Freitag, 5. Februar 2016

Kraftklub Konzert im Riders Palace Laax - Bericht

Kraftklub aus Chemnitz in Deutschland spielen eine Mischung aus Indie-Rock, Punk-Rock und Rap. Bei ihrer aktuellen Randale Tour haben sie auch zwei Abstecher in die Schweiz gemacht, zum einen nach Bern in die Grosse Halle der Reitschule, die etwa 2'500 Leute fasst und dann noch zum Tourabschluss in die Berge ins Riders Palace Laax, das ca. 600 Gästen Platz bietet. Wir haben uns für letztes entschieden, weil: kleinerer Club, Laax und Tourabschluss. Der Riders Palace Club ist im Riders Palace Hotel untergebracht - also haben wir dort gleich noch ein Zimmer gebucht. Dies erwies sich als grosser Vorteil, da man als Hotelgast das Ticket schon am späteren Nachmittag in ein Bändel umtauschen kann und dann nicht mehr anstehen muss, sondern direkt vom Hotel durch einen Spezialeingang ohne Anstehen in den Club kann.
Riders Palace Laax - Hotelbar und hinten Reception - hinter der Bar ist der Eingang zum Riders Palace Club
Das Kraftklub Konzert in Bern vom Freitag, 29. Janaur 2016, war bereits schon lange im Voraus ausverkauft. In Laax gab es trotz der kleineren Location auch am Konzerttag, Samstag, 30. Januar 2016, noch Tickets. Dies lässt sich wohl damit erklären, dass die Kraftklub Fans wohl eher ins nahegelegene Bern reisten, als die lange Reise in die Berge nach Laax auf sich zu nehmen. Somit kamen dann auch noch viele Feriengäste in Laax kurzfristig in den Genuss einer Karte und natürlich war der Riders Palace Club am Abend bumsvoll und komplett ausverkauft.
Kraftklub im Riders Palace Club Laax - Tourabschluss der Ranale Tour 2016
Der Riders Palace Club war auf der gesamten Randale Tour der kleinste Club und Kraftklub Sänger Felix Brummer erwähnte während dem Konzert mehrfach, wie gern sie doch in Klubs spielen würden. Sicher hätten sie auch den grossen Komplex 457 in Zürich gefüllt, aber wollten wohl doch lieber den Tourabschluss im Wintersportort Laax feiern. Die Freude war Kraftklub durchgehend anzumerken und so gingen sie und natürlich auch das Publikum ordentlich ab - sehr gut zu sehen etwa hier beim Song scheissindiedisko.



Zwischendurch gabg es lauter kleinen Spielereien, besonders hervorzuheben wäre da das Krafklub Glücksrad, bei dem 3 Songs, die sie sonst nicht mehr live spielen, zur Auswahl standen oder auch eine Minute Stille als Niete sozusagen.
Kraftklub Glücksrad - Schlagerstars - Riders Palace Laax
Bei uns ging das Los an der Stilleminute vorbei und auch an Juppe und Lieblingsband, so dass wir in den Genuss von Schlagerstars kamen, was Kraftklub mit "oh, das ist lange her" kommentierte. Am Glücksrad drehen durfte übrigens der Gast mit dem schönsten T-Shirt. Alle Kraftklub Fans zeigten stolz ihre Kraftklub T-Shirts und dachten, sie hätten gute Chancen - doch weit gefehlt, Felix entschied sich für den Herrn mit dem Wolfgang Petry Shirt, der war für Felix Brummer der eindeutige Gewinner. Zudem hatte der "Wolfgang Petry Mensch" mit Namen Markus auch noch Geburtstag, so dass ein Geburtstagslied (wunschgemäss auf Schweizerdeutsch) für ihn angestimmt wurde. Markus drehte ordentlich mit Schmackes und durfte dann noch einen Stagedive machen, das alles gibt es hier zu sehen.



Beim Konzert blieb niemand trocken - es wurde mit jemem Lied heisser und das Wasser, welches die Security verteilte, wurde von den Gästen mehrheitlich nicht getrunken, sondern umhergespritzt. Vor dem Lied Unsere Fans verliess Felix unbemerkt die Bühne und tauchte ganz hinten im Club auf einem kleinen Podest wieder auf. Sobald er dann auch wieder ein Mikrofon hatte, ging es weiter und er sang von hinten, bis er mit einer Rolle über dem Publikum sich wieder den Weg zurück auf die Bühne bahnte.



Beim Lied Randale - dem Namensgebenden Song für die Tour - ging es wieder ordentlich ab. Zwischendrin mussten sich auch alle mal hinhocken - und zwar wirklich alle - sogar auch der "Mann im Beatsteaks T-Shirt", der zuerst meinte, sich weigern zu können ;-)



Da es für Kraftklub der Tourabschluss war und sie die nächsten paar Tage frei hatten, liessen sie es sich nicht nehmen, die gesamte Afterparty mit dem Drifter & Mortensen Zimtstern DJ-Team im Publikum abzutanzen. Danach ging's für zwei Ferientage weiter ins Hospental bei Andermatt.
Kraftklub in den Bergen - Fotoquelle: Freeride Hotel Hospental Facebook Page
Neben dem Riders Palace gibt es noch andere lustige Partylocations in Laax. Alle sehr zentral gelegen im Gebiet des sog. Rockresort, wo auch die Talstation der Gondelbahn ist.
Der Rockresort Laax mit der Talstation der Gondelbahn
Um dieses Zentrum herum gibt es zahlreiche Restaurants, wo man hervorragend essen kann wie namentlich Pizzerias, Thailändische Küche, Burger, Tappas und natürlich auch traditionelle Schweizer Küche. Am Samstag legte zudem noch DJ Skor in einem zum DJ-Pult umgebauten Göndelchen auf.
DJ Skor legte am Samstag in Laax in einem zum DJ Pult umfunktionierten Göndelchen auf
Anbei noch ein paar Schnappschüsse von unserem Aufenthalt in Laax.
Bruno Meier vom Meier's Pool in Schaffhausen im Riders Palace in Laax
Afterparty nach dem Kraftklub Konzert im Riders Palace Laax mit Partytiger Felix Brummer
Steffen Israel - Gitarrist von Kraftlub - war auch am Start - Riders Palace Laax

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...