Mittwoch, 3. Februar 2010

Wird die Adobe Flash Technologie überleben?

So langsam fragt man sich schon, ob es für den Adobe Flash Player noch eine grosse Zukunft im Netz geben wird.

Computer-Guru und Apple Chef Steve Jobs hat dem Flash Player offensichtlich den Kampf angesagt. Zuerst unterstütze nur das iPhone kein Flash - damals noch mit dem Argument, Flash sei zu ressourcenfressend für das kleine iPhone. Nun kommt das iPad mit einem tollen schnellen Prozessor - da müsste ja der Adobe Flash Player problemlos drauf laufen - aber nein, nix da, wiederum keine Flash Unterstützung. Steve Jobs scheint den Flash Player einfach nicht mehr sehen zu wollen. So wurde auch auf der Homepage von Apple Computer: Apple.com Flash komplett verbannt.

Aber gut, das ist ja nur Apple, zwar relativ mächtig, aber doch nicht die Welt. Doch wenn man sich mal überlegt, wie viele Seiten noch auf Flash setzen, die man regelmässig besucht, so fallen zumindest mir nicht gerade viele ein. YouTube (dessen Filme dank spezieller App auch auf dem iPhone laufen) wäre da noch, doch auch dieses Portal arbeitet bereits an der Umstellung der Filme vom Adobe Flash Format hin zu HTML5 (youtube.com/html5). HTML5 kommt ohne Flash aus und wird im übrigen auch von Apples Browser Safari unterstütz. Dies bewegt offensichtlich auch andere Plattformen, wie z.B. hulu, auf HTML5 umzusteigen, damit die Videos dann auf iphone und ipad laufen (Bericht hier).

Im Schaffhauser Umfeld gibt es noch eine bekannte Flash-Seite: kinepolis.com und die nervt eigentlich nur jeden. Flash halt, lädt lange, unübersichtlich. Es gehen eh alle bei cineman.ch das Kinoprogramm nachschauen, dort ist es funktional und übersichtlich, ohne flash und läuft auch auf dem iPhone, sogar in einer speziellen Version und auf Wunsch auch noch als iPhone App.

Dann gäbe es noch die Homepage über das kleine Paradies von Schaffhausen, die nicht ganz zeitgemäss komplett auf Flash basiert. Aber auch hier hat man eingelenkt und eine spezielle Version ohne Flash für das iPhone und co. kreiert: www.ekpmobile.ch

Ich persönlich mag Flash nicht. Es wird meist nur dazu verwendet, irgendwelchen Schnick Schnack auf Homepages zu pflanzen, der lange lädt und nervt. Vielleicht ist es das erste Mal noch schön anzusehen, danach aber ist es nur noch mühsam. Ich mag es lieber funktional - ohne Flash. Dann kann man auch die Texte normal mit copy/paste rauskopieren und die Suchmaschinen können die Page einlesen, so dass sie nachher auch gefunden wird. Mal schauen, ob sich Falsh weiterhin behaupten wird, oder es demnächst bergab geht. Ich tippe klar auf Letzteres.

Kommentare:

Herbert Starck hat gesagt…

Ich gebe euch Recht. Flash ist tot, es weiss es selbst bloss noch nicht.. Kein Webmaster mag das blöde Tool, mühsam zu erstellen, fehlerhafter Code von Adobe, der auch noch ein Sicherheitsproblem ist. Von mir aus soll es ruhig sterben. Je schneller, desto besser...

DerDoktor hat gesagt…

Also Flash Homepages, die funktionieren, habe ich immer bewundert. Mir gefallen die Möglichkeiten von Flash. Wenn man aber so dämlich ist wie Kinepolis und nicht mit Flash umgehen kann, so soll mans lieber lassen.
Ich habe mehrmals versucht bei Kinepolis an die Filmliste zu kommen und es ist einfach hoffnungslos und geht zu lange. Wenn ein Flash-Sterben nur alleine schon dazu führt, dass Kinepolis umstellen muss - meinetwegen auf html5 - dann bin ich ohne wenn und aber dafür.

Interessant waren übrigens auch die Gründe von Steve Jobs, warum er Flash nicht mag:
Diesmal sagte er, nichts von zu ressourcenfressend, sondern er sagte, Flash stecke volle Fehler und eigentlich das einzige Problem, dass Mac Computer immer wieder zum Abstürzen bringt. Mac und PCs unterscheiden sich ja genau in dem Punkt fundamental, Jobs will sieht also Flash als Gefahr für die Macs und will es deshalb verbannen. Als eigentlicher Mac-Gegner wäre das für mich ein Argument, Flash dennoch beizubehalten ;-) Aber seit iphone und ipod kann man eigentlich gar nichts mehr gegen Apple haben. Und wenn das iphone durch Flash instabil würde, so würde der Doktor ordentlich mürrisch. Deshalb: Nieder mit Flash!

Der Kanzalah hat gesagt…

Ein sehr schönes Statment von Ihnen, Herr Doktor.

Dass Adobe's Flash buggy code in Hülle und Fülle beinhaltet, bestreitet glaube ich niemand ernsthaft. Von dem her sollte man Flash den Gar ausmachen, besser früher, als später. Ich forder es!

Roman hat gesagt…

Die Argumente sind doch Quatsch. Apple mag Flash aus einem ganz spezifischen Grund nicht: Es wäre eine Konkurenz zum AppStore. Flash ermöglicht mehr als nur Animationen, es würde komplette Apps ermöglichen. Und damit die Einnahmequelle von Apple angreifen.

Ich hasse Flash. Durch und durch. Aber Apple hat primär ökonomische Beweggründe, keine ideologischen. Dafür ist man zu sehr Weltkonzern.

Der Kanzalah hat gesagt…

@Roman: Du hast ganz Recht. Klar sind die Argumente von Apple ein völliger Quatsch und gehen an der Wirklichkeit weit vorbei. Deshalb haben sie sich ja auch einfach etwas neues ausgedacht, als beim iPad - mit dem anscheinend so tollen Prozessor - das Argument mit "zu ressourcenfressend" sehr seltsam angemutet hätte.

Aber eben, Apple ist im gesamten Markt nur ein kleiner Fisch und Flash befindet sich unabhängig davon bereits auf dem absteigenden Ast.

djupp hat gesagt…

Da gilt es wohl noch zu ergänzen, dass Flash auch bei der Content Distribution eine grosse Rolle spielt. Die gratis Video-Sites machen Apple ganz schön Angst, man stelle sich vor die iPad-Nutzer laden sich ihre Serien nicht von iTunes sondern von megavideos oder wie die dinger alle heissen runter.

Gibt's eigentlich BitTorrent-Clients auf dem iPhoneOS? Und kann der iPhone-Safari auch HTML5? *räusper*

Für mich ist klar, dass Flash ersetzt werden muss. Viel weniger klar ist, ob Apple dann plötzlich die Nutzer frei entscheiden lässt, wo sie ihren Content herholen.

Der Kanzalah hat gesagt…

Ja, du wirst es kaum glauben, aber der iPhone Safari kann HTML5:

"Apple’s Safari, including Mobile Safari on the iPhone, and Mozilla Firefox are already supporting HTML5 features. Microsoft’s Internet Explorer — so far — isn’t."

siehe z.B. hier

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...