Montag, 23. Juli 2007

Giardino Lungo in Schaffhausen

Italienische Bezeichnungen scheinen in Schaffhausen schwer im Trend zu sein - nach der "AG Centro" folgt nun ein weiteres Grossprojekt der Stadt Schaffhausen, der sog. "Giardino Lungo".

Im Rahmen der Internationalen Garten Ausstellung (IGA) im Jahr 2017 plant die Stadt, sich selbst näher an den Rhein zu bringen ! Hä ? Ah ! Genau, die Stadt hat nämlich einen fanatischen Plan: Es soll so eine Art Lindli auch in der Stadt Schaffhausen selbst geben.

Yeah, das tönt natürlich genial. Heute würde man sowieso nicht mehr eine Transitstrasse in einer Stadt direkt neben dem schönen Rhein bauen, denn dort soll man doch lieber baden und flanieren können und so... Doch leichter gesagt als getan - denn: da ist etwas kleines im Weg was sich Rheinuferstrasse nennt und mit viel Verkehr den Rhein von der Stadt Schaffhausen trennt...

Ja, nun ist guter Rat teuer - ja verdammt teuer wird das ! Eine Möglichkeit wäre, die Rheinuferstrasse unterirdisch zu legen - doch wer soll das bezahlen ?!? Der Kanzler wird es zumindest nicht tun ;-)

Gemacht werden soll dies alles, wenn überhaupt, im Zuge der IGA 2017 - wir werden sehen !

Kommentare:

Metzgermeister hat gesagt…

Ich fordere schon lange DIE STADT SCHAFFHAUSEN BRAUCHT EINEN DIREKTEREN ZUGANG ZUM RHEIN!

Klar, die Sache wir nicht billig, doch statt immer fanatisch die STeuern zu senken, sollte die Stadt halt einmal etwas Geld ausgeben, das allen Schaffhauser und Schaffhauserinnen zu Gute kommt.

Bei der Kammgarn unten sollte die Strasse entweder
a) ganz weg und der Verkehr anderswo durch gelenkt werden..ok, das is eher unwahrscheinlich
b) Die Rheinuferstrasse unterirdisch verlegt werden...is teuer, wär aber am besten.
c) pberirdisch von der Kammgarn her ein Zugang zum Rhein geschaffen werden. Mit einer Holzblattform oder etwasem und der Kammgarnparkplatzsoll verschwinden und eine schöne Uferpromenade gemacht werden.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Ich hoff, das begreifen alle Politiker!

Der Kanzalah hat gesagt…

Yo, "Fehler" die in der Vergangenheit gemacht wurden, sind nachträglich oft schwierig zu korrigieren...

Da können viele ein Lied davon singen, z.B. auch Jürgen Möllemann - ah och ne, der kann ja gar nicht mehr singen... ;-)

Früher hatte man ganz einfach andere Probleme und hat überhaupt nicht über solche "Schönheitsaspekte" nachgedacht, sonst hätte man auch wohl kaum den Rheinfall mit Fabriken zugebaut...

zu a) Der Verkehr ganz weg: fast nicht möglich, ausser man leitet ihn über die Brücke auf die andere Seite und mit einer neuen Brücke wieder zurück und macht die Rheinuferstrasse dicht - wird bestimmt nicht gemacht

zu b) Ein teurer Spass, aber bestimmt das Sinnvollste

zu c) vermutlich am günstigsten und am ehesten zu realisieren, aber nicht die beste Lösung...

Anonym hat gesagt…

Dieser Lungo ist kein Lungenzug !

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...