Donnerstag, 15. April 2010

Generalfeldmarschall von Flüe Rimpler will Büsingen

Nach King Marduk kündigt sich nun bereits der nächste neue Herrscher von Büsingen an: Generalfeldmarschall Nikolaus von Flüe Rimpler. Der Mann mit dem malerischen Namen möchte am 20. April 2010 (ja richtig, am Geburtstag eines sehr braunen Mannes) mit nicht weniger als 3'500 bis 4'500 Gefolgsleuten nach Büsingen einmaschieren.

Büsingens derzeitiger König, Bürgermeister Gunnar Lang, wird's wohl gelassen nehmen, er hat seine Herrschaft bis jetzt auch gegen König Marduk erfolgreich verteidigen können - und der hatte immerhin Manfred Wagner vorbei geschickt - ein Mann mit der Kraft von mindestens 10'000 Gefolgsleuten. Weitere Infos zur geplanten Invasion von Büsingen durch Generalfeldmarschall Nikolaus von Flüe Rimpler hier im Südkurier.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

As an EYES ONLY contact person - Commanding General USASCoE & FG - it is made shure that General Field Marshal declares to be unable to move his troops right in time with Imperial German Army Air Service. Given reason ist Eyjafjallajökull.

It is said, the General Field Marshal will set up a new attempt in May 2010.

Der Kanzalah hat gesagt…

Ja, Generalfeldmarschall von Flüe Rimpler musste den Einmarsch nach Büsingen leider verschieben. Sein Flugzeug flog nicht, der olle Vukan hat ihm nen Strich durch seine königliche Rechnung gemacht. Das hat er Bürgermeister Gunnar Lang auch per Fax mitgeteilt.

Gunnar Lang hat also einmal mehr Glück gehabt und darf unbekümmert und ungestört noch ein bisschen weiter regieren ;-)

Anonym hat gesagt…

Der Rimpler ist außer sich http://i1.midasplayer.com/images/fool_image/106/6.jpg?_v=0 er ist ganz überrascht, dass dieser Herr da, http://www.hobelgeiss.de/Fotos/Fotogalerie/Fotos2009/Buesingen/Bilder/image038_jpg.jpg längst nicht mehr Bürgermeister von Büsingen ist, sondern der Gunnar Lang längst der Oberkellner im Büsinger ***** Sterne Restaurant Waldheim ist, und hier Lang den Rambo Rimpler zum Gespräch und randale machend erwartet. Hört hört hört, der Rambo will am 13. mit seinem Himmelfahrtskommando kommen, und Uli Schwarz mit einem Kommando Wegelagerer sich quer legen, wohl alsbald deswegen ihre Nachtschicht zur Observation einbringen, aber was ist denn, wenn der Rampo Rimpler und seine Crew schweizerseits über BS, BL, AG, nach SH einreisend begeben, dann haben die SH Kadetten vor Ort doch was zu tun. Lang in Ängsten schon lebt, er könnte von GFM Rimpler vernascht werden...

Anonym hat gesagt…

Tut mir leid. Aber dieser "Generalfeldmarschall" ist ja wohl noch durchgeknallter als ein Kaspar der Drei Mächte, oder habe ich Recht.

Danke!

GFM RIMPLER III hat gesagt…

ANKÜNDIGUNG wegen erfolgter Berichterstattung
----

Bedauerlicherweise erfolgte die Genehmigung des Aufzugs von 4.500 Soldaten im Gewande von Pilgern nicht rechtzeitig durch die Polizeidirektion Koblenz. Diese Pflichtverletzung wurde eingeklagt beim Verwaltungsgericht Sigmaringen. Doch sogar dessen Präsident Dr. Franz-Christian Mattes weigert sich, Treue zur Verfassung zu üben.

