Montag, 30. Juni 2008

James Bond: Quantum of Solace Trailer

James Bond - Quantum of Solace

Daniel Craig als James Bond 007 wird diesen Herbst, am Donnerstag, 6. November 2008, in unsere Kinos zurückkehren und zwar im neuen James Bond Film: Quantum of Solace - zu Deutsch:

James Bond: Ein Quantum Trost
(ja, der deutsche Titel ist völlig närrisch !)


Heute ist endlich auch der erste offizielle Trailer zum 22. James Bond Film erschienen:



Der Titel wurde in Anlehung an die Kurzgeschichte Ein Minimum an Trost aus Ian Flemings Sammelband 007 James Bond greift ein (Ot: For Your Eyes Only) gewählt, die - wie auch der Film im Original - Quantum of Solace heisst. Inhaltlich wird sich der Film aber nicht an diese Geschichte anlehnen.


Die Handlung setzt eine Stunde nach dem Ende des Vorgängerfilms James Bond: Casino Royale ein. Es ist somit das erste Mal, dass ein James Bond Film chronologisch gesehen direkt fortgesetzt wird....

Ein kurzer Blick auf die Handlung: Bond nimmt Mr. White gefangen. Anschliessend wird Bond in eine Verfolgungsjagd quer durch Siena in Italien verwickelt. Mr. White eröffnet 007, dass seine Geheimorganisation Agenten sowohl in den britischen Geheimdienst MI6 als auch in den amerikanischen CIA eingeschleust hat. Bond's Gegenspieler im neuen Film heisst: "Dominic Greene". Greene versucht, den entlassenen General Medrano als Staatsoberhaupt eines südamerikanischen Staates einzusetzen. Als Gegenleistung soll Dominic Greene ein offenbar wertloses Stück Land bekommen, tatsächlich handelt es sich aber um die Kontrolle über die Wasserversorgung des Landes...

Mit dabei ist neben Daniel Craig als James Bond 007 auch zum sechsten Mal Judi Dench als M.
Waffenmeister Q kommt wieder einmal nicht vor, James Bond muss also abermals ohne allzuviel technischen Schnick-Schnack auskommen...

Euro 2008 in Schaffhausen - EM 2008

So, das war's, das Sommmermärchen ist vorbei, Schland hat verloren, naja, aber immerhin bis ins Finale, ist ja auch shon mal was, da freut sich Jogi...


In Schaffhausen konnte man die EM 2008 an verschiedensten Orten public-viewing-mässig miterleben - ein kurzer (unvollständiger) Überblick:

Schweizerhof Schaffhausen
Hier war es besonders chillig - im schattigen Garten in der Unterstadt konnte man die EM 2008 auf zwei grossen Flatscreens mit guter Bildqualität mitverfolgen. Es gab günstige Getränke zu kaufen und für den kleinen Hunger wurden Würste produziert. Falls einem doch noch zu heiss wurde, gabs ganz in der Nähe Glace von el Bertin oder aber von Papa Schlumpf.

Fassbeiz EM Stübli Schaffhausen
Das Fass hat im oberen Stock ein kleines EM Stübli angeboten. Auf einem Röhrenbildschirm liefen die Spiele. Es war sehr voll und man hatte zeitweise das Gefühl, dass das gesamte Stockwerk runterkracht.

Kammgarn Arena Schaffhausen
Hier wurde das Spiel in einem Zelt übertragen, wo es ziemlich heiss war. Der Eintritt kostete 6 Fränkli, wobei man gleich wieder einen Getränke-Gutschein in der Höhe von 5 Fränkli erhlaten hat. Hier hätte man lieber gleich einen Gratiseintritt gemacht, da der Eintrittspreis Leute abgeschreckt hat und das eine Fränkli den Veranstalter sicher nicht reich gemacht hat - und es kauft ja eh jeder etwas zu trinken, wenn beim Eingang geschaut wird, das man nichts mitreinnehmen kann.

