Dienstag, 1. Oktober 2013

Zweiter Poetryslam im Chäller

Zum 2. Mal findet  am 11. Oktober im Chäller Schaffhausen ein Poetryslam Abend statt. Angesiedelt irgendwo zwischen Dichtkunst und Battlerap ist Poetryslam spannend und intelligent zugleich. Sechs Slampoeten messen sich mit ihren selbstgeschriebenen Texten, darunter der amtierend Titelverteidiger (Schweizermeister) Renato Kaiser. Das Publikum fungiert zugleich als Jury und bestimmt im K.O.-System, welche Poeten mit ihren Texten eine Runde weiterkommen, und wer ausscheidet. Schlussendlich kann es nur einen Gewinner geben, der am Schluss den Sieger-Whiskey in die Höhe stemmen darf. Moderiert wird der Anlass vom Neuhauser Diego Häberli, der schon beim ersten Slam im Chäller mit Gabriel Vetter die Bühne rockte.
 
 
 
Mit dabei sind zudem Gregor Stäheli und Eva Aoife. Hier einige Infos zu diesen drei Slammern:
 
Gregor Stäheli: Es sind die kleinen Dinge im Leben, die das Glück bedeuten, von welchem Gregor gar keines hat. Daraus bestehen seine grossartigen Geschichten. Bei Normalsterblichen öffnen sich Türen, während sich andere schliessen. Bei ihm schliessen sich Bahnschranken um Langsamfahrer. Und er ist der Zug.
 
Renato Kaiser: Der Star und momentane Meister des Schweizer Poetry Slam begeistert alle. Niemand entzieht sich seiner herrschenden Poesie. Und er hat sein erstes Buch herausgebracht: "uufpassä nöd aapasse" - die Leiden des Jungen St. Gallers im fremden Bern.
 
Eva Aoife: Sie ist eine der aufstrebendsten Poetinnen aus dem "Grossen Kanton". Es gibt kaum eine Bühne im deutschsprachigen Raum, auf der sie sich nicht behauptet hat. Wer sie nicht gehört hat, soll für immer schweigen!
 
Zudem sind für den Slam im Chäller zwei Open-List-Plätze zu vergeben. Wer das Zeug hat, sich 5 Minuten auf der Bühne zu behaupten, darf sich nach Türöffnung an der Kasse anmelden.
 
Wir sind gespannt auf poetische Höhenflüge und Wortexzesse. Ring frei für den 2. Slam im Chäller.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...