Mittwoch, 8. August 2012

Schaffhausen mag den Blitzkasten nicht

Der Satz "Klaus steht an der Fulachstrasse" mag dem normalen Bürger nichts sagen. Für Autofahrer ist diese Aussage jedoch Gold ähm Geld wert. Und das geht so: Bei Facebook gibt es eine Gruppe mit dem Namen "Ich bin Klaus, wo stehe ich". Gemeint mit dem schönen Spitznamen "Klaus" ist jedoch nicht ein Rentner oder ein netter Onkel, sondern der bzw. die Blitzkästen in der Region Schaffhausen. Autofahrer warnen sich in der Facebook-Gruppe gegenseitig vor Klaus und mobilen Kläusen aller Art. Aussagen wie "Klaus hat sich's an der Hochstrasse gemütlich gemacht" oder "Auf der N4 bei Benken schiesst Klaus teure Fotos" können für Autofahrer mit viel Stress, aber kleinem Portmonee viele Vorteile bringen. Gewisse Mitglieder lassen es sich zudem nicht nehmen, immer wieder auch Beweisfotos von Klaus zu schiessen. Schaffhausen.net verurteilt diese Art von Warnungen natürlich in aller Form. Schliesslich wird von den Einnahmen mit Klaus ja unsere...äh...hmmm was geschieht eigentlich mit dem Geld? Keine Ahnung, auf jeden Fall sollte man sowieso nicht schneller fahren als erlaubt. Und für alle, die das anders sehen, kennt Facebook eine Lösung.
Klaus in Aktion an der Fulachstrasse.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...