Dienstag, 19. November 2013

Schaffhauser Polizei darf sich zweiten Klaus kaufen

Die Schaffhauser Polizei darf sich einen zweiten mobilen Blitzkasten kaufen. Der neue mobile Blitzer, welcher in Schaffhausen auch liebevoll "Klaus" genannt wird, kostet etwa 250'000 Franken. Doch es sollen nur am Anfang hohe Kosten entstehen und den ohnehin schon sehr angeschlagenen Staatshaushalt belasten, denn die Schaffhauser Polizei möchte mit dem neuen Blitzkasten dann nachher ganze 700'000 Franken an zusätzlichen Bussen einnehmen.

Blitzkasten Klaus bei der Arbeit an der Fluchstrasse in Schaffhausen
Klaus 1 wurde bei seiner Arbeit übrigens auch schon mal ganz übel zugerichtet, als er gerade an der Ebnatstrasse in der Stadt Schaffhausen stand (siehe damaligen Schaffhausen.net Blogbeitrag).

Klaus 1 fiel am 6. Februar 2012 einem Brandanschlag zum Opfer (Bild: SHPol).
Die Klaus Facebook Gruppe erfreut sich im Übrigen nach wie vor grosser Beliebtheit und zählt mittlerweile über 1'500 Mitglieder. Vielen Dank an Radio Munot (Andie und Andy) für den klausigen Hinweis.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...