Dienstag, 24. Februar 2015

Queen + Adam Lambert Hallenstadion Backstage + On Stage Bericht Fotos Videos - Zürich 19. Feb. 2015

Am letzten Donnerstag, 19. Februar 2015, war es endlich soweit und Queen ist zusammen mit ihrem neuen Sänger Adam Lambert im ausverkauften Hallenstadion in Zürich aufgetreten.Vor dem Konzert bot uns Queen die Möglichkeit, eine Stunde lang backstage hinter die Kulissen zu schauen. Uns war es dabei auch erlaubt, alles zu filmen und zu fotografieren, so dass wir euch hier einen doch recht exklusiven Blick hinter die Queen Kulissen bieten können. Zudem hatten wir während dem Konzert einen Platz an der Seite der Bühne on Stage, also direkt auf der Bühne, was sehr interessante Einblicke in die Show selbst ermöglichte.
Queen + Adam Lambert im Hallenstadion Zürich - von unserem Platz aus fotografiert
Bei der Backstage Führung wurde uns von der Queen Crew der gesamte Aufbau der Kulisse sowie der Ablauf während der Show erläutert. Das jeweilig zuständige Crew-Mitglied erklärte uns ihren Fachbereich. So führte etwa Queen Carpenter Andy aus, dass es doch ca. 800 Leute sind, die beim Aufbau der Kulisse beteiligt sind. Pro spezifische Location sind es dann aber nur etwa 400 Personen, die beim Aufbau involviert sind, die übrigen Crewmitglieder arbeiten während dessen schon am Aufbau der Kulisse an der nächsten Location, da die Zeit zwischen den Shows an den verschiedenen Locations häufig recht knapp bemessen ist.



Als Nächstes ging es weiter zum Arbeitsplatz von Steve Price, welcher der Film Director for Tours bei Queen sowie auch bei zahlreichen anderen Acts wie Arctic Monkeys, Alicia Keys, Beyonce und Faithless ist. Er bestimmt, was oder wer wann auf den verschiedenen grossen Monitoren, die im Hallenstadion aufgehängt sind, zu sehen ist. Die Monitore verfügen jeweils über ca. eine Million Pixel. Sie sind grundsätzlich mit denjenigen, die wir zu Hause haben, vergleichbar, aber natürlich einfach massiv grösser.
Desk of Steve Price - Film Director for Tours of Queen - links hängt die Setlist
Es war uns von Queen erlaubt, die gesamte Backstage Führung zu filmen, so dass ich hier einen Zusammenschnitt der Ausführungen der Queen-Crew präsentieren kann inkl. den Ausführungen von Carpenter Andy und auch Film Director Steve Price. Zudem kommt auch der legendäre Queen Gitarrist Brian May im Video vor, den wir backstage vor dem Konzert getroffen haben.



Brian May - oder besser gesagt Dr. Brian May, der Gute hat nämlich einen Doktortitel in Astrophysik, ist übrigens total auf dem Boden geblieben und ist die Freundlichkeit in Person. Er hatte sich doch ganze zehn Minuten Zeit genommen, um mit uns zu reden, bevor er sich dann nach hinten in die Garderobe begab, um sich für die anschliessende Show bereit zu machen.
Beat Hochheuser - Brian May of Queen - Backstage Hallenstadion Zürich
Bei der Show hatten wir einen Platz direkt auf der Bühne, so dass wir das Konzert und alle Abläufe hautnah miterleben konnten. Sänger Adam Lambert richtete sein Wasser-Lager direkt vor unserem Stehplatz ein, so dass er regelmässig alle paar Minuten zwischen den Liedern bei uns vorbeischaute und es sich auch nicht nehmen liess, Scherze zu machen oder für Fotos zu posieren. Sehr schön zu sehen hier zwischen den Liedern I want it all und Radio Gaga im Hallenstadion in Zürich.



Nach dem ersten Foto meinte er "terrible angle" und kniete auf den Boden nieder, um einen besseren Kamerawinkel für das Foto anbieten zu können.
Adam Lambert posing for photo during Queen Concert Hallenstadion (Foto: Conci Marinari)
Die Show selbst begann mit dem berühmten Queen Lied One Vision, welches von den Bandmitgliedern als Gemeinschaftsarbeit nach dem legendären und von Bob Geldof organisierten Live Aid Benefizkonzert im Londoner Wembley-Stadion 1985 geschrieben wurde. Zunächst war die Bühne noch durch einen Vorhang verhüllt, welcher dann bei den ersten Tönen des Songs mit einem ordentlichen Ruck nach oben weggezogen wurde.

Queen + Adam Lambert - One Vision - live Hallenstadion Zürich 19. Feb. 2015


Beim Song Fat Bottomed Girls könnte man meinen, dass ich sehr tatkräftig und dazu auch noch äusserst gekonnt mitgesungen habe (Herzlichen Dank für die diesbezüglichen Lobes-Kommentare auf Youtube ;-). Die Wahrheit ist jedoch viel mehr, dass wir so ziemlich direkt neben Queen Keyboarder Spike Edney standen, der äusserst aktiv mitgesungen hat. Spike Edney ist bereits seit 1984 mit Queen auf Tour als Keyboarder unterwegs und stand somit auch schon mit Freddie Mercury auf der Bühne. Auf Grund seiner starken Partizipation wurde er nicht selten als fifth member of Queen bezeichnet.