Die Schaffhauser Polizei
Die Schaffhauser Kantonspolizei war während der gesamten EM 2008 recht gierig und hat vor allem zahlreiche Automobil-Kontrollen durchgeführt. Beliebte Plätze waren bei der Rheinbadi mit einer kleinen Laserpistole. Ausserdem wurden beim Kiwi-Skala Kontrollen durchgeführt. Besonders gerne wurden "Huper" herausgewunken und dann regulär kontrolliert.

Hier noch die Schaffhauser EM 2008 aus Sicht der Schaffhauser Kantonspolizei:

Der Schlusspfiff ist verklungen, der Europameister wird gefeiert. Die Schaffhauser Polizei zieht insgesamt eine positive Bilanz der personalintensiven Einsätze im Rahmen der Euro 2008.

Auf der Führungsstufe stellte die Schaffhauser Polizei für die intensive Stabsarbeit in Bern zwei Offiziere. Im Rahmen von interkantonalen Einsätzen wurden die die Host-Cities Zürich und Bern, sowie ein ande-res Polizeikorps durch Schaffhauser Polizisten unterstützt. Schliesslich konnte ein Beamter der Schaffhauser Polizei als Spotter, d.h. als Betreuer der holländischen Szenekenner, einen hochinteressanten internationalen Einsatz leisten.

Fahnen als Lanzen - In der Region Schaffhausen kam es dank mehrheitlich anständiger Fans und starker Präsenz der Schaffhauser Polizei an den Brennpunkten zu keinen nennenswerten Zwischenfällen. Bewährt haben sich auch die zur optischen Verstärkung der Präsenz getragenen lemonfarbenen Leuchtwesten. Zu-dem wurde der Grundsatz Kontrolle ist die Prävention konsequent angewendet.

Bei 65 Verzeigungen wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz waren fünf Verzeigungen wegen Landesfahnen, die mit Stangen aus fahrenden Autos gehalten wurden und dadurch verkehrsgefährdend waren, dabei. Zudem wurden 471 Ordnungsbussen ausgestellt.

Acht Fahrten unter Alkoholeinfluss waren zu verzeichnen. Hervorzuheben sind dabei die Fahrten von zwei Personenwagenlenkern mit einem Atemlufttestwert von über zwei Promillen und eines Fahrradfahrers mit ebenfalls deutlich über zwei Promillen, die glücklicherweise nicht noch zu Unfällen führten.

Insgesamt waren nicht mehr Delikte als an anderen Festaktivitäten zu verzeichnen...

(Quelle von Text und Bild: ShPol)

Joachim Löw raucht Zigarette

Ja, wer hätte denn das gedacht... Der Schiri verbannte Joachim Löw auf die VIP Tribühne und der Löw nutzt das gleich mal um eine Zigarette zu rauchen... Jogi hat wohl gemeint, das bekäme dort niemand mit, aber da kennt er die Journalisten leider schlecht...

Dienstag, 24. Juni 2008

Schaffhauser Volk in Brighton und London

Das Schaffhauser Volk ist diese Woche in Brighton und London unterwegs, deshalb habt ihr eine Woche lang Ruhe, aber hüte euch, die nächste Bloggerwelle kommt bestimmt ;-)

Was gibt's da so zu sehen ?!?
Das hier:

Sonntag, 22. Juni 2008

Gewinnspiel-Lustigkeiten fürs Schaffhauservolk

Im Fernsehen gibt's lustige Telefon-Gewinnspielchen, doch wer noch nicht 18 ist, der darf leider nicht mitmachen... So wie auch dieser Anrufer hier erfahren muss:



Auch sehr schön: Eine Zusammenfassung der 10 unglaublichsten Quiz-Show-Lösungen... Besonderes Highlight ist Platz Nr. 2, wo der Anrufer bei Tiere mit "S" richtiger weise auf die völlig idiotische Lösung "Stirnlappenbasilisk" kommt. Zuerst probiert der Moderator ihm einen Gutschein für 500 Euro anzudrehen und fragt ihn in seiner Verzweiflung noch, ob er denn schon 18 sei...



