Sonntag, 17. Januar 2016

A4 Mini-Autobahn wird ab 2019 weiter ausgebaut

Wie Radio Munot berichtet, wird die A4 Miniautobahn, welche von Schaffhausen nach Winterthur führt, ab 2019 weiter ausgebaut. Die A4 ist bereits heute von Schaffhausen bis nach Kleinandelfingen vierspurig, also zwei Farbahnen für beide Farhtrichtungen. Danach gibt es jedoch von Kleinandelfingen bis Winterthur nur eine Fahrbahn pro Fahrtrichtung, was ein grosses Unfallrisiko mit sich bringt wenn ein Fahrer auf die Gegenfahrbahn gerät und eine Frontalkollision verursacht.
A4 Miniautobahn - von Schaffhausen bis Kleinandelfingen bereits heute vierspurig
Wie Radio Munot weiter berichtet, wird der Ausbau der A4 Miniautobahn von 2019 bis 2023 dauern und rund 330 Millionen Franken kosten. Zu Beginn werden die Weinlandbrücke sowie die zwei neuen Fahrstreifen gebaut, danach werden die alten Fahrstreifen saniert. Während der Bauzeit muss der Verkehr nicht umgeleitet werden. Die Projeketunterlagen liegen ab dem 1. Februar 2016 öffentlich in den Gemeinden auf und die Einsprachefrist beträgt wie üblich einen Monat.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...