Donnerstag, 10. Oktober 2013

Diesen Samstag ist James Bond Party im TapTab

So, am Samstag, 12. Oktober 2013, ist es endlich soweit und im TapTab Schaffhausen steigt die diesjährige James Bond Party. Die Agenten des Mi6 wurden bereits in die Katakomben des Kultclubs entsandt um alles für eine bondische Party vorzubereiten. Alle bösen, bösen Bond-Bösewichte wurden in die Flucht geschlagen und so steht einem rauschen Feste nun nichts mehr entgegen.


Für die Bondmusik sind dieses Mal DJ Daniel Beisser Meyer, DJ Buko Scaramanga und DJ Schnick Schnack Himbeere zuständig, welche mit ihren Goldfingern Sixties-Kram, Funk, Indie und jede Menge Bondsound auf den Dancefloor schiessen werden.

DJ Daniel Meyer-Beisser - DJ Buko Scaramanga - DJ Schnick Schnack Himbeere
Als kleine Einstimmung auf die Bondparty gibt's hier den Radio Munot Bericht von der James Bond Party 2012 im TapTab. Damals mischte sich Andie Moser vom Radio Munot unter das Partyvolk und hat einige interessante Sachen erfahren. So waren einige Partygäste extra von Luzern angereist, um mitzufeiern. Ausserdem hat sie einen Gast entdeckt, der sich als "Der Bauarbeiter" verkleidet hatte - und zwar nicht irgend ein Bauarbeiter, nein - "Ich bi dä Bauarbeiter - dä böös" gab er sich zu erkennen. Den lustigen Radiobeitag direkt von der Bondparty 2012 kann man sich hier noch einmal anhören.



Martin Bartholdi vom Radio Munot hatte im Vorfeld der Bondparty 2012 einen sehr informativen Veranstaltungstipp produziert. Dieser ist auch heute noch auf jeden Fall ein Reinhören wert!



In einer verstaubten Ecke des Bondarchives ist dann noch ein Fernsehbericht aufgetaucht, welcher von der Bondparty 2010 stammt und ebenfalls sehr unterhaltsam ist.



Bond bekommt in seinem Schaffhauser Hauptquartier auch in diesem Jahr hohen Besuch von Mi-6-geprüften, tanzenden Bondgirls, welche auf der TapTab-Bühne gefährliche Missionen erfüllen werden.


Damit richtige Bondstimmung aufkommt, sind alle Partygäste wie immer gebeten, sich bondisch zu kleiden. Wer als Agent 007 im Anzug erscheint oder sich als Bond-Bösewicht bzw. Pussy Galore inszeniert wird – ganz undercover – mit vergünstigtem Eintritt (007.-- Fr.) belohnt. Dabei wird die Messlatte nicht zu hoch gehängt. Wer ein weisses Stofftierkätzchen auf dem Arm hat, mimt den Bondgegenspieler Blofeld; mit Augenklappe wird man zu Emilio Largo aus Feuerball und wer mit gold angemaltem Zeigefinger erscheint, geht als „Goldfinger“ durch. Verkleidete Partygäste befinden sich also an der Bondparty in aller bester Gesellschaft – und wie oft hat man schon die Gelegenheit, im stylischen Smoking eine Party zu feiern?

Wer mal noch in die Fotos von der Bondparty 2012 hineinschauen möchte, der kann hier einen Blick darauf werfen. Zudem gibt es auf der Bondparty-Homepage www.beat.ch viel zu entdecken, von Rückblicken auf vergangene Bondpartys bis hin zu Zeitungsberichten, Videos, Fotos und Radioberichten.


Die Drinks sind geschüttelt, die Frauen gerührt und die Waffen geladen, deshalb empfiehlt die Majestät: Stirb an einem anderen Tag und komm an die Party! Der Startschuss fällt am kommenden Samstag, 12. Oktober 2013, um 22:00 Uhr. Da die Bondparty regelmässig schnell ausverkauft ist, ist ein frühzeitiges Erscheinen von Vorteil. Bis dann!

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...