Mittwoch, 18. April 2007

Plenty Enuff küren ihren Neuling

Am letzten Freitag war es endlich soweit. Die neunköpfige Formation "Plenty Enuff" aus Schaffhausen stellte kurz vor Mitternacht ihr neues Werk "Random Walk" dem zahlreich erschienen Publikum im TapTab vor.
Da die Band das Tap für zwei Abende gebucht hatte, war man gespannt, wer an welchem Abend anzutreffen war. Es stellte sich für jeden die Frage welche Afterparty einem mehr zusagte, Reggae mit Buzz Hifi aus Zürich oder Soul aufgelegt von DJ Soulrabbi aus „teutscher“ Deutschland. Das restliche Programm war genau das selbe wie man von Dr. Doublechin erfuhr.
Die meisten Besucher waren sicherlich gleich gespannt (unter ihnen auch The Kanzalah und Le Juge), wie sich die Band nach dem Abgang des Sängers Christian Erne auf der Bühne schlägt.
Schon nach wenigen Minuten merkte man, dass die internen Umstellungen mit Erfolg vollzogen wurden. Das neue Gesangduo um Philipp Albrecht und Jessica Sigfalk harmonierte gut zusammen, und so wurden alle Lieder des neuen Albums mit Bravour präsentiert.
Das Repertoire erstreckt sich von Ska, Reggae über Soul bis hin auch zu ein wenig Tango ;-). So wie man die Plenty’s eben kennt; experimentierfreudig =)
Auch vom alten Album "Schauermärchen" wurden nochmals einige Klassiker gespielt (leider ohne ein Christian-Erne-Revival am Mikrofon), wozu die meisten Besucher in den vorderen Reihen mit ihrem Getränk in der Hand (vorzugsweise einem Falken-Lager) dem gemässigten Poggo-Tanz hinfielen =)
(* Übrigens sind die Frontline-Skanker am besten =) *)
Die Stimmung war während dem ganzen Konzert ausgelassen gut und flaute auch nicht ab.
Nach gut anderthalb Stunden und den Zugaben war es dann auch schon wieder vorbei, doch ein Schauermärchen war es an diesem Abend mit Sicherheit nicht.
Eher ein freudige/schweisstreibende Angelegenheit die Lust auf mehr macht und perfekt den kommenden Sommer eingeläutet hat.
Die Afterparty verbrachten The Kanzalah, Simon Staufer und Le Juge an einer ausgelassenen Ulsch-Homepaardy
big up
bless to the band and all the party people

R
Lionpaw

Bilder und Kommentare unter:
und

Kommentare:

Der Kanzalah hat gesagt…

Ich möchte hier noch kurz darauf hinweisen, dass dieser roulende Beitrag von unserem neuen Contributor "le juge" verfasst wurde, der, wie man hier schon sofort merkt, ein Meister seines Fachs ist - Le Juge frönt nicht selten dem Ausgangsleben - seine Interessen dürften schwerpunktmässig im Reggae, Dancehall, Ragga und Soca-Bereich anzusiedeln sein, während er Kollege Reggaeton nach einer Überdosis in spanischen Landen eher nicht mehr so mag...ich freue mich schon auf weitere jugejige Beiträge :-)

Plentymat hat gesagt…

PlentyEnuff haben echt wieder alles gegeben und sind nach fast zehn Jahren stärker denn jeh - juhee !

Anonym hat gesagt…

Ah das war zwei mal das gleiche Programm und nur der DJ war unterschiedlich ? Ok, dachte eben am Samstag wären dann die Soulinterpretaionen der gleichen Lieder gekommen, zum Glück hatte ich dann am Samstag etwas anderes vor - Danke für die Aufklärung, Herr Juge.

Gast hat gesagt…

War der Erne überhaupt dort ? also ich war am Freitag und hab ihn nirgendwo gesehen... Gastauftritt wäre schon noch cool gewesen !

Anonym hat gesagt…

isch würkli äs mega-konzert gsi, do hät dä juge rächt, ich hoffe, dieä mached jetz dänn nömä wieder so lang pause...

Der Kanzalah hat gesagt…

Also soviel ich weiss war Ernechrigi am Freitag tatsächlich nicht dort, weil er mit anderen höchstbrisanten Materien beschäftigt war. Am Samstag habe ich mich in mafiösen Kreisen herumgetrieben und besitze deshalb keinerlei Informationen zu diesem Aspekt.

scalpo hat gesagt…

Erne war in der Brasserie.. dort muster auf die Slamer aufpassen ;) jedoch war er am Samstag (als ich auch dort war) mit dabei..
Naja, ich meighty scalpo bin nicht sooo überzeugt von den neuen Plenty..
Übrigens gehört auch der Dr. Doublechin zum Gesangstrio..
Ja easy Le Juge,..sind paar Kriterie gsi.. aber cool hesch mich verlinkt!! für all wo di alte Plenty vermissed.. ha no Plenty to Remember picts ufem blog

Der Kanzalah hat gesagt…

Ah, okay, Scalpo hat slamerisches Insiderwissen bezüglich Ernechrigi ;-)

Nur am Rande: Philipp Albrecht und das Doublechin sind ein und die selbe Person, du meinst vermutlich Christoph T. Lenz, der noch zum Trio dazugehört...

Für was steht eigentlich dieses T. ??? Etwa für Tiberius wie bei Raumschiff Enterprise Captain James T. Kirk ?!?

Ich bitte Lenz-Experten, sich zu Wort zu melden ! ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...