Freitag, 13. März 2015

Pinball Party Raum mit 18 Flipperkästen in Schaffhausen

Früher gehörten sie in jeder Bar zum guten Ton, die Flipperkästen. In Schaffhausen gab es etwa Jahre lang einen Flipperkasten im Domino. Zudem existierten mit Stardust, Marktplätzi und co. ganze Spielsalons, wo man mehrere Flipperautomaten, Arcade-Spiele, Billardtische und Geldspielautomaten antraf. Mit den Flipperkästen machten diese Spielsalons nie Geld, wohl aber mit den Geldspielautomaten. Die übrigen Geräte wie Flipper, Videospiele und Billard waren nur das nötige Beigemüse. Als dann Anfang der 2000er Jahre das neue Spielautomatengesetz in Kraft trat, waren die Geldspielautomaten nur noch im Casino erlaubt. Die Spielsalons schlossen gleich reihenweise ihre Türen und die Unterhaltungsautomaten gingen in private Sammlungen von Liebhabern über - und solch einer ist auch der Schaffhauser Levente Tregova, welcher an der Bachstrasse 56 seinen Pinball Party Raum mit aktuell 18 funktionierenden Flipperkästen betreibt.
Levente Tregova in seinem Pinball Party Flipperkasten Raum in Schaffhausen
Der Flipperkasten Raum an der Bachstrasse 56 in Schaffhausen ist sehr zentral gelegen. Der Eingang in Form einer roten Tür befindet sich etwas versteckt und nach hinten versetzt zwischen den Bürogebäuden der Unia und von Innovajob. Der Raum war ursprünglich das Käselager der Molkerei an der Bachstrasse 56. Während anderthalb Jahren rennovierte Levente Tregova, der eigentlich als Sprachlehrer arbeitet, den Raum eigenhändig. Learning by Doing lautet die Devise - genau auch wie bei der Reparatur und Instandhaltung der Flipperautomaten. Als Sprachlehrer hatte Levente Tregova hiervon nämlich am Anfang überhaupt keine Ahnung und musste zunächst einmal schauen, wie man die ca. 110 Kilogramm schweren Boliden überhaupt öffnen kann, um an ihre Innereien zu kommen. Für die Elektronik der jeweiligen Pinball-Maschinen gibt es jeweils Schaltpläne, die Levo - so der Spitzname von Levente - zu lesen und nach und nach auch zu verstehen begann.
Levente Tregova mit Schaltplan an der Bar im Pinball Party Flipper-Raum Schaffhausen
Wenn man früher in einer Bar einen einzelnen Flipperkasten antraf, war dieser häufig nicht im besten Zustand. Viele der Lämpchen gingen nicht, häufig waren die Kugeln irgendwo eingeklemmt oder die Gummis der Flipper-Hebel spröde. Die Bardame konnte einem bei solchen Problemen natürlich nicht helfen, sie hatte in aller Regel flippertechnisch von Tutten und Blasen keine Ahnung. Nicht so bei Levente, er wartet die Flipperkästen alle selbst und hält sie in Schuss - die benötigten Ersatzteile bestellt er in grossem Rahmen in den USA - und die Bar in seinem Flipperraum bedient er daneben auch gleich noch selbst. Sie besteht, wie oben gut zu sehen, aus alten Flipperkästen, welche zu diesem Zweck zu einer Bar umfunktioniert wurden.
Sicherlich nicht jedermanns Sache - ein Schaltplan für einen Flipperkasten
Im Pinball Party Raum finden sich derzeit ganze 18 Flipperkästen, die sich allesamt in funktionsfähigem Zustand befinden. Sie stammen aus den verschiedenen Pinball-Epochen und geben einen faszinierenden Einblick in die amerikanische Populärkultur. Neben älteren Modellen gibt es auch viele neuere, kompliziertere Flipper wie etwa den Star Trek: The Next Generation Flipperkasten, bei dem man ganze Missionen lang gegen die Borg, Cardassianer, Ferengi oder auch den guten alten Q spielen kann. Tatkräftig unterstützt wird man dabei von der Enterprise Crew, wobei Captain Picards Befehle oder Commander Datas Erläuterungen von den Originaldarstellern aus den Lautsprechern ertönen.
Star Trek - The Next Generation Pinball - Flipperkasten - Schaffhausen
Momentan stehen folgende Flipperkästen im Pinball Party Raum Schaffhausen spielbereit zur Verfügung:
KISS - AC/DC - Attack from Mars - Dr. Who - Congo - Wheel of Fortune - Sinbad - No Fear - Star Trek: The Next Generation - X-Men - The Adams Family - World Cup Soccer - Creature from the Black Lagoon - White Water - Monster Bash - Eight Ball Deluxe - NBA Fastbreak - Star Trek Classic.

