Donnerstag, 15. Januar 2009

Wussten Sie ??? Diesmal: Peter Bond

Mein Name ist Bond, Peter Bond und ich bin im Junglecamp!

Doch wussten Sie, dass Peter Bond gar nicht Bond heisst. Ja, so ist es nämlich, sein bürgerlicher Name ist Peter Kielbassa und er kommt aus Polen. Seinen Künstlernamen wählte er, da er ein grosser Fan des Filmhelden James Bond ist, yeah!

Peter Bond dürfte den meisten noch aus seiner Zeit am Glücksrad bekannt sein. Dort moderierte er 10 Jahre lang von 1988-1998 die Spielshow im wöchentlichen Wechsel mit Frederic Meisner. Als dann das Glücksrad zu von Sat1 zu Kabel1 wechselte, wurde Peter Bond nicht mehr übernommen. Da Meisner in der Gunst der Zuschauer höher stand, nahm man nur ihn mit hinüber.

Was viele nicht wissen: Vor dem Glücksrad war Peter Bond Pornostar und drehte sensationelle Filme mit einschlägigen Titeln wie intime Liebschaften (1972), Lauras Gelüste (1979) und Worksex (1979).

Nach dem Glücksrad liefs dann nicht mehr so toll, anfang 2006 äusserte Bond, dass er ab dem 1. Februar 2006 Arbeitslosengeld II beziehe und in München in einem kleinen Zimmer zur Untermiete wohne...

Doch nochmals zurück zu Peter Bond und der grossen Glücksradzeit. Hier war er noch der Star und hatte auch zweckmässige Allüren: er liess sich jeweils nur von der linken Seite filmen und fotografieren, da er der Auffassung war, er sehe von links viel besser aus, gastierte in einem Luxushotel und begann jeden Tag mit einem morgendlichen Dampfbad im Morgenmantel. Zu dem allen kann ich diese sensationelle Doku über Peter Bond und das Glücksrad empfehlen, wo auch noch zahlreiche weitere Peter Bond- und Glückradgeheimnisse endlich gelüftet werden. Die Doku geht etwa 20min und ist in 4 Teile aufgesplittet:







1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Schaut mal hier, Peter Bond macht jetzt Werbung für Online-Portale:
http://junkload.oyla16.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...