und dann noch hier: Mandana Naderian bescheisst beim Pokerspielchen



auch ein gutes Beispiel hier: Bei den Spielchen sind immer die ersten zwei Antworten einfach, danach meinen alle Anrufer es sei schön einfach und rufen an, aber die restlichen Lösungen sind beinahme unerratbar



Also liebe Kinder, lieber nicht mitmachen ! ;-)

Freitag, 20. Juni 2008

Ein Comic von Phenomden

Dass Phenomden singt, haben die meisten wohl in der Zwischenzeit mitbekommen... Phenomden malt und zeichnet aber auch und hat im Jahre 2001 (ja ich weiss, lang lang ist's her) in einem Comic Wettbewerb den ersten Preis gewonnen...

Wer den sehenswerten Phenomden Comic "Tatort Bibliothek" mal schauen möchte, kann das hier tun, er ist nämlich immer noch auf der Homepage der Schule (ach wer hätte das gedacht, die Kantonsschule in WIEDIKON ;-) online anschaubar (klicken!).

Mittwoch, 18. Juni 2008

Kriminalstatistik Schaffhausen 2007

Wie viele Einbrüche wurden in Schaffhausen 2007 begangen ? Wie viele Kiffer erwischt ?

Jedes Jahr gibt die Schaffhauser Kantonspolizei eine Kriminalstatistik heraus, in der all diese Fragen beantwortet werden. Im Jahr 2007 sieht die Verteilung der verschiedenen Straftaten folgendermassen aus:



Interessant auch die Anzahl Tatbestände vom Konsum der Betäubungsmittel 2007:

Anzahl Tatbestände Betäubungsmittel:
Cannabis: 678 (Jahr davor: 498)
Heroin: 136 (Jahr davor: 63)
Kokain: 199 (Jahr davor: 176)
LSD: 4 (Jahr davor 2)
Ecstasy: 12 (Jahr davor: 8)
Amphetamine: 15 (Jahr davor: 17)


Sicherstellungen:
Haschisch: 290 Kg (Jahr davor: 326 g)
Marihuana: 2.32 Kg (Jahr davor: 11.15 Kg)
Hanfplanzen: 2'981 Stück (Jahr davor: 732 Stück)
Kokain: 1,2 Kg (Jahr davor: 201 g)
Heroin: 7,266 Kg (Jahr davor: 31 g)

Hier ist im Vergleich zum Jahr 2006 ein enormer Anstieg zu verzeichnen... Vielen weitere Angaben gibt's hier in der Kriminalstistik 2007 der Schaffhauser Polizei (klicken).
Quelle: KRISTA SHPol 2007

Montag, 16. Juni 2008

Schaffhausen spielt Scharade - Teil 9

Schari-Schara-Scharaden-Tag !

Heute gibt's für das Schaffhauser Volk wieder Scharade.
Es handelt sich um eine Anfangszene aus einem Hollywood-Film.
Die Scharade dürfte dieses Mal aber ziemlich schwierig zu erraten sein...

Sonntag, 15. Juni 2008

Palko Muski feat. Gypsy Sound System im Tap Tab

Yes, zu den Highlights im Tap Tab Schaffhausen gehört jeweils der Besuch des Gypsy Soundsystems aus Genf, die mittlerweile im Tap Tab zu den Resident DJs gehören und mit der Schaffhauser Cigani Disco Partyreihe ordentlich einheizen. Das Gypsy Sound System besteht aus zwei tatkräftigen DJs: DJ Olga und DJ Dr. Schnapps... Olga hat aber auch sängerische Qualitäten und sprang beim Live Act: Palko Muski aus Zürich ein, was gleich hier im sensationellen ersten Video von diesem Tap Tab Event zu sehen ist:



Ja, da wirft sich der Palkomuski Keyboarder und Sänger "Belieffski" doch gleich der Olga zu Füssen und betet sie an ;-)
Hier noch ein paar weitere Videos vom Midnight Konzert:









Nach dem Konzert gab es noch eine fesche Afterparty mit original Dr. Schnaps und DJ Olga vom Gypsy Soundsystem - yeah !