In das Star Trek: The Next Generation Flipperspiel kann man hier einmal hineinschauen:



Die Flipperkästen im Pinball Party Raum von Levente Tregova sind alle auf "Freispiel" eingestellt, was bedeutet, dass man in die Flipper-Geräte kein Geld einzuwerfen braucht. Man bezahlt pro Besuch lediglich einen Beitrag von 20.-- Franken und kann dann nach Herzenslust Flippern, sich an der Bar verköstigen oder auf den bequemen Sofas Platz nehmen. Klassische Geldspielautomaten sucht man im Raum übrigens vergeblich. Die maximale Personenauslastung beträgt 50 Leute. Der Raum eignet sich ideal für Firmenanlässe, Kindergeburtstage, Personalanlässe, Geschlossene Gesellschaften, Private Events etc. Auch bei Schaffhauserland Tourismus ist Pinball Party Mitglied. Der Raum ist grundsätzlich Freitag und Samstag geöffnet. Auf der Homepage www.pinball-party.ch kann man unter dem Menüpunkt Öffnungszeiten nachschauen, an welchen Daten der Raum demnächst offen haben wird.
Levo von Pinball Party hat sie alle: Congo - No Fear - Attack from Mars - Dr. Who
Pinball Party ist als Verein organisiert mit Aktivmitgliedern, welche Funktionen und Aufgaben haben sowie Passivmitgliedern, die 30.-- Franken pro Jahr bezahlen und einfach spielen kommen sowie die Location für private Events buchen können. Bei jedem Besuch dürfen die Passivmitglieder bis zu 3 Gäste mitbringen. An den geöffneten Tagen (siehe Homepage) können aber auch Neulinge einfach so mal vorbei kommen, um sich ein Bild von der Sache zu machen.
Levente Tregova repariert und pflegt alle seine Flipperkästen selbst
Im Schaffhauser Pinball Party Raum finden auch Turniere statt. Zum einen gibt es dort das Pinball Party Open. Dieses Turnier findet jeweils an einem einzelnen Tag statt. Wann ein solches Turnier ist, kann man der Pinball Party Homepage entnehmen. Zu diesen Eintagesturnieren, bei denen auch Weltranglisten-Punkte für die Liste der IFPA (International Flipper Pinball Association) erzielt werden können, reisen Gäste aus der ganzen Schweiz sowie auch von anderen Ländern wie etwa Schweden, Deutschland, Österreich und den Niederlanden an. Auch Levente ist ein leidenschaftlicher und erfolgreicher Pinball-Spieler. Seinen grössten Erfolg konnte er bis anhin im Jahre 2012 feiern, als er in Madrid Flipper-Europameister wurde und sich gegen ca. 180 andere Spieler durchsetzen konnte. Seit 8 Jahren ist Levente in den Top-100 der Flipper-Weltrangliste vertreten, auch wenn er in letzter Zeit immer weniger zum Spielen kommt, da die Pflege der Flipperkästen viel Zeit benötigt.
Levente Tregova ist 2012 Flipper-Europameister geworden - Pinball Party
Neben den eintägigen Pinball Party Open gibt es auch noch die Flipperliga Schaffhausen. Dabei handelt es sich um ein Ligaspiel, welches jeweils ein ganzes Quartal, also drei Monate, dauert. Mit dabei sind derzeit die Flipper AC/DC - Star Trek: The Next Generation - Monster Bash - Attack from Mars - Adams Family - Wheel of Fortune und Congo. Während dem Quartal kann man so oft an diesen Flippern spielen, wie man möchte. Das jeweils höchste Resultat nach einem Spiel von einer Person kann in die Rangliste eingetragen werden, welche auch mit den gewählten Spielernamen auf der Homepage des Pinball Party Raums publiziert wird.
So sieht ein Flipper von innen aus
Die Flipperkästen kauft Levente über Aktionsplattformen wie Ricardo und Ebay, aber auch bei Sammlern, mit denen man teilweise auch tauschen kann. Die Flipper, welche Levente schon erstanden hat, kosteten ihn jeweils zwischen 1'000 und 8'000 Franken - beachtliche Beträge, für die andere nach Hawaii in die Ferien gehen oder sich ein Auto kaufen. Richtig seltene Modelle sind besonders teuer. Die meisten Flipperkästen wurden während einem bestimmten Jahr produziert und es werden 3'000 bis 6'000 Stück eines Modells hergestellt. Bei einer Produktion von 3'000 Stück landeten ca. 1'000 davon in Europa, von welchen es dann heute noch etwa 500 Stück gibt. Beim Star Trek: The Next Generation Pinball wusste man bereits bei der Produktion, dass es sicher ein Riesenhit werden würde, weshalb hiervon besonders viele, nämlich 11'728 Stück produziert wurden.
Bei zu heftigem Agieren löst das kegelförmige Pendel den Tilt-Mechanismus aus
In den späteren 90er Jahren kam es zu einer immer stärkeren Krise der Flipperszene und so ziemlich alle der einschlägigen Hersteller wie Gottlieb, Bally und Williams gaben auf. Heute ist noch ein einziger Flipper-Hersteller übrig geblieben: Stern Pinball, welcher auch heute noch regelmässig ca. vier neue Flipperkästen pro Jahr herausbringt. Diese drehen sich um Filmthemen wie X-Men, Avengers, Spider-Man, Iron Man, Avatar, Star Trek und Lord of the Rings, oder aber um Musikbands wie AC/DC, Metallica und Rolling Stones. Die neuen Kästen sind sehr modern, verfügen über langlebige LED-Lichter und Software-Updates lassen sich dann via USB-Stick einspeisen. Levente Tregova ist derzeit dabei, sein Angebot noch auszuweiten. So wird er seinen Pinball Party Raum demnächst um 50 Quadratmeter vergrössern und etwa 20 weitere Flipperkästen aufstellen können. Wir finden das gesamte Projekt eine ganz tolle Sache. Die lieb gewonnenen Filppergeräusche und Blinkelichtlein sorgen für den besonderen Charme des Raumes, in den jeder einmal eintauchen sollte. Schaffhausen.net wünscht Levente Tregova weiterhin viel Erfolg bei seiner Leidenschaft - wir werden demnächst garantiert wieder vorbeischauen und Flippern was das Zeug hält!

Text und Fotos: Beat Hochheuser für Schaffhausen.net

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...