Dienstag, 23. Dezember 2014

Kurzinterview mit Ronny Bien zum Schaffhauser Mojo-Bandfestival

Nach dem erfolgreichen "Mojo-Bandfestival" gab es in der Zeitung "Schaffhauser Nachrichten" von Hermann-Luc Hardmeier ein Kurzinterview mit dem Organisator Ronny Bien.

Hermann-Luc Hardmeier: Das Mojo-Fieber hat Schaffhausen gepackt. War das OK zufrieden mit dem Mojo-Bandfestival?

Ronny Bien: Die Veranstaltung war sehr positiv. Wir hatten ein vielfältiges Programm, das gut ankam. Es gab sehr viel Lob von den Besuchern und auch vom Auftritt meiner eigenen Band am Abend war ich begeistert.

Hermann-Luc Hardmeier: Gab es Überraschungen?

Ronny Bien: Und wie. Die Band „Stone Free“ hat mich umgehauen. Sie spielten so authentisch, als wären sie in den Sixties aufgewachsen. Ich bin begeistert, dass die Band so jung, und doch so überzeugend aufgetreten ist. Respekt!

Hermann-Luc Hardmeier: Live-Musik ist also nach wie vor gefragt in Schaffhausen?

Ronny Bien: Im Vorfeld wussten wir nicht, ob viele Leute kommen würden. Doch der Andrang war gut. Die Qualität der Musik stimmte und dies wird sich herumsprechen. Wir wollen Schaffhauser Bands diese Plattform bieten und den Zusammenhalt der Musiker fördern.

Hermann-Luc Hardmeier: In dem Fall gibt es eine Fortsetzung des Festivals?

Ronny Bien: Das Feedback der Leute hat uns Mut gemacht und uns motiviert. Die Zusammenarbeit zwischen Dolder2, Orient und uns war gut. Wir möchten nächstes Jahr sicher eine Fortsetzung machen, vielleicht mit ein paar Änderungen. Neue Stilrichtungen, vielleicht nur drei Bands; wir werden sehen. Das Mojo-Fieber hat Schaffhausen auf jeden Fall gepackt, und das ist gut so!

Von Hermann-Luc Hardmeier. Erschienen in der Zeitung "Schaffhauser Nachrichten" am 22. Dezember 2014.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...