Daher erfolgt der Einmarsch in Büsingen nunmehr am 10. August 2010. Die Belagerung dauert mindestens bis zum 13. August 2010 an, da ein antifaschistischer Schutzwall in der Nacht vom 12. auf den 13. Mai 2010 errichtet werden soll unter der tätigen Mithilfe der Büsinger Bürger.

Die Vollzugskräfte der BRD Polizei und der Schaffhauser Kantonspolizei werden gebeten, sich durch einen Amtsausweis zu legalisieren, der sie zum hoheitlichen Handeln auf dem Gebiet des Deutschen Reichs berechtigt.

Bei Zuwiderhandlungen werden Verhaftungen durchgeführt, falls die Vorlagepflicht gegenüber den Prozeßparteien nicht erfolgen kann (Gerichtsverwertbare Erklärung an Eides statt nach VwGO §99; ZPO §§138, 139; gemäß GVG §§16, 21; GG Artikel 101; StGB §11)

Anonym hat gesagt…

RAMPO RIMPLER TRALLA LA LA...
Fahnenjunker Rimpler, der Einmann-Rambo in Büsingen zu Gange, schmunzelnd dem Lang zu Füßen liegend. Rimpler fähnchenschwenckenden Show, als hallo Büsingen Begrüßung absolviert hat – u. das Bürgerhaus in der Junkerstr. in Augenschein nahm . Er will und kann nicht, was er im Sinne gehabt hat. Rimpler laues fähnchenschwenkendes Wind machen, nur den Büsinger Mardukaner signalisiert - ich bins der kranke Rimpler mitten im Ort zu Gast - das bübsche sein Ding doch nicht macht – er vielmehr seiner ausgeprägten Paranoia aller Ehre - Idiot sein - in Büsingen vorstellig macht. Rimpler jedoch es gelang, den Lang samt den Statusgauner Hämmerle, Uli Schwarz u. den Südkurier in Sorge zu versetzen, alle meinten – der kranke Geist Rimpler sein Ding an Großaktion in Büsingen machen wird. H.M. King Marduk wie man wisssend, Rimpler längst schon die Rechtslage aufgezeigt hat – Rimpler erzürnt in Büsingen NULL CHANCE zur Übernahme hat – das Mardukstaatsgebiet zu übernehmen, dies geht nicht mehr. Natürlich könnte Marduk das Dörfchen mit seinen paar km² samt Verenahof den Russen, Chinesen oder einem Khalifen, Grand Mufti oder den Juden etc. zum Kauf anbieten, wäre überhaupt kein Problem – üblich internationale Praxis - Staatsgebiet läßt sich gut verkaufen. Nun dem Lang sein Gedärm aktuell wegen Rimpler in tobender Unruhe, längst den Dünnpfiff bekam, u. mit gefärbten Höschen im Dorfe umherstreunend, stets seine Plage Dünnpfiff hat - flux nun sich XXXL Pampers zugelegt anlegt hat, zum Rimpleraktionstag gerüstet hat. Hosenscheißer Bla Bla Gunnar rühmt, was tolles Schwarzuli u. Südkurier sich für Ihn ausgedacht haben - um zu verhindern, Lang nicht noch in Rimplers- Gefangenschaft gerät - das wäre kein großes Drama geworden, was entsorgt ist - ist weg. Lang doch in Büsingen nur noch der Dorf- Land- Wiesenstreuner. Nun um Dünnpfifflang zu beruhigen, mußte PD KN Schwarz eine Strategie, dieser Halodrie austüffteln - und deutlich erkennbar – was Schwarzuli an sich ausdachte – er seine Konstanzer Spastiker in Sachen Rimpleraktion seine Mannsbuben verdeckt observierend positioniert hat. Schwarz Grünkittel die Zivilkleidung gestellt, u. diese Köpfe nach Büsingen, auf Wanderschaft zur Observation seine becoltete Burschenschaft - nach Büsingen umherstreunend abgeordnet hat. Wie Insider berichten, Schwarz Abordnungen bereits unter Führung Lang, missionarische Aktivitäten Grenzbesichtigungen betreiben, wandernder Weise als Wald- Feld- Wiesenstreuner auch Mausloch observierend aktiv zu Gange sind - ihren Rundum Kontrollgang - Runde um Runde machend, dabei dem Lang zur Seite positioniert beigesellen - welch Angst da in Büsingen umgeht, ist doch zum Lachen, wie Schwarzs seine debilitäre, mit SH Chaiben wie Kaninchen in Büsingen umherhpüfend versammeln. Nun wie sich da der Südkurier zum vertuschen der Sache für Schwarz Geheimkommandos einbringt - dessen Karnikel ihren Wandererdurst das Medienhaus SK als Büsinger besäufnis bezahlt, die Schwarzzunft wohl lallend alsbald aus der Observation sich samt Rampo Rimpler aus Büsingen abziehend begeben. Ihr Show um Nichts abgezogen haben. H. M. King Marduk I. lacht sich ein. Büsingen seit Jahren unter Mardukadministration, das kann kein Akteur Fritjof Schulz-Friese, weder sein Ihm nahestehender kranker Rimpler, weder Schwarz, Hämmerle weder noch die SH Chaibenzunft aus der Beckenstube 7 eine Veränderung der Sachlage erwirken. Büsingen dem Mardukstaat auf alle Ewigkeit unterstellt,ist die unverwerfliche Realität.