Wer vom Gypsy Sound System nicht genug bekommen kann: Nach der Tap Tab Sommerpause werden DJ Olga und Dr. Schnaps natürlich nach Schaffhausen ins Tap Tab zurückkehren und zwar am 12. September 2008 feat. Vagalatschk... Die Band Palko Muski mit Belieffski, Honigorov, Stofozzolo, Lucatsch und Jimmy Pulci sind sogar nächste Woche schon wieder in Schaffhausen und zwar am 21. Juni 2008 auf dem Herrenacker am Schaffhauser Flüchtlingstag.

Donnerstag, 12. Juni 2008

Aus der Traum vom Sommermärchen !

Die Welt zu Gast bei Verlieren...
- jetzt wurde es leider zu traurigen Realität !

Oliver Kahn's legendäres Sprüchlein werden die Schweizer also leider nicht aufsagen dürfen:

Die Schweiz ist neutral

Die Schweiz ist und bleibt neutral
- ja, das gilt natürlich auch im Fussball ! ;-)

Mittwoch, 11. Juni 2008

Hopp Schwiiz

Es werden fleissig neue T-Shirts produziert...

Die Hoffnung stirbt ja Bekanntlich zuletzt ;-)

Dienstag, 10. Juni 2008

Zauberer Marco Tempest

Marco Tempest kommt zwar nicht aus Schaffhausen, aber immerhin noch aus Zürich - und er hat das Zaubern praktisch neu erfunden - er nennt sich selbst den virtuellen Magier - huhuuu !

Ursprünglich war Marco Tempest ganz normaler Zauberer mit ollen Kartentricks - doch das ist nun vorbei ! Seine neue Masche: Er produziert YouTube Videos und verspricht, dass kein Kamera-Trick dabei ist - mit der Betonung auf Kamera, denn alle möglichen anderen Tricks sind natürlich erlaubt...

Hier mal eine kleine Kostprobe:
Marco Tempest und der schrumpfende Schirm:



Ja, lustig nicht - der Trick ist natürlich ganz billig und für alle, die jetzt mal wieder unbedingt wissen möchten, wie es geht und nicht selbst drauf kommen, liefert Marco Tempest ganz Zauberer-untypisch auch gleich noch das Making-Off von seinem Trick dazu - ja, ein Zauberer der andere Art eben...

Montag, 9. Juni 2008

Schaffhausen spielt Scharade - Teil 8

Neue Woche - Neue Scharade

Schaffhausen spielt heute zum achten Mal Scharade... Die Szene stammt abermals aus einem qualitativ äusserst hochwertigen Hollywood Film - wohl bekomm's ! :-)




Update:
Okay, scheint ein bisschen schwer gewesen zu sein. Sogar le juge, ein sonst doch ach so findiger Rätsellöser, erzählte irgendwas von Pulp Fiction und so - nein nein nein, alles falsch... Hier die Auflösung in Form einer kleinen Gegenüberstellung:

Die Welt zu Gast bei Verlierern

Skandal: Ist "die Welt zu Gast bei Verlierern" ?!?

Ein findiger Geschäftsmann nutzt die ausweglose Situation der Schweiz und kombiniert sie mit dem deutschen Motto der WM 2006 - "Die Welt zu Gast bei Freunden":

Samstag, 7. Juni 2008

Videos von Plenty Enuff in Schaffhausen 06.06.08

Plenty Enuff hat gestern - wie auf dem Schaffhausen.net Blog angekündigt - ein fesches Konzert im Fasskeller Schaffhausen gegeben. Der Fasskeller war so voll wie schon lange nicht mehr und trotzdem wird es den ein oder anderen Schaffhauser geben, der das Spektakel leider verpasst hat - ja nu, nicht so schlimm, denn der Kanzler war milde gestimmt und hat für die Nachwelt ein paar Videos aufgenommen...

