Sonntag, 3. November 2013

Rückblick Max Romeo live 2013 Kammgarn Schaffhausen

Gestern, Samstag 2. November 2013, war es endlich so weit und der jamaikanische Sänger Max Romeo kehrte nach 7 langen Jahren zurück in die Kammgarn nach Schaffhausen. Mittlerweile 69jährig merkt man dem Reggae-Urgestein sein Alter gar nicht an und so gab Max Romeo wie vor 7 Jahren ein Konzert der Extraklasse.


Natürlich hatte er auch wieder eine grosse jamaikanische Band dabei - diesmal "The Charmax Band" - doch nicht nur das, auch seine beiden Söhne begleiteten ihn nach Schaffhausen - und diese sassen nicht nur brav im Backstage und lauschten dem Papa, nein, sie traten auch noch selbst in Erscheinung und sangen. Die beiden dürften ungefähr um die 12 Jahre alt sein. Max Romeo liess sie auch nicht irgendwelche Lieder singen, sondern stimmte mit ihnen zusammen seinen grössten Hit, "Chase The Devil" an, welchen er gemeinsam mit ihnen im Trio sehr gelungen performte, was man sich hier anschauen kann.



Natürlich sang Max Romeo auch viele Lieder ohne kindliche Unterstützung, so auch den SKA-Hit: "Jamaican Ska", welchen er immer wieder gerne singt und dazu auch noch tanzt sowie beim Textstück "fly away" akrobatische Flugbewegungen einstreut. Auch dieses sehenswerte Spektakel gibt es hier auf Video:



Das Tanzen hat Max Romeo ganz allgemein noch nicht verlernt. Immer wieder baute er extensive Tanzeinlagen ein, eine davon kann man in folgendem Video sehen:



Die Bläser der "The Charmax Band", welche Max Romeo begleitete.


Und hier noch das erste Lied, welches Max Romeo zusammen mit seinen Söhnen performte:



Max Romeo war fit wie ein Turnschuh und so hoffen wir, ihn demnächst bald wieder auf der Bühne erleben zu dürfen.


Die Kammgarn Schaffhausen war bumsvoll und so gab es nach dem Konzert auch noch eine fette Afterparty mit Real Rock Sound und dem Boom Di Ting Soundsystem. In diesem Sinne: Big Up an diesem Hammerevent in der Kammgarn.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...