Donnerstag, 14. Dezember 2017

Jugendwort 2017: "I bims 1 Schaffhauser"

Mit etwas Verspätung und kurz vor Jahresschluss berichten wir auch dieses Jahr über die kreativen Entwicklungen in der deutschen Sprache. Der Langenscheidt-Verlag hat das «Jugendwort des Jahres» bekannt gegeben. In einer Umfrage lag der Ausdruck «Geht fit» vorne, die Jury entschied sich aber für den Ausdruck «I bims». «I bims» ist das «Jugendwort des Jahres». Es bedeutet «Ich bin», wie der Langenscheidt-Verlag am Freitag in München mitteilte. Es gilt aber auch als Synonym für «Ich bin's». «I bims» ist eine beliebte Wendung aus der sogenannten «vong»-Sprache, in der Internetnutzer in sozialen Netzwerken Sätze verkürzen und mit Worten spielen. Dabei werden oft Begriffe absichtlich falsch geschrieben.


Zur Auswahl standen 30 Begriffe, die zeigen sollen, wie die Jugend von heute spricht. Eine 20-köpfige Jury hatte das Wort gewählt. In einer unverbindlichen Online-Abstimmung war «I bims» auf dem letzten Platz gelandet. Spitzenreiter war der Ausdruck «geht fit» als Bezeichnung für etwas, das klar geht. Dahinter lag «napflixen» für ein Nickerchen während eines Films. Mit rund einer Million Stimmen gab es laut Verlag diesmal so viele wie noch nie. «I bims» als Vertreter der «vong»-Sprache Der Liebling der User, «geht fit», war für Jury-Mitglied David Berger zu regional. Ausserhalb des Ruhrgebiets sei es nicht weit verbreitet, sagte der Jura-Student. Jungen Leuten in Berlin beispielsweise sage der Ausdruck gar nichts. «Jugendsprache ist auch oft sehr regional, es ist ein bisschen so wie ein Dialekt», sagte der 19-Jährige, der bereits zum dritten Mal in der Jury sass. «I bims» sei da deutlich bekannter. «I bims» darf man nicht ganz so eng sehen – es steht auch stellvertretend für die ganze «vong»-Sprache, die wir ja gerade in den sozialen Medien ganz viel haben.» Es werde von Jugendliche häufig verwendet – in Unterhaltungen, aber auch in Textnachrichten. «Die sagen das wirklich – das war uns auch wichtig.» Jury-Kollegin Livia Kerp sah das genauso: «Es ist sehr weit verbreitet und jeder sagt es», erklärte die 15 Jahre alte Bloggerin. «Fly sein» und «Smombie» waren frühere Gewinner Im vergangenen Jahr lag «isso» als Zustimmung oder Unterstreichung von etwas vorne. Die Jury entschied sich aber für «Fly sein», einen Begriff aus der Hip-Hop-Szene, der so viel heisst wie: Jemand oder etwas «geht besonders ab». 2015 lag in der Online-Abstimmung das Verb «merkeln» vorne, das soviel bedeuten soll wie «nichts tun, keine Entscheidung treffen». Die Jury kürte aber mit «Smombie» – ein Kunstwort aus Smartphone und Zombie. Es soll jemanden beschreiben, der von seiner Umwelt nichts mehr mitbekommt, weil er nur noch auf sein Smartphone starrt. Die Wahl ist eine Werbeaktion des Langenscheidt-Verlags für sein Jugendsprache-Lexikon und fand in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. Oft wird dabei diskutiert, ob das Sieger-Wort wirklich dem Sprachgebrauch von Jugendlichen entspricht. «Wir haben ein Wort gefunden, das wirklich bereits gesprochen wird», sagte ein Sprecher. Dem Vorwurf, so spreche niemand, habe man dieses Jahr etwas entgegensetzen können.

Dienstag, 5. Dezember 2017

Neuer Migrolino Take Away in der Stadt Schaffhausen

An der Schwertstrasse gegenüber Roost Augenoptik entsteht ein neuer Migrolino mit Schwerpunkt Take Away. Der Laden wird nun erst mal umgebaut und soll dann 2018 eröffnet werden. Bereits jetzt zeigt sich auf Grund der Fensterbemalungen, dass der Schwerpunkt auf Take Away Angebote gelegt werden wird wie etwa Burger, Salate, Sandwiches und weitere Backwaren.
In der Schwertstrasse in der Stadt Schaffhausen entsteht ein neuer Migrolino mit Schwerpunkt Take Away
Die Schwertstrasse ist als Verbindung zwischen Innenstadt und Bahnhof sehr stark frequentiert, so dass es sicher eine gute Lage für einen Take Away Shop ist. Hier gibt es auch schon den SandiBox der Zuckerbäckerei Ermatinger. Sofern die nötigen Bewilligungen ausgesprochen werden, soll der neue Migrolino bis 22:00 Uhr am Abend offen haben. Die angebotenen Take Away Produkte sollen freshly made sein - Migrolino Filialen mit diesem Angebot gibt es bereits an der Langstrasse in Zürich sowie am Bahnhof Olten. Hier werden an warmen und kalten Buffets diverse Gerichte, kreative Salate, eine Vielzahl von Sandwich- und Baguette-Varianten, Früchte, Gemüse- und Fruchtsäfte sowie weitere frisch zubereitete Getränke-, Tee- und Kaffeespezialitäten angeboten.

