Dienstag, 3. Februar 2009

Gewinne einen Sprachaufenthalt in Barcelona

Ich war noch nie in Barcelona, aber man hoert ja immer wieder gutes davon, vor allem von den ausgelassenen Partys, die dort gefeiert werden ;-) Wer auch noch nie dort war oder es gerne ein weiteres Mal riskieren moechte, hat jetzt die Moeglichkeit, gratis nach Barcelona zu kommen. ESL Sprachaufenthalte laedt dich und einen Freund ein, an Europas groesstem Festival fuer elektronische Musik teilzunehmen: das SONAR von Barcelona.

Das Sonar Festival ist ein Musik Festival bei dem aber auch die Kunst eine grosse Rolle spielt. Zahlreiche Künstler präsentieren am Sonar Festival ihre Werke. Vor allem der Bereich Multimedia-Kunst ist zahlreich vertreten. Für viele Künstler aus diesem Bereich ist das Sonar Festival einer der wichtigsten Termine des Jahres. Jedes Jahr finden sich bis zu 80'000 Besucher in Barcelona ein, um an dem Festival teilzunehmen.

ESL ist DER Anbieter fuer Sprachaufenthalte, Sprachkurse, Sprachreisen und Sprachschulen. Ganz egal ob Sprachaufenthalte in den vereinigten Staaten, Cambridge-Pruefung in Australien, Gap Year in London oder ein Volontariat in Lateinamerika, bei ESL hat man immer einen zuverlaessigen Partner. ESL bietet die Möglichkeit, einen Sprachaufenthalt an 160 verschiedenen Reisezielen zu machen und bietet Sprachkurse für Jugendliche, Sprachschulen für Erwachsene, Firmenpraktika und Kaderkurse an.

ESL schenkt dir den Flug nach Barcelona, die Unterkunft, die Tapas, den Sonar-Pass sowie Taschengeld fuer allerlei Schnick Schnack. Alles fuer ganze drei Tage, all inclusive und in Begleitung und von sechs anderen Gewinnern aus ganz Europa in einer Wohnung im Herzen von Barcelona. Nach diesem Rezept wird die absolute Party-WG zusammengemixt ;-) Mach mit und packe deine Koffer fuer das ultimative Erlebnis in Barcelona! Vorher musst du natuerlich noch kurz beim Wettbewerb vorbeisurfen und mitmachen - hier geht's zum Wettbewerb.

Die Wettbewerbsfrage ist nicht wirklich schwer. Falls du sie nicht weisst, wird dir Google sicher weiterhelfen ;-)

Kommentare:

RudeboySH hat gesagt…

Ey sorry...
Bock auf irgendwelche spammail-listen zu kommen und mit werbeanrufe belästigt zu werden?
Dann liest den schaffhausen.net blog und meldet euch für poken, macht beim wettbewerb für den barcelona-trip mit oder fallt auf die anderen werbungen hier rein...

ein blog muss doch unabhängig sein! ich denke euch würde es auch eher liegen über diese werbungen herzuziehen, als sich instrumentalisieren zu lassen und das noch verteidigen...
ich verstehe ja dass ein blog finanziert sein muss, aber diese trigami-scheisse ist üble propaganda mit allen möglichen und unmöglichen werbetricks. nur schon die idee, werbung in form von blogs zu schreiben.. *kotz*
sie missbrauchen die schreiber und vergewaltigen die treuen blogleser. so was gehört einfach nicht in einen blog. punkt.

hoffentlich findet ihr bald andere möglichkeiten euch zu finanzieren. z.b. mit mehr bannerwerbung oder google-anzeigen um euren blog wieder spamfrei halten zu können. ist nämlich wirklich schade drum.

Gruess Adri

DerDoktor hat gesagt…

@ Rudeboy: Ich bin ganz deiner Meinung. Ich finde diesen Werbespam unter allen Kanonen. Es ist ein Skandal. Nein, sogar noch mehr: Diese billige Werbung ist einfach nur noch peinlich. Hat nix mit Schaffhausen oder uns zu tun. Ich fordere, dass dieses Trigami-Zeugs gestoppt wird!

Swissblogger hat gesagt…

haha, euri problem hätti gärn emol, mosch jo nid mitmachä und für iträg wo eim nid so passed hät dä bill gates äs scroll rad erfundä im fall. anschinend kenned ihr so inschtitutionä wiäs 20minutä heftli nöd, dött hätts nämli au werbig und wennd sie nid gern häsch, mosch si jo nid lesä. aber isi, lisisch halt witer dä blick...

RudeboySH hat gesagt…

du bisch sicher au vo trigami zahlt... nur scho de nick "swissblogger"...
googled mal chli über die firma, da staht nöd vill guets drüber und wenn scho, sind die lüüt sicher zahlt. das bütet die ja ihrne chunde aa.

Tom hat gesagt…

He Ruderboy, wa bisch du eigentli für än giftige Mönsch, etz tuesch au no dä Kommentatore Sachä unterstellä. Dänk doch zersch mol chli no, bevord öppisch schriibsch oder no besser, gang ä rundi go Ruederä, isch friedlicher ;-)

Der Kanzalah hat gesagt…

So jetzt wollen wir uns doch alle mal wieder ein bisschen beruhigen. Der Kanzler ist gerade in den Ferien auf Bali und schreibt halt nicht so viel, laesst sich von der Sonne grillieren und nippt an lecker Drinks... aber er wird schon bald wieder fuer euch schreiben - dann auch wieder mit Sonderzeichen, die gibt's bei den Balinesen leider irgendwie nicht :-(
Bis dann...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...