Mittwoch, 24. Oktober 2012

Schaffhauser Freier bezahlt mit Falschgeld

Am frühen Mittwochmorgen (24.10.2012) hat ein Kunde eines Escort-Services die erhaltenen Leistungen mit falschen 100 Franken-Noten bezahlt. Die Schaffhauser Polizei konnte den Mann festnehmen. Die Original-Note, von welcher Kopien erstellt wurden, konnte ebenfalls sichergestellt werden.

Um 05.15 Uhr am Mittwoch, 24.10.2012 meldete sich eine 23-jährige Rumänin bei der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei und erklärte, dass sie soeben von einem Kunden für sexuelle Dienstleistungen sechs gefälschte Hundertfranken-Noten erhalten habe. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen wurde in der Folge umgehend eine Hausdurchsuchung am Wohnort des mutmasslichen Täters durchgeführt. Anlässlich der Durchsuchung konnte die Original-100-Frankennote, welche kopiert worden war, sichergestellt werden. Ersten Ermittlungen zufolge sind die Falsifikate noch nicht im Umlauf gewesen. Der 40-jährige Schweizer wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten müssen (Text: SHPol).

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Und wie ermittelt man anhand einer 100er Note den Wohnort?

Der Kanzalah hat gesagt…

Hab ich mich auch schon gefragt. Vielleicht hat er sonst per Kreditkarte oder so gezahlt und seine Adresse war in der Szene bereits einschlägig bekannt...

Anonym hat gesagt…

Es liegt ja schon im wort ... Eskort-service ... vlt war sie bei ihm zuhause? ^^ so einfach ist das..

Der Kanzalah hat gesagt…

Hehe, ja, das ist durchaus ein Argument! ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...