Plenty Enuff war vollzählig erschinen inkl. Doublechin Philipp Albrecht, der nicht mehr ganz so neuen Star-Tenörin Jessica Sigfalk, Drummer René Albrecht, Bassist Christoph Lenz, Gitarrist Samuel Hartmann, Pianist David Aro, Bari-Saxer Christian Rupp, Tenor-Saxerin Ariane Karrer und Mr. Trumpet Philipp Labhart. Die Ehemaligen: Sänger Christian Erne und Bläser Andreas Grieder waren immerhin noch im Publikum. Nur Stefan Bischof chillte mal wieder auf dem feuchten Waldboden - ah nein, er musste im leeren Tap Tab an der Bar krampfen ;-)

So, also nun zu den Videos:
Coconut Woman, der Plenty Enuff Klassiker - ursprünglich geschrieben von Harry "Hasler" Belafonte...



10 Minütiger Ausschnitt aus dem Konzert. Mehr als 10 Minuten lässt youtube nicht zu ;-)



We are living in a Plastic World...







und hier noch ein kleiner Special-Auftritt von Rastaman Teddy



Yo, alles in allem ein rundum gelungener Auftritt - war schön Plenty Enuff mal wieder in ihrer Heimat Schaffhausen zu haben :-)

Freitag, 6. Juni 2008

Plenty Enuff Konzert im Fasskeller Schaffhausen

Die Schaffhauser Band Plentyenuff unter der Anführung von Singsang Dirty Dr. Doublechin gibt heute ein Konzert "Pour nos amis de Schaffhouse" im Fasskeller unter der Fassbeiz Schaffhausen.


Nach dem herzschmerz- getränkten Debutalbum „Schauermärchen“ legt die Schaffhauser Band Plenty Enuff nun ein weitaus tanzbareres Oeuvre vor. „Random Walk“ heisst die Platte, die mit vermeintlich zufälligen Ausfallschritten zwischen Ska, Reggae und Northern Soul umherscharwenzelt und den Fixgestirnen am eigenen Musikhimmel – „The Slackers“, „Marvin Gaye“, „Toots & The Maytals“ um nur einige wenige zu nennen – huldigt.

Der Eintritt kostet 15 Fränkli, mit Legi kostet er sogar nur 10.-- Frankensteiner. Die Türöffnung ist bereits um 21:00 Uhr - der Konzertbeginn dürfte in alter - und hier ebenfalls geltender - TapTab-Manier etwa um 22:30 Uhr sein... Das Doublechin erwartet dich !

Chip geknackt ! Canon CLi-8 und PGi-5 Nachbauten

Lange hat es gedauert... Seit über zwei Jahren sind die neuen Canon Druckerpatronen CLi-8 und PGi-5 im Handel. Sie finden in fast allen neueren Canon Tintenstrahldruckern Verwendung. Canon hatte die neue Patronengeneration mit einem Chip ausgestattet, was das Nachbauen lange Zeit verhinderte. Die Druckerkäufer waren gezwungen, später bei leeren Patronen die Canon Originalpatronen nachzukaufen...

Jetzt endlich sind Nachbauten von der bekannten Tintenpatronen Nachbaufirma Firma Jet Tec auf den Markt gekommen, welche mit einem nachgebauten Chip ausgestattet sind. Jet Tec wurde für die ausgezeinete Qualität ihrer Druckerpatronen mehrfach ausgezeichnet. Die neuen nachgebauten Patronen von funktionieren ganz genau gleich wie die Originalpatronen des Druckerherstellers Canon. Sie haben einen Chip und auch die Leuchtdiode mit der Füllstandsanzeige ist auf den nachgebauten Tintenpatronen vorhanden. Die alternativen Tintenpatronen können sogar mit den Canon Originalpatronen gemischt in den Tintenstrahldrucker eingesetzt werden. Die Originalpatronen können also der Reihe nach - wie sie leer gehen - ersetzt werden. Die Nachbauten funktionieren exakt identisch wie die Originalpatronen des Typs CLi-8 und PGi-5 von Canon und können wie gewohnt verwendet werden. Wie bei allen nachgebauten Patronen lässt sich dabei erheblich Geld sparen - und dies bei nachgewiesener massen gleicher Qualität. Erhältlich sind die Patronen ab jetzt beim bekannten Schaffhauser Onlineshop für Druckerzubehör: www.tinte.ch - weitere Infos zu den neuen Canon Cli-8 und PGi-5 Nachbauten hier auf der Homepage von tinte.ch.

