Mittwoch, 8. August 2018

Nightwish - Gelungener Auftakt für Stars in Town 2018

Nightmare? Ganz im Gegenteil - denn so etwas hatte Schaffhausen noch nie gesehen - bis gestern. Headliner Nightwish fuhr mit gigantischen Screens, hammermässig produzierten Video-Animationen und vor allem mit einer so gewaltigen Feuershow auf, dass alle nur noch gebannt zur Bühne starrten. Die Finnen haben bereits den stattlichen Verschleiss zweiter Sängerinnen und eine fast Auflösung der Band hinter sich, trotzen aber seit 20 Jahren allen Komplikationen und sind nun stärker denn je zurück! Das aktuelle Goldkehlchen heisst Floor Jansen und überzeugt sowohl stimmlich wie auch showmässig auf ganzer Linie.
Nightwish am Stars in Town 2018 auf dem Herrenacker in Schaffhausen - Foto: Stars in Town Julius Hatt
Mit viel Wortwitz präsentierten Nightwish gestern Abend ihre hammer Live-Show. Beispiel hier: Wir spielen für euch etwas Romantisches - und dann kam DAS! ;-)



Die Finnen waren bereits einen Tag vor der Show in Schaffhausen angekommen und gönnten sich am Montag einen ausgiebigen Stadtbummel. Und das geht wahrscheinlich auch nur in Schaffhausen - vor dem Restaurant Santa Lucia nahmen sie sich zwei Tische mitten in der Altstadt und genossen ein paar Pizzen. Und wer störte sie beim Essen, wer? - ganz genau, kein Mensch. Und dass sie unauffällig sind, kann man ja beim besten Willen nicht behaupten. Nightwish konnten ganz in Ruