Montag, 26. Juli 2010

Wird Schaffhausen langsam zu Feuerhausen ?!?

Letzte Woche kam es in Schaffhausen schon wieder zu einem Grossbrand. Um 12.45 Uhr am frühen Montagnachmittag (19.07.2010) ging auf der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei die Alarmmeldung ein, dass an der Ahornstrasse in der Stadt Schaffhausen ein Einfamilienhaus brenne.

Als die Pikett-Feuerwehrmannschaft der Schaffhauser Polizei vor Ort eintraf, stand das zweistöckige Haus in Vollbrand. Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen brachten diesen mit Hilfe von Löschschaum und Wasser bis ca. 13.30 Uhr unter Kontrolle. Beim Brand wurde ein 29-jähriger Schweizer, der alleinige Hausbewohner, verletzt. Der Mann musste von der Ambulanz ins Spital überführt werden. Auch wurde beim Einsatz ein Polizist verletzt. Er musste ebenfalls ins Spital gebracht werden (Text und Bild: SHPol).

Das ist nun bereits der sechste Grossbrand innert kurzer Zeit in Schaffhausen. Es brannte im letzten halben Jahr im Niklausen, Oberstadt, Neustadt, Hauental, Kreuz und jetzt im Ebnat. Laut Herbert Distel, Kommandant der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen, sei aber kein Brandstifter für alle Fälle verantwortlich, sondern es handle sich um einzelne, voneinander unabhängige Fälle. Brandstiftungsfälle seien zwar ebenfalls dabei gewesen, aber es handele sich dabei um Einzelfälle. Weitere Infos zu den Grossbränden in Schaffhausen und den Einsätzen der Schaffhauser Feuerwehr im Beitrag vom Schaffhausen Fernsehen.


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...