18 Uhr. Danach werde ich den Heiligen Abend besinnlich mit meiner Familie, meinen Eltern, Geschwistern und Neffen sowie meiner Nichte verbringen. Und falls es mir zeitlich reicht, besuche ich am Samstag noch das Konzert von Lo&Leduc – ja, genau, 079 hät sie gseit.

Quelle: Schaffhauser Nachrichten, Montag 17. Dezember 2018.
Foto: zvg (zur Verfügung gestellt).

Montag, 10. Dezember 2018

Vortrag: Trinkwasser - gut oder schlecht?

Wie steht es um die Qualität des Trinkwassers in Schaffhausen? Am Donnerstagabend (13. Dezember) informiert der Verein QED im Restaurant Falken (1. Stock) um 8 Uhr mit einem Vortrag und anschliessender Diskussion.
Der Eintritt ist frei. 

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Stars in Town 2019 - Scorpions eröffnen das Festival

Das Stars in Town Festival in Schaffhausen feiert vom 6. bis 10. August 2019 das zehnjährige Jubiläum. Die deutsche Rockband Scorpions eröffnet Stars in Town 2019 am Dienstag, 6. August. Rea Garvey, Alvaro Soler und Max Giesinger sind weitere Acts, welche an der Jubiläumsausgabe auftreten. Bis Ende Januar wird das gesamte Line up bekanntgegeben. Der Vorverkauf startet am Mittwoch, 5. Dezember 2018.
Stars in Town auf dem Herrenacker in Schaffhausen - Foto: Julius Hatt
Scorpions - Seit einem halben Jahrhundert steht dieser Name für fulminanten Rocksound und grossartige Live-Konzerte. Die Band um Klaus Meine, Rudolf Schenker und Matthias Jabs ist Deutschlands erfolgreichste Rockband aller Zeiten und gehören zu den langlebigsten Bands der Musikgeschichte. Mehr als 100 Millionen verkaufter Alben, insgesamt über 500 Wochen in den weltweiten Charts. Mit der unsterblichen Hymne zur Öffnung des Eisernen Vorhangs „Wind Of Change“ gelang den Scorpions 1990 schliesslich der ganz grosse Durchbruch. Aber auch mit Hits wie „Send Me An Angel“ oder „White Dove“ gelangen der Band musikalische Blockbuster. „Rock You Like A Hurricane“ hiess einer der ersten grossen Erfolge der Scorpions. Und so gehen sie auch ihre Konzerte an: Mit ungebremster Spielfreude und Leidenschaft, sich verausgabend bis zum Letzten.
Scorpions eröffnen das Stars in Town 2019 am Dienstag 6. August - Foto: Jovan Nenadic
Der Donnerstag steht ganz im Zeichen von Künstlern, welche in Deutschland ansässig sind. Der «deutsche Abend» gehört zur Tradition von Stars in Town. Schon vor seiner Solo- Karriere gehörte Rea Garveys Stimme zu den populärsten Deutschlands: Als Sänger von Reamonn hatte er Hits wie «Supergirl», «Alright» und «Tonight». Als kompetenter Juror in «Voice of Germany» erlangte Garvey weitere Bekanntheit. Der «Irishman in Berlin» schlägt mit seinem vierten Studioalbum «Neon» erneut andere Töne an, obwohl er sich selbst treu bleibt. Auch seine aktuellen Singles «Hometown», «Kiss Me», «Beautiful Life» und «Is It Love?» wurden zu Radio- und Online-Hits. Die aktuelle «Neon»-Tour setzt neue Massstäbe und wird von Publikum und Medien gleichermassen gefeiert. Diese Euphorie nehmen Rea Garvey und seine brilliante Band mit auf die Open Air-Tour, die seinen stilistisch vielfältigen und packenden Song-Kanon in einem neuen Licht erscheinen lässt.
Rea Garveys - Foto: Olaf Heine
Alvaro Soler ist mehr als nur seine Sommerhits: Der 27-jährige Musiker, der aktuell zwischen Spanien und Deutschland pendelt, bringt ein Album, das berührende Balladen, gefühlvolle Groover und glühend heiße Hitrhythmen homogen und uneitel vereint. Er ist ein sensibler Songwriter mit allem, was man für die grosse Bühne braucht. Auf seinem aktuellen Album vereint Alvaro spanische Texte mit frischen, folkloristischen Melodien. Die Einflüsse, die er auf der ganzen Welt sammelte, sind dabei deutlich zu spüren. Sicher ist – Alvaro Soler wird die Altstadt zum Tanzen bringen.
Alvaro Soler tritt am Stars in Town 2019 auf dem Herrenacker in Schaffhausen auf
Hinter Max Giesinger liegen die wohl verrücktesten zwei Jahre seines bisherigen Lebens. Der deutsche Senkrechtstarter hat über dreihundert Konzerte gespielt. Auf Bühnen in über 1‘600 Metern Höhe, auf Marktplätzen und Burgen, in Clubs, einem Pferdestall und einem Bergwerk, in Schlossparks und Stadien. Er zählt heute zu den relevantesten deutschen Pop-Künstlern und zeigt durch seinen unermüdlichen Antrieb, wie sehr er liebt, was er tut. Mit seiner neuen Platte «Die Reise» steuert er die Schaffhauser Altstadt an und mit seiner unglaublichen Bühnenpräsenz und seinen Ohrwürmern zu begeistern.
Max Giesinger tritt am Stars in Town 2019 in Schaffhausen auf
Der Ticket-Vorverkauf für die Opening Night und den Festival-Donnerstag startet am Mittwoch, 5. Dezember 2018, 9:00 Uhr bei Ticketcorner. Das Programm wird laufend ergänzt und bis Ende Januar 2019 wird das Gesamtprogramm bekannt gegeben. Stars in Town hat sich in den letzten Jahren als eines der schönsten und sympathischsten Festivals der Schweiz etabliert. Das ausgewählte Programm mit jeweils drei Konzerten an fünf Abenden und die zahlreichen Side Events wie die New Talent Stage sowie die After Nights locken jährlich tausende Besucher in die Schaffhauser Altstadt.

Doch nicht das Programm allein begeistert: Als „bezaubernd organisiert“, - „das wohl schönste Festival der Schweiz“ oder „Top-Acts in unvergleichlicher Kulisse“ loben die Medien und das Publikum das Festival. Die Location "Herrenacker" inmitten der idyllischen Altstadt von Schaffhausen wird besonders schön in Szene gesetzt. In bunten Farben beleuchtet, geben die Altstadthäuser rund um den Herrenacker die perfekte Kulisse. Das vielfältige Streetfood-Angebot und die kostenlose Bühne auf dem Fronwagplatz stösst auf einen breiten Publikumszuspruch. Und die 600 begeisterten Helferinnen und Helfer machen als berufene Gastgeber den Festivalbesuch zum Genusserlebnis rundum.

Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches Stars in Town 2019 :-)
Quelle: Medienmitteilung Stars in Town
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...