Montag, 20. Juni 2016

Queen + Adam Lambert - Rock-The-Ring Hinwil - Bericht

Queen ist derzeit mit Adam Lambert als Sänger auf grosser Eropatournee und sie haben am vergangenen Freitag, 17. Juni 2016, auch in der Schweiz am Rock-The-Ring Openair in Hinwil, Kanton Zürich, Halt gemacht. Zunächst startete das Konzert bei schönstem Wetter und dann kam - und das zum Glück - einer der krassesten Regenschauer, die ich je miterlebt habe. Regen ist an Openairs häufig ein Stimmungskiller - ganz anders bei Queen und Adam Lambert. Sie bauten den Regen mit in die Show ein und spielten wahrscheinlich eines ihrer geilsten Konzerte ever.
Queen + Adam Lambert live am Rock-The-Ring Openair in Hinwil, Kanton Zürich, Schweiz - 17. Juni 2016
Zunächst waren wir extrem überrascht, wie gross dieses Openair ist. Gehört hatten wir dem Namen Rock-The-Ring zwar auch schon mal, aber richtig auf dem Radar hatten wir es nicht - bis Queen + Adam Lambert für dieses Jahr bestätigt wurden. Queen + Adam Lambert spielten vor ca. 10'000 Fans. Das Festivalgelände befindet sich auf einem Autobahn-Ring - daher auch der Name Rock-The-Ring.
Rock The Ring Openair Hinwil
Zunächst spielten Stefanie Heinzmann und Marillion - dann um 22:00 Uhr stieg die Spannung und Vorfreue bei den Besuchern ins Unermessliche. Es lief spährische Musik im Hintergrund und jeder wartete nur darauf, dass endlich der Vorhang Fällt und Dr. Brian May, Roger Taylor und Adam Lambert mit der Show beginnen. Etwa um 22:10 Uhr war es dann endlich soweit und sie starteten mit ihrem Hit One Vision.



Queen hatte ordentlich Material auf der Bühne aufgefahren. Sie waren mit 11 Lastwagen und 3 Bussen angereist und hatten eine 60-köpfige Crew am Start, die zusammen mit 40 lokalen Stagehands den Aufbau für die gigantische Show gemacht haben. Auf grossen Screens sah man jeweils Nahaufnahmen der Musiker sowie Archivmaterial. Bohemian Rapsody sang Adam Lambert zusammen mit Freddie Mercury, dessen Stimme vom Band kam und der auf dem grossen Screen eingeblendet wurde.



Bei Sombody to love brach so richtig krasser Regen aus, so dass das Konzert sogar für ein paar Minuten unterbrochen werden musste. Dr. Brian May, Roger Taylor, Adam Lambert und co. hätten ja eigentlich auf der grossen Bühne unter dem Dach im Trockenen bleiben können, aber das Gegenteil passierte. Sie hielten sich nachher noch umso mehr auf dem Steg, der ins Publikum führt, auf und gesellten sich zu den Fans im Regen. Bei Roger Taylor spritze das Wasser nur so vom Schlagzeug weg, als er darauf spielte - gut zu sehen bei Crazy litte Thing but love.



Queen spielt jeweils mit 2 Schlagzeugen auf der Bühne. Neben Roger Meddows-Taylor spielt nämlich auch noch dessen Sohn Rufus Tiger Taylor Schlagzeug, mit dem sich Roger jeweils ein spannendes Drum-Battle liefert. Danach kommt gleich auch noch Under Pressure.



Vor Tie Your Mother Down spielte Dr. Brian May ein nicht enden wollendes Gitarren Solo und zeigte eindrucksvoll, dass er devinitiv zu den grössten noch lebenden Rockstars dieser Welt gehört.



Bei Radio Gaga gab es eine fette Lasershow - ausserdem kam Adam Lambert von der Bühne herunter ins durchnässte Publikum und schüttelte den Fans die Hand.



Im Hallenstadion in Zürich im Jahr 2015 noch nicht gespielt (siehe meinen Backstage & Onstage Bericht hier), sang Adam Lambert diesmal auch Don't Stop me Now:



Who wants to live forever



I want it all!



Hammer to Fall - Stone Cold Crazy



Another One Bites The Dust



I want to break free



Das sensationelle Schlussbouquet bildeten die beiden Queen Hits We Will Rock You und We Are The Champions



Dr. Brian May konnte mit einer Art Lift von der Bühne aus nach oben fahren.
Dr. Brian May konnte mit einem Lift von der Bühne aus in luftige Höhen fahren - Queen - Rock The Ring
Queen + Adam Lambert - Rock-The-Ring Openair Hinwil Zurich
Neil Fairclough - Rufus Tiger Taylor - Adam Lambert - Roger Taylor - Dr. Brian May - Spike Edney
Adam Lambert - Roger Taylor - Dr. Brian May
Setlist Queen + Adam Lambert - Rock-The-Ring (setlist.fm)

Die Setlist und die Videos zeigen es - Queen haben praktisch sämtliche ihrer Hits gespielt und am Laufmeter alles rausgehauen, was sie haben. Neue Lieder braucht es nicht, sie haben bei Weitem genug Material zum Spielen; Sachen die jeder Fan unbedingt gerne live hören möchte. Das Publikum war für ein Open-Air vom Alter her eher älter als sonst, aber auch viele junge Leute waren für Queen angereist. Ausserdem scheint vor allem Adam Lambert sehr viele jüngere und vornehmlich weibliche Fans zu haben. Es war schön, die Herren nochmals so in Aktion gesehen haben zu dürfen. Dr. Brian May und Roger Taylor gehen stark auf die 70 zu und wirken trotzdem noch extrem energiegeladen und agil. Ich hoffe, sie irgendwann nochmals zusammen mit Adam Lambert live in action erleben zu dürfen.

Text, Fotos, Videos: Beat Hochheuser für Schaffhausen.net

Kommentare:

Annz hat gesagt…

10'000 Zuschauer vor dem Regen,etwa die Hälfte danach. Schon beim ersten Tröpfli rannten die Golden-Circler panisch Richtung Ausgang. Adios!
(Kein Wunder hast du nie was von Rock the Ring gehört, fand normalerweise immer zusammen mit dem Southside statt. Letztes Jahr hätte sich das am Freitag definitiv gelohnt).

Beat Hochheuser hat gesagt…

Mir war's noch so recht, dass sie weggingen - denn wir konnten uns dann locker flockig in die erste Reihe einordnen - und das bei Quuuuueeeeeeen! Wir standen bis zu den Knien im Wasser - und wir haben es gefeiert, aber so was von!

Danke für den Hinweis mit dem gleichzeitigen Southside, das erklärt einiges. Am Donnerstag ist es endlich wieder soweit :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...