Donnerstag, 16. August 2007

Bleibst du in Schaffhausen?

Viele Schaffhauser stehen vor der Entscheidung wo sie nach ihrer Ausbildung arbeiten sollen. Im Ausland und in den Schweizer „Metropolen“ locken das grosse Geld und interessante Jobangebote. Zuhause in Schaffhausen die Freunde, der Rhein, Munot, das Bermudadreieck, etc.
Eine kleine Truppe Schaffhauser leistet aber heftigen Widerstand. Höchste Lebensqualität, attraktives Steuerklima, optimale Lage in Europa und das Falkenbier sind einige der Argumente welche jene Widerstandskämpfer verwenden um Unternehmen in unserer Heimat anzusiedeln.
Kürzlich waren sie wieder erfolgreich. So durfte ich folgende News vernehmen:

„Die Schaffhauser Wirtschaftsförderung kann eine weitere grosse Neuansiedlung vermelden. Die Firma AGCO wird in Neuhausen seinen Europahauptsitz aufbauen. AGCO vertritt verschiedene grosse Hersteller von Landwirtschaftsmaschinen wie Fendt oder Massey Ferguson und ist weltweit in über 140 Ländern tätig. Die Ansiedlung sei dank der Wirtschaftsförderung zustande kommen, so Marcus Cajacob von der Schaffhauser Wirtschaftsförderung gegenüber Radio Munot. Insgesamt entstehen dadurch in Neuhausen 20-30 neue Arbeitsplätze.“

Gratulation auch von meiner Seite. Macht weiter so, dann zieht es vielleicht bald auch den Konsumenten wieder beruflich nach Schaffhausen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Attraktives Steuerklima? Soll das ein Witz sein? Für besserverdienende ist Schaffhausen doch die Steuerhölle schlechthin. Weils auch kaum Jobs gibt ziehts doch die meisten gut verdienenden Akademiker an die Gestade des Zuger- oder Zürichsees. Falkenbier kann man auch dort trinken :-)
Also Steuern runter aufs Zürcher Niveau, sonst seh ich schwarz für Schaffhausen!

Der Kanzalah hat gesagt…

Also der Kanzler chillt schon noch weiterhin ein bisschen in Schaffhausen umher - klar würde man in Züri mehr verdienen, aber auch mehr ausgeben - also was soll's.... und Falkenbier schmeckt sowieso nur in Schaffhausen richtig gut ! ;-)

Pat hat gesagt…

Ich nehme das beste aus beiden Welten - ich wohne in Schaffhausen und arbeite in Zürich... und viele andere tuens mir gleich.

Anonym hat gesagt…

was soll eigentlich immer dieses gerede über das "gute" falkenbier, das schmeckt doch viel zu bitter und in 10 jahren wird es nicht mehr existieren?!

Metzgermeister hat gesagt…

Vergiss die Steuern!
Bei der Wahl des Wohnortes kommen die Steuern etwa an 10.Stelle. Viel wichtiger (vorallem für Junge) ist ein attraktive(er)s Ausgangsleben, Wohnqualität, soziales Umfeld, Bildungsmöglichkeiten etc.

Drum braucht Schaffhausen Leute, die etwas bewegen in (so wie der Kanzalah und ich im Chäller), wir brauchen endlich ne Hochschule etc.

Also Finger raus aus dem A****.
Vorallem wenns Wurstfinger sind.

Der Kanzalah hat gesagt…

@ Anonymous

Probier doch mal das Falken FirstCool, das ist wirklich lecker und du kannst es trinken wie Limmonade - zum Wohl !

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...