Anonym hat gesagt…

RAMPO RIMPLER TRALLA LA LA...
Fahnenjunker Rimpler, der Einmann-Rambo in Büsingen zu Gange, schmunzelnd dem Lang zu Füßen liegend. Rimpler fähnchenschwenckenden Show, als hallo Büsingen Begrüßung absolviert hat – u. das Bürgerhaus in der Junkerstr. in Augenschein nahm . Er will und kann nicht, was er im Sinne gehabt hat. Rimpler laues fähnchenschwenkendes Wind machen, nur den Büsinger Mardukaner signalisiert - ich bins der kranke Rimpler mitten im Ort zu Gast - das bübsche sein Ding doch nicht macht – er vielmehr seiner ausgeprägten Paranoia aller Ehre - Idiot sein - in Büsingen vorstellig macht. Rimpler jedoch es gelang, den Lang samt den Statusgauner Hämmerle, Uli Schwarz u. den Südkurier in Sorge zu versetzen, alle meinten – der kranke Geist Rimpler sein Ding an Großaktion in Büsingen machen wird. H.M. King Marduk wie man wisssend, Rimpler längst schon die Rechtslage aufgezeigt hat – Rimpler erzürnt in Büsingen NULL CHANCE zur Übernahme hat – das Mardukstaatsgebiet zu übernehmen, dies geht nicht mehr. Natürlich könnte Marduk das Dörfchen mit seinen paar km² samt Verenahof den Russen, Chinesen oder einem Khalifen, Grand Mufti oder den Juden etc. zum Kauf anbieten, wäre überhaupt kein Problem – üblich internationale Praxis - Staatsgebiet läßt sich gut verkaufen. Nun dem Lang wegen Rimpler sein Gedärm in tobender Unruhe, längst Lang den Dünnpfiff bekam, u. mit gefärbten Höschen im Dorfe umherstreunend, stets seine Plage Dünnpfiff hat - flux nun sich XXXL Pampers zugelegt anlegt hat, zum Rimpleraktionstag sich gerüstet hat. Hosenscheißer Lang, Bla Bla Gunnar rühmt sich, was tolles Schwarzuli u. Südkurier sich für Ihn ausgedacht haben - um zu verhindern, Lang nicht noch in Rimplers- Gefangenschaft gerät - das wäre doch auch kein großes Drama geworden, was entsorgt ist - ist weg. Lang doch in Büsingen nur noch der Dorf- Land- Wiesenstreuner. Nun um Dünnpfifflang zu beruhigen, mußte PD KN Schwarz eine Strategie, dieser Halodrie austüffteln - und deutlich erkennbar – was Schwarzuli sich ausdachte – er seine Konstanzer Spastiker in Sachen Rimpleraktion seine Mannsbuben verdeckt observierend positioniert hat. Schwarz Grünkittel die Zivilkleidung gestellt, u. diese Köpfe nach Büsingen, auf Wanderschaft zur Observation seine becoltete Burschenschaft - nach Büsingen umherstreunend abgeordnet hat, um Rampo Rimpler mit dem Lasso fallen stellend zu fangen – oh oh oh… was geht da ab ?

