Mittwoch, 17. August 2016

Stars in Town - Tag 2 Bericht - ZAZ - Caro Emerald - Boy

Nach dem fulminaten ersten Stars in Town Tag mit Faithelss, Texas und Nickless ging es am Mittwoch gleich hochkarätig weiter mit den drei Acts Boy (CH), Caro Emerald (NL) und nachtürlich ZAZ (F). Ausserdem trat Faithless Frontmann Maxi Jazz nach dem ZAZ Konzert noch mit seiner Gitarrenband Maxi Jazz & The E-Type Boys in familiärem Rahmen im Orient Musikklub auf. Des Weiteren strotze die Startrampe Bühne auf dem Fronwagplatz nur so vor talentierten Bands. Es gibt also so einiges von zweiten Festivaltag zu berichten.
Boy spielten am Stars in Town Mittwoch als erste Band auf der grossen Bühne auf dem Herrenacker
Boy ist ein Musikduo, das aus der Zürcher Sängerin Valeska Steiner und der Hamburger Musikerin Sonja Glass besteht. Die beiden Musikerinnen lernten sich 2005 beim Popkurs der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg kennen und gründeten die Band im Jahr 2007. Nachdem sie sich ihr Publikum zunächst vor allem im Rahmen von Konzerten erspielt hatten, wurden sie 2011 von Grönland Records unter Vertrag genommen. Dort erschien im Herbst 2011 auch das Debütalbum Mutual Friends, welches von Philipp Steinke produziert wurde. Am Stars in Town traten sie mit gleich zwei Schlagzeugern auf, was ihrem Auftritt zusätzilchen Pepp bescherte. Hier kann man ins Konzert hineinschauen:





Weiter ging's mit der niederländische Pop- und Jazzsängerin Caro Emerald. Im Sommer 2009 erschien ihre Debütsingle Back It Up, die ihr einen ersten Charthit in ihrer Heimat bescherte. Zum Jahresende folgte die zweite Single A Night Like This. Bis zum Erscheinen ihres Debütalbums stieg das Lied in die Top 10 und erreichte schliesslich Platz 2 der Nederlandse Top 40. Das Album Deleted Scenes from the Cutting Room Floor stieg in den Niederlanden auf Platz 1 der Albumcharts ein.
Caro Emerald spielte vor einem sehr gut gefüllten Herrenacker ein erstklassiges Konzert am Stars in Town
Ins Konzert hinenschauen kann man hier:





Der Headliner des Abends war ZAZ. Kaum eine Künstlerin versprüht so viel Lebensfreude wie sie. Ob Jazz, Pop oder Chanson: Die Liste ihrer Einflüsse kennt kaum Grenzen. Mit Je veux schaffte sie den internationalen Durchbruch und spielte sogleich auf den grossen Bühnen. Klangvolle Melodien, mitreissende Rhythmen und schlichte, aber fein durchdachte Arrangements versprechen einen spannenden Ritt durch viele Musikgenres.
ZAZ war der Headliner auf der grossen Bühne auf dem Herrenacker am zweiten Stars in Town Tag
Ins ZAZ Konzert kann man hier hineinhören:



Nach dem ZAZ Konzert ging es im Orient Musikklub weiter. Dort spielte nämlich der Faithless Frontmann Maxi Jazz, welcher am Vortag Headliner auf der grossen Bühne war, in seiner zweiten Formation Maxi Jazz & The E-Type Boys in familiärem Rahmen.
Maxi Jazz and the E-Type Boys spielten nach ZAZ im Orient Musikklub in Schaffhausen
Maxi Jazz gründete seine neue Formation mit der E-Type Boys Gitarrenband im Jahr 2015. Maxi Jazz selbst macht die lead vocals und spielt ebenfalls Gitarre. Die Band hat schon an vielen Festivals gespielt - nicht selten an den gleichen, an denen auch Faithless einen Auftritt hat. In Maxi Jazzs zweite Formation kann man hier hinenschauen:





Natürlich gab es auch am Mittwoch zahlreiche Konzerte auf der Startrampe auf dem Fronwagplatz, welche kostenfrei besucht werden können. Besonders hevorzuheben ist hier die Band KARAVANN. Die vier Schweizer Jungs schnappten sich einen erstklassigen austrahlischen Sänger und gehen nun mit ihm auf Tour. Am 1. Oktober 2016 wird auch ihr erstes Album erscheinen.
KARAVANN spielten am Mittwoch sowie am Samstag auf der Startrampe Bühne am Stars in Town
Die Startrampe Bühne auf dem Fronwagplatz war wie jedes Jahr auch diesmal jeweils äusserst gut besucht. Dazu beigetragen hatte sicher auch das neue Stars in Town Food-Festival auf dem Fronwagplatz.
Die sehr gut besuchte Stars in Town Startrampe Rundbühne auf dem Fronwagpaltz beim Karavann Gig
In das Konzert von KARAVANN auf der Startrampe Rundbühne kann man hier hineinschauen:









Karavann am Stars in Town auf dem Fronwagplatz - Startrampe Stars in Town 2016
Als sehr gute Idee hat sich erwiesen, die Hopfenstube auf dem Herrenacker während es Festivals zu schliessen und auf den Fronwagplatz zu verlegen. Zum einen wurde dadurch auf dem Herrenacker mehr Platz geschaffen und zum anderen gab es im Rahmen des Foodfestivals auf dem Fronwagplatz einen weiteren schönen Stand inkl. Falken-Brauerei Oldtimer.
Die Hopfenstube zügelte während des Stars in Town Festivals vom Herrenacker auf den Fronwagplatz
Die Hopfenstube auf dem Fronwagplatz am Stars in Town 2016
Die Hülse - das neue Dosenbier von Falken mit wiederverschliessbarem Deckel bei der Hopfenstube
Die Hülse ist ein neues Produkt der Brauerei Falken, welche das Dosentrinken kultivieren soll. Es handelt sich um ein naturbelassenes, unfiltriertes, untergäriges Lagerbier. Diese leicht trübe Spezialität serviert man am besten als Apéro, zu kalten Speisen, zu Grilliertem, Salaten und aufgeschnittenen Wurstwaren. Bei der Hopfenstube konnte man die Hülse mit dem neuen, innovativen, wiederverschliessbaren Deckel bereits probieren.
Michi und Andi Kunz von der Afghanistanhilfe Schaffhausen sammelten leere Pfandbecher
Statt den leeren Becher an der Bar abzugeben und die zwei Franken Depot zurückzubekommen, konnte man die Becher auch der Afghanistanhilfe Schaffhausen spenden. Auf diese Weise kamen beachtliche CHF 20'500.-- zusammen, welche nun in Schulbildung, Trinkwasserversorgung, Armutsbekämpfung und Gesundheitswesen in Afghanistan investiert werden.
Die Schaffhauser Afghanisanhilfe sammelt leere Pfandbecher um Geld nach Afghanistan spenden zu können
Alex Blunschi moderierte wie immer gekonnt auf der grossen Bühne durch den Stars in Town Abend
Derweil sorgen die fleissigen Stagehands dafür, dass die Bühne für den nächsten Act bereit ist
Jazzmusiker und Bandleader Dani Felber ist ein gern gesehener Gast am Stars in Town
So, das war mein Rückblick auf den Stars in Town Mittwoch. Demnächst werden wir hier auch den Donnerstag Revue passieren lassen, also: stay tuned!

Fotos, Videos und Text: Beat Hochheuser für www.schaffhausen.net

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Danke für die ausführliche Berichterstattung und die tollen Fotos!
sie geben einen suoer Eindruck vom Festival.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...