Dienstag, 3. Juni 2008

Der Hawaii Stuhl - Abnehmen leicht gemacht

Die Amerikaner haben offensichtlich auf Hawaii eine neue Methode zum Abnehmen entdeckt !

Ja, das könnte auch dem Schaffhauser Volk gefallen - Abnehmen schön auf die amerikanische Art - das heisst: schön faul im Sitzen !

So unglaubwürdig es auch tönt, das gibt es nun tatsächlich in Form des sogennanten Hawaii Chair... Wenn man auf ihm sitzt, kann man "ganz normal" seiner Bürotätigkeit nachgehen, während einen der Hawaii Chair in Hula Hupp Bewegungen versetzt - das ganze sieht ganz lustig aus, hier gibt's einen Demonstrationsfilm:



Man beachte auch den sensationellen Werbeslogan des Hawaii Stuhles:
"if you can sit - you can get fit - the Hawaii Chai"

Und ja, das ganze ist kein Scherz und den Stuhl kann man auch nach Schaffhausen bestellen - ordern kann man diesen hawaiianischen Exportschlager auf www.hawaiichair.com

Radio Munot weiss: Nihat Tektas geht auf Weltreise

Insidern ist es schon etwas länger bekannt - und heute berichtet sogar schon Radio Munot darüber:

Radio Munot hat wohl ganz genau nachgefragt:

Grosser Stadtrat: Nihat Tektas tritt zurück

Nihat Tektas von den Jungliberalen tritt per sofort aus dem Grossen Stadtrat von Schaffhausen zurück. Dies bestätigte Tektas auf Anfrage von Radio Munot. Der Grund für seinen Rücktritt ist eine neunmonatige Weltreise. Die Nachfolge von Nihat Tektas im Grossen Stadtrat von Schaffhausen tritt Florian Hotz an. Bei den Gesamterneuerungswahlen will Tektas wieder kandidieren. Bei einer Wahl könne er in der neuen Legislaturperiode praktisch von Anfang an wieder dabei sein, so Nihat Tektas.

Na dann: gute Reise !

Sonntag, 1. Juni 2008

Schaffhausen spielt Scharade - Teil 7

So, es ist endlich wieder Scharadenzeit auf Schaffhausen.net !

Die heutige Scharade ist wiederum nicht ganz so schwer und dient quasi als kleine Aufwärm-Scharade für die nächste Woche, wo es eine richtige Scharaden-Knacknuss für das Schaffhauser Volk geben wird ;-)

Wussten Sie ??? Diesmal: Franjo Pooth

Die neue Serie "Wussten Sie ???" auf Schaffhausen.net bringt dem Schaffhauser Volk kleine Skandalösitäten näher, die wenig bekannt aber trotzdem oder gerade deshalb höchst skandalös sind...



In der heutigen Ausgabe geht es um Franjo Pooth

Ja genau, der Mann, der Verona Feldbusch um ihren Nachnamen gebracht hat...

Wussen Sie, dass Franjo eigentlich Franz Josef heisst ???
Der Vorname Franjo tönt irgendwie ausländisch, schwedisch oder so, aber der feine Herr hat den hundskommunen Doppelvornamen "Franz Josef" und nennt sich einfach überall nur Franjo, Skandal Nr. 1

Wussen Sie, dass Franjo MP3 Player produziert hat ???
Wahrscheinlich nicht, gekauft hat die nämlich niemand, deshalb ist die Firma (Maxfield) ja auch Pleite gegangen...