Anonym hat gesagt…

RAMPO RIMPLER TRALLA LA LA...
Fahnenjunker Rimpler, der Einmann-Rambo ist in Büsingen zu Gange, schmunzelnd dem Lang zu Füßen liegend. Rimpler fähnchenschwenckenden Show, als hallo Büsingen Begrüßung absolviert hat – u. das Bürgerhaus in der Junkerstr. in Augenschein nahm . Er will und kann nicht, was er im Sinne gehabt hat. Rimpler laues fähnchenschwenkendes Wind machen, nur den Büsinger Mardukaner signalisiert - ich bins der kranke Rimpler mitten im Ort zu Gast - das bübsche sein Ding doch nicht macht – er vielmehr seiner ausgeprägten Paranoia aller Ehre - Idiot sein - in Büsingen vorstellig macht. Rimpler jedoch es gelang, den Lang samt den Statusgauner Hämmerle, Uli Schwarz u. den Südkurier in Sorge zu versetzen, alle meinten – der kranke Geist Rimpler sein Ding an Großaktion in Büsingen machen wird. H.M. King Marduk wie man wisssend, Rimpler längst schon die Rechtslage aufgezeigt hat – Rimpler erzürnt in Büsingen NULL CHANCE zur Übernahme hat – das Mardukstaatsgebiet zu übernehmen, dies geht nicht mehr. Natürlich könnte Marduk das Dörfchen mit seinen paar km² samt Verenahof den Russen, Chinesen oder einem Khalifen, Grand Mufti oder den Juden etc. zum Kauf anbieten, wäre überhaupt kein Problem – üblich internationale Praxis - Staatsgebiet läßt sich gut verkaufen. Nun dem Lang wegen Rimpler sein Gedärm in tobender Unruhe, längst Lang den Dünnpfiff bekam, u. mit gefärbten Höschen im Dorfe umherstreunend, stets seine Plage Dünnpfiff hat - flux nun sich XXXL Pampers zugelegt anlegt hat, zum Rimpleraktionstag sich gerüstet hat. Hosenscheißer Lang, Bla Bla Gunnar rühmt sich, was tolles Schwarzuli u. Südkurier sich für Ihn ausgedacht haben - um zu verhindern, Lang nicht noch in Rimplers- Gefangenschaft gerät - das wäre doch auch kein großes Drama geworden, was entsorgt ist - ist weg. Lang doch in Büsingen nur noch der Dorf- Land- Wiesenstreuner.

Anonym hat gesagt…

Rimpler ist jetzt da, wo er hingehört, in der Klapse.
http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenchengladbach/nachrichten/freispruch-fuer-volksverhetzer-1.1318382

Anonym hat gesagt…

Irgendwie sitzt da wohl selber jemand in der Klapse. Der Generalfeldmarschall befindet sich auf freiem Fuß und hielt beraits am Samstag wieder eine "Anspache an die Nation".

Weitere Haßtiraden gegen seine Peiniger (Ansgar F.) hatte er bereits angekündigt. Nächster Großauftritt am Brandenburger Tor ("Reichshauptstadt Berlin") noch diese Woche geplant, da der stets gut gelaunte "Vaterlandsfreund" dem aymerikanische Präsidenten "die Schau stehlen will".

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...