Dienstag, 19. November 2013

Boot sinkt in Rheinfallbecken und verliert Diesel

Zwischen Sonntag (17.11.2013) und Montagmorgen (18.11.2013) ist im Rheinfallbecken in Neuhausen am Rheinfall ein angebundenes Arbeitsschiff gesunken. Personen wurden bei diesem Vorfall keine verletzt. Gemäss ersten Untersuchungen dürfte ein technischer Defekt für das Sinken des Arbeitsschiffes verantwortlich sein.


Um ca. 07.30 Uhr am Montagmorgen (18.11.2013) bemerkten Mitarbeiter einer Baufirma, die im Rheinfallbecken in Neuhausen am Rheinfall Ufersanierungsarbeiten vornahmen, dass ein Arbeitsschiff einer Arbeitsplattform, welches an einer Bootsanlagestelle unterhalb des Schlössli Wörths angelegt war, teilweise gesunken und mit Rheinwasser vollgelaufen war. Durch das eindringende Wasser war Dieseltreibstoff ausgelaufen, der in der Folge im Hinterwasser einen kleinen Ölteppich bildete. Personen sind bei diesem Vorfall keine verletzt worden.

Rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren Neuhausen am Rheinfall und der Stadt Schaffhausen sowie des kantonalen Feuerwehrinspektorates, der betroffenen Baufirma und der Schaffhauser Polizei standen im Einsatz. Die Feuerwehr legte eine Ölsperre auf der Rheinoberfläche und pumpte das Wasser aus dem gesunkenen Arbeitsschiff. Anschliessend wurde es aus dem Wasser geborgen. Gemäss einer ersten Lageeinschätzung des Fischereiaufsehers des Kantons Schaffhausen dürfte aufgrund der geringen Menge an ausgelaufenem Dieselöltreibstoff keine Gewässerverschmutzung bzw. Gefahr für die Umwelt und Fische entstanden sein. Aufgrund erster Untersuchungen dürfte ein technischer Defekt das Arbeitsschiff zum Sinken gebracht haben. Die Höhe des entstandenen Sachschadens muss noch abgeklärt werden (Text und Bild: SHPol).

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...