Freitag, 4. Oktober 2013

Marihuana Verkäufer beisst Kunden in den Arm

Am Mittwochnachmittag (02.10.2013) soll es im Aussenquartier Dreispitz der Stadt Schaffhausen nach einem versuchten Drogendeal zu einem Raubversuch mit einer nicht echten Faustfeuerwaffe und einem Messer gekommen sein. Die Schaffhauser Polizei konnte einen Tatverdächtigen verhaften.

Um ca. 16.30 Uhr am Mittwochnachmittag (02.10.2013) meldete eine junge Frau der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei, dass ihr Freund im Quartier Dreispitz in der Stadt Schaffhausen soeben von einem Mann mit einer Faustfeuerwaffe bedroht worden sei.

Die umgehend ausgerückten Polizisten trafen auf einen 22-jährigen Mann, der angab, er habe zusammen mit seinem 21-jährigen Kollegen von einem Mann Marihuana kaufen wollen, woraufhin dieser sie mit einer Faustfeuerwaffe und einem Messer bedroht habe. Der Mann habe versucht das Geld zu entwenden. Wie sich herausstellte, konnten die Bedrohten in einem anschliessenden Gerangel die Faustfeuerwaffe an sich nehmen, wurden jedoch beide vom mutmasslichen Täter in den Unterarm gebissen. Der unbekannte Mann war vor dem Eintreffen der Polizisten mit einem Personenwagen geflüchtet. Die Faustfeuerwaffe blieb zurück und stellte sich als nicht echt heraus. Zwecks Wundversorgung wurden die Gebissenen ins Spital gebracht.

Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der mutmassliche Täter, ein 49-jähriger Iraker, durch Polizisten an seinem Wohnort in Neuhausen am Rheinfall im Kanton Schaffhausen verhaftet werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen wurde an seinem Wohnort eine Hausdurchsuchung vollzogen. Der Mann befindet sich in Haft. Die Ermittlungen zu diesem Vorfall werden durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen und die Schaffhauser Polizei durchgeführt (Text: SHPol).

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...