Montag, 15. Dezember 2008

Lauf Yves Keller, lauf in Schaffhausen !

"Erhöht die Sammeltätigkeit", sagte Nora Winzeler, die Verantwortliche der Weihnachtsaktion von Radio Munot Schaffhausen zu ihren Kolleginnen und Kollegen, nachdem die Weihnachtsaktion eher zaghaft angelaufen ist.

Moderator Yves Keller nahm sich dies am Donnerstagmorgen zu Herzen und startete eine Wette. Falls die Hörer es schaffen, bis am Dienstag (16. Dezember 2008) um 10 Uhr die Grenze von 20‘000.-- Franken zu überschreiten, wird er im kommenden Sommer für einen guten Zweck 12 Stunden am Stück ohne Pause durch die Region Schaffhausen rennen.

Es ist zu betonen, dass Radio Munot Moderator Yves Keller seit mehreren Jahren keiner sportlichen Betätigung nachgeht und sich selber gerne als "Sofakönig" bezeichnet. Innerhalb weniger Minuten nach seiner Wettankündigung stieg das Spendenbarometer immerhin schon mal um 1'000.-- Franken. Dies führte dazu, dass sich Yves Keller seiner Sache auf einmal nicht mehr so sicher war. Er kontaktierte den Radio Munot Arzt Jean-Jacques Fasnacht und fragte, ob ein solcher 12-Stunden-Lauf für einen völlig untrainierten Menschen überhaupt zu packen sei. Fasnacht zeigte sich im Interview optimistisch und verordnete sogleich ein Lauftraining (Anruf hier anhörbar). Allerdings ist die Wette noch nicht abgeschlossen, denn zuerst muss die Grenze von 20‘000.-- Franken natürlich erst einmal erreicht werden. Radio Munot Schaffhausen sammelt in diesem Jahr Geld um in Nicaragua das Schulprojekt "Lucecitas" zu realisieren. Der Bau der Schule kostet 40'000.-- Fr. Hier gibt's weitere Infos, wie gespendet werden kann - denn wir wollen Yves Keller natürlich 12 Stunden lang im schönen Schaffhausen umherrennen sehen ! ;-)


Update vom 15. Dezember 2008:
Yves Keller muss jetzt definitiv rennen!
Heute Morgen um kurz vor 9 Uhr war es so weit. Die Grenze von 20'000.-- Franken für die Weihnachtsaktion von Radio Munot Schaffhausen wurde überschritten. Während dem in der Redaktion und bei den Hörern darüber Freude herrschte, wurde es Yves Keller ein bisschen unwohl: "Ja, jetzt habe ich wirklich ein dickes Problem", sagte er nachdem er erfuhr, dass er die Wette gegen die Hörer verloren hatte.

In aussergewöhnlichen Aufgaben hat Yves Keller jedoch bereits eine gewisse Erfahrung. Im Sommer 2007 reiste er ohne Geld durch Deutschland, musste sich das Essen erbetteln, per Anhalter weiterkommen und um Übernachtungsmöglichkeiten bangen. So übernachtete er damals in seiner ersten Reisenacht in einer Stuttgarter Notschlafstelle und fand auf einer Raststätte in der Nähe von Ulm stundenlang keine Mitfahrgelenheit in Richtung Norden. Am Schluss erreichte er sein Ziel Hamburg aber trotzdem - sogar einen Tag früher als geplant.

Dieser sensationelle Zaubertrick wird Yves Keller diesmal zwar leider nichts helfen. Zwöf Stunden sind nun mal zwölf Stunden, da kann man nicht einfach ein paar Stunden früher ankommen. Aber der Gute wird die Sache schon meistern - jedoch lass dir gesagt sein: Schaffhausen.net wird die Einlösung der Wettschuld kontrollieren! ;-)

Kommentare:

Spender hat gesagt…

Ich habe bereits gespendet in der Hoffnung auf einen ganz besonders schön heissen Sommertag, an dem Yves seinen Wetteinsatz dereinst einlösen muss! ;-)

Der Kanzalah hat gesagt…

hihihi, ja, darauf hoffen wir wohl still heimlich alle ;-)

Anonym hat gesagt…

wieso denn nur still und heimlich ?!? ;-)

Izzy hat gesagt…

Ich hoffe schwer, dass Schaffhausen.net dann einen der berühmten kleinen Filmchen davon dreht! :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...