Donnerstag, 18. Oktober 2012

Nach Sachbeschädigung Polizisten bedrängt

Am frühen Sonntagmorgen, 14.10.2012 hat ein junger Mann die Scheibe eines Wartehäuschens am Bahnhof Schaffhausen eingeschlagen. Bei der anschliessenden Festnahme des bezeichneten Verdächtigen wurden die Polizeifunktionäre durch ihn und dessen Kollegen massiv bedrängt. Dem Tatverdächtigen ist die Flucht gelungen. Er hat jedoch zu einem späteren Zeitpunkt festgenommen werden können.

Um ca. 04.45 Uhr am Sonntag (14.10.2012) ging bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei eine Meldung ein, wonach ein junger Mann eine Scheibe eines Wartehäuschens am Bahnhof Schaffhausen eingeschlagen hat. Durch die unmittelbar vor Ort eingetroffenen Polizeifunktionäre konnte ein signalisierter Hauptverantwortlicher für die Tat beim Besteigen eines Zuges angetroffen werden. Bei dem Versuch ihn festzunehmen musste aufgrund heftiger Gegenwehr des Verdächtigen und seiner rund zehn Kollegen Pfefferspray eingesetzt werden. Die beiden Polizisten wurden massiv bedrängt. Dem zu diesem Zeitpunkt noch unbekannten Verdächtigen gelang die Flucht. Ermittlungen ergaben, dass es sich beim Verdächtigen um einen 21-jährigen Schweizer handelte. Der Beschuldigte konnte im Auftrag der Staatsanwaltschaft im Verlauf des Sonntagmorgens, 14.10.2012 an seinem Wohnort angehalten und dem Polizeiposten Schaffhausen zugeführt werden. Er war geständig, die Sachbeschädigung begangen zu haben und wird sich für seine Taten vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten müssen.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...