Güterhof wird von Gastronomiegruppe SV übernommen

Der Güterhof in Schaffhausen wird ab 8. Januar 2018 von der Gastronomiegruppe SV übernommen. Mit Bruno Greuter steht auch schon der neue Geschäftsführer fest, welcher seit sechs Jahren das Restaurant Schloss Laufen am Rheinfall in Schaffhausen führt. Dieses gehört ebenfalls zur SV Gastrogruppe. Neben dem Güterhoft wird auch das daran angeschlossene Park Casino von der SV Group übernommen. Die Mitarbeiter sollen ebenfalls übernommen werden und neue Verträge erhalten. Das kulinarische Angebot wird unverändert bleiben.
Der Güterhof am freien Platz in Schaffhausen wird ab 8. Januar 2018 von der SV Group übernommen
Das Restaurant Güterhoft soll in einer ersten Phase leicht aufgefrischt werden. Im zweiten Quartal 2018 ist die offizielle Wiedereröffnung geplant. Die SV Group führt schweizweit zahlreiche Gastromiebetriebe wie das Eleven im Stade des Suisse, das Schiffcatetering Thunersee und den Foodcourt Shoppi Tivoli.

«Wir freuen uns sehr, dass wir diesen wunderschönen Betrieb übernehmen können», sagt Patrick Camele, CEO der SV Group. «Als Einwohner von Stein am Rhein ist es mir ein echtes Anliegen, den Güterhof in der bewährten Tradition und mit der bekannten Gastfreundschaft weiterzuführen und Sorge zu tragen, dass dieses Schmuckstück auch in Zukunft ein beliebter Treffpunkt für alle bleibt.» Zum Güterhof gehört auch das Veranstaltungs-Restaurant und Tagungszentrum Park Casino, das sich in einem alten Park befindet. In vier Sälen, die je nach Bedarf verschieden nutzbar sind, finden Seminare, Feiern und Apéros statt.

Quelle: Medienmitteilung SV Group.

Skunk Anansie spielt vor Nightwish am Stars in Town

Stars in Town startet am Dienstag 7. August 2018 mit einem Gitarrengewitter. Nightwish und Skunk Anansie am selben Abend garantieren ein Live-Spektakel der Sonderklasse. Der Auftritt der britischen Rockband Skunk Anansie 2011 auf dem Herrenacker in Schaffhausen gilt heute noch als legendär und unerreicht. Die Dark-Wave-Band The Beauty of Gemina ergänzt dieses Powerpaket perfekt.
Skunk Anansie spielen am Dienstag 7. August 2018 am Stars in Town auf dem Herrenacker Schaffhausen
Nightwish gilt als eine der erfolgreichsten Symphonic-Metal-Band der Welt, welche in der Schweiz über einen sehr grossen Publikumszuspruch verfügt. Liebhaber von Magie und Fantasie finden in Nightwish-Konzerten Erfüllung. Doch selbst erprobten Konzertgängern eröffnen die Live-Auftritte der Finnen mit vielen Pyro-Effekten und pompösen Videoanimationen neue Dimensionen. Im 2012 trat die Band auch im legendären Auditorium Stravinski am Montreux Jazz Festival auf. Ansonsten spielt die Band hauptsächlich vor grossem Publikum und kommt im 2018 direkt vom grössten Metal-Festival in Wacken (80'000 Besucher) ins beschauliche Schaffhausen. Dabei handelt es sich um die einzige Festivalshow in der Deutschschweiz.

Skunk Anansie gehören zu den bekanntesten englischen Rockbands. Mit über fünf Millionen verkaufter Alben und sieben ausverkauften Welttourneen hat sich die Band einen festen Platz in der Musikwelt erkämpft. 2001 löste sich die Band auf, 2009 fand das Quartett wieder zusammen und macht seither weiter mit kritischer Härte und dem schwarzen Feminismus von Skin, der Bratzgitarre von Ace, dem dreckigen Bass von Cass und dem funky Rhythmusspiel von Mark. Das Konzert im 2011 am «das festival» auf dem Herrenacker in Schaffhausen gilt auch heute noch als legendär. Das wird ein ehrwürdiges Live-Spektakel!

The Beauty Of Gemina stehen seit 11 Jahren auf der Bühne. Sechs Studioalben, TopTen-Platzierungen in den Alternative-Charts in ganz Europa und ausverkaufte Konzerte in aller Herren Länder säumen den Weg der Dark-Wave-Band um Mastermind Michael Sele. Ihre Livequalitäten haben The Beauty of Gemina durch ihre aussergewöhnlichen und unter die Haut gehenden Konzerte immer wieder bewiesen. Zu den vielen Highlights gehören die umjubelten Auftritte am Greenfield Festival in Interlaken oder aber auch dem renommierten Montreux Jazz Festival.

Stars in Town hat sich in den letzten Jahren als eines der schönsten und sympathischsten Festivals der Schweiz etabliert. Das ausgewählte Programm mit jeweils drei Konzerten an fünf Abenden und die zahlreichen Side Events wie die New Talent Stage sowie die After Nights locken jährlich tausende Besucher in die Schaffhauser Altstadt. Doch nicht das Programm allein begeistert: Als „bezaubernd organisiert“, „das wohl schönste Festival der Schweiz“ oder „Top-Acts in unvergleichlicher Kulisse“ loben die Medien und das Publikum das Festival. Die Location inmitten der idyllischen Altstadt von Schaffhausen wird besonders schön in Szene gesetzt. In bunten Farben beleuchtet, geben die Altstadthäuser rund um den Herrenacker die perfekte Kulisse. Das vielfältige Streetfood-Angebot und die kostenlose Bühne auf dem Fronwagplatz stossen auf einen breiten Publikumszuspruch. Und die 500 begeisterten Helferinnen und Helfer machen als berufene Gastgeber den Festivalbesuch zum Genusserlebnis rundum.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...