Donnerstag, 21. Juli 2011

Raubüberfall in Schaffhauser Bahnhofsunterführung

Am Mittwoch hat sich in der Schaffhauser Bahnhofunterführung am hellichten Tag ein Raubüberfall ereignet bei dem angeblich mehrere zehntausend Euro Bargeld erbeutet wurden.

Am Mittwochmorgen (20.07.2011) hat sich in der Stadt Schaffhausen ein bewaffneter Raubüberfall ereignet. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Die Schaffhauser Polizei sucht mögliche Zeugen des Vorfalles. Um ca. 10:20 Uhr bedrohten zwei unbekannte Männer mit einem Messer einen 48-jährigen Italiener in der Unterführung des Bahnhofs Schaffhausen (Höhe Schwertstrasse). In der Folge verletzte einer der beiden Unbekannten den Reisenden mit dem Messer, worauf der zweite Unbekannte dessen Handtasche und dessen schwarzen Handrollkoffer, der – nach Angaben des Reisenden – mehrere zehntausend Euro Bargeld enthielt, entwendete. Mit dem entwendeten Handrollkoffer und der Handtasche flüchteten die beiden Täter in Richtung Spitalstrasse (Text: SHPol).

Viele Weitere Infos hier im Beitrag des Schaffhauser Fernsehens:

Kommentare:

Der Diktator hat gesagt…

Mir wurde gestern meine Geldbörse mit 80'000 gestohlen! Mitten auf dem Fronwagplatz wurde ich mit einem T80 Panzer bedroht! Ich schwör !

Anonym hat gesagt…

Kein Wunder bei dem Gesindel das sich rund um den Schaffhauser Bahnhof herumtreibt. Der Bahnhof verkommt zunehmend zu einem Alkoholiker- und Drogentreff. Die Schaffhauser Polizei schaut dem Treiben wie gewohnt tatenlos zu!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...