Wussen Sie, dass Franjo nach der Pleite eine kleine Luxusreise nach Dubai gemacht hat ???
Ja, das hat er. Leser der Bildzeitung bekamen Bilder vom planschenden Pleitegeier in einem Dubaier Luxus-Hotel zu sehen, aufgenommen von einem Gast per Handykamera. Seine Erklärung dazu in etwa so: Ich hatte eine sehr schwere Zeit und habe Mitleid mit meinen Gläubigern. Aber dann kam Verona und hat gesagt, sie hätte eine Reise für uns organisiert und da habe ich natürlich nicht nein gesagt... jaja.

Unschöne Szenen an der Schaffhauser Beachparty

Easy Strand Stimmung an der Beachparty in Thayngen ?


Wie wär's mit NEIN ?!?

Die Schaffhauser Polizei ist recht unzufrieden und musste gleich mehrere Male ausrücken:

Thayngen: Beachparty mit reger Polizeibeteiligung

Einige Besucher der Thaynger Beachparty bescherten der Schaffhauser Polizei ein arbeitsreiches Wochenende. Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag mussten die Polizisten zum Teil in grosser Zahl zur Reithalle ausrücken, da sich mehrere Schlägereien ereignet hatten. Durch Faustschläge und Fusstritte wurden mehrere Personen – fast ausschliesslich Männer zwischen 18 und 25 Jahren – verletzt. Dabei kam es zu ausgeschlagenen Zähnen und Prellungen am ganzen Körper, welche ärztliche Behandlungen nach sich zogen. Einem Beteiligten wurde ein „Sportgerät“ (Baseballschläger) abgenommen. Mehrere der Schläger fielen auch durch ihren eindeutigen Alkoholkonsum auf.

In der folgenden Nacht wurde die erste Schlägerei bereits um zwanzig nach zehn gemeldet, wobei sich eine Person eine Kieferverletzung zugezogen hatte. Als die Patrouillen sich in den frühen Morgenstunden erneut einem Zwischenfall annehmen mussten und dabei aus ihrem parkierten Patrouillenfahrzeug ausstiegen, wurde dieses von einem Fahrzeuglenker der Beachparty mit seinem Fahrzeug angefahren. Die folgende Kontrolle des Lenkers ergab den Verdacht auf Fahren in angetrunkenem Zustand. Der Führerausweis des Automobilisten wurde zu Handen der Administrativbehörde eingezogen.
Gesamthaft erfolgten diverse Anzeigen, Verzeigungen nach der Polizeiverordnung der Gemeinde Thayngen und verschiedene Personenkontrollen.
Zu guter letzt meldeten Anwohner der Barzheimerstrasse, dass diverse Gussdeckel von Strassenschächten entfernt worden waren. Die ausgerückten Polizisten stellten fest, dass an verschiedenen Stellen insgesamt 7 Schachtdeckel in die Schächte geworfen worden waren.
(Medienmitteilung der Schaffhauser Polizei - SHPol)


Kleines Update zur Schaffhauser Beach Party von Radio Munot:

Beachparty hält Polizei auf Trab
Die Veranstalter der Beachparty in Thayngen bedauern, dass es am Rande der Party zu einigen tragischen Vorfällen gekommen ist. Wie Veranstalter Florian Rutz gegenüber Radio Munot sagte, sei es in der heutigen Zeit leider so, dass an einer Veranstaltung mit so vielen Leuten immer wieder auch die Fäuste fliegen. Um dies zu verhindern, seien ihre Leute angehalten, immer wieder zu schlichten und stark alkoholisierten Gästen keinen Alkohol mehr auszuschenken, so Rutz weiter. Die Polizei musste wegen diversen Schlägereien am Rande der Beachparty mehrere Male ausrücken. Bei einem dieser Einsätze fuhr ein betrunkener Partygast in das Patrouillenauto der Polizei. Laut dem Pikettchef Philipp Maier könne man zwar nicht von einer wilden Party sprechen, die ausgeartet sei, doch habe die Polizei überdurchschnittlich viel ausrücken müssen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...