Queen + Adam Lambert -Fat Bottomed Girls - live Hallenstadion Zürich 19. Feb. 2015


Zu Adam Lamberts Paradestücken gehört der Titel Somebody to love, welcher natürlich auch in Zürich nicht fehlen durfte.

Queen + Adam Lambert - Somebody to love - live Hallenstadion Zürich 19. Feb. 2015


Allgemein machte Adam Lambert aus meiner Sicht seine Sache sehr gut. Klar, Freddie Mercury kann man nicht ersetzen und das sollte man auch gar nicht erst probieren. Adam Lambert macht aber sein eigenes Ding und interpretiert die Queen Songs auf seine eigene Weise, was mir sehr gut gefällt. Bei anderen Bands habe ich auch schon Mühe gehabt, mich mit einem neuen Sänger anzufreunden. Bestes Beispiel ist "Sublime with Rome" mit besagtem Rome als Ersatz für den verstorbenen Sublime-Sänger Bradley Nowell. Aber das ist natürlich Ansichtssache. Jedenfalls empfinde ich Adam Lambert als besten Sänger, den Queen nach Freddie Mercury hatte - und da waren so einige schon dabei, wie Paul Rodgers und George Michael, die ihre Sache auch schon gut machten.
Queen + Adam Lambert live im Hallenstadion Zürich - 19. Feb. 2015
Im Dezember 2014 sagte übrigens Queen Schlagzeuger Roger Meddows-Taylor bei einem Pressegespräch im Ritz-Carlton in Berlin in Deutschland gerade noch: „Wir werden mit niemand anderem mehr arbeiten, nachdem wir mit dem grossartigen Adam Lambert gearbeitet haben." - soll mir recht sein ;-).

Queen + Adam Lambert - Save Me - Who wants to live forever - Zürich 19. Feb. 2015


Auf der aktuellen Queen + Adam Lambert Tour ist die Band mit gleich zwei Schlagzeugern unterwegs. Der eine ist natürlich Roger Taylor, der legendäre Queen Drummer. Der andere ist sein Sohn, der auf den zauberhaften Namen Rufus Tiger Taylor hört und von Roger sehr gut erzogen wurde. Somit ist dafür gesorgt, dass es auch bei der neuen Generation wieder genau gleich weitergeht. Vater und Sohn liferten sich während des Konzertes ein regelrechtes Schlagzeuger-Duell, welches Papa Roger schlussendlich knapp für sich entscheiden konnte.



Als grosses Finale durften standesgemäss natürlich auch die beiden Queen Hits We Will Rock You und We Are The Champions nicht fehlen. Bei diesen kam Adam Lambert Freddie Mercury nicht nur outfitmässig sehr nahe.

Queen + Adam Lambert - We Will Rock You - We Are The Champions - Zürich 19. Feb. 2015


Freddie Mercury konnte aus den allseits bekannten Gründen leider nicht persönlich am Konzert mitwirken. Trotzdem war er aber zumindest virtuell dort und es wurde immer mal wieder seine Stimme von Band ins Live-Konzert mit eingebracht - dazu erschien er dann auch jeweils auf den grossen Monitoren. Für Freddies Einbindung wurde aber eine gute Balance gefunden, so dass es nicht aufgesetzt oder melancholisch oder dergleichen wirkte. Es war eine gut inszenierte Hommage und Erinnerung an den leider viel zu früh verstorbenen Queen Sänger.
Freddie Mercury wurde mit Archiv-Aufnahmen ins live Konzert eingebunden
Die Setlist für das Konzert im Hallenstadion hat mir sehr gut gefallen. Man könnte argumentieren, dass einige wichtige Songs wie etwa The Show Must Go On gefehlt haben. Dazu bleibt aber zu sagen, dass Queen einfach zu viele Hits hat, um alle bei einem Konzert spielen zu können. Das Konzert ging bereits zweieinhalb Stunden - eine Konzertlänge, von der man bei anderen Bands häufig nur träumen kann. Hier die Setlist von Queen + Adam Lambert am 19. Februar im Hallsestadion in Zürich.
Queen + Adam Lambert Setlist 19. Feb. 2015 Zurich
Hier noch ein paar weitere Fotos, die wir vor und während des Queen Konzertes im Hallenstadion aufgenommen haben.










Alles in allem sicherlich eines der besten Konzerte, die ich je live vor Ort miterleben durfte und durch das ganze Drumherum auch eine sehr intensives und einzigartiges Konzerterlebnis. Wir bedanken uns bei Queen und Crew für die ganzen Ausführungen und hoffen, dass die Zusammenarbeit mit Adam Lambert noch lange anhalten wird. Queen Gitarrist Brian May und Drummer Roger Taylor gehen zwar auf die Siebzig zu - fertig haben sie aber so wie es aussieht noch lange nicht - und das ist auch gut so!
Daniel Meyer, Beat Hochheuser, Dr. Brian May, Christian Meier - Queen Backstage
Bericht: Beat Hochheuser für Schaffhausen.net.
Fotos: Beat Hochheuser, Christian Meier, Conci Marinari, Martin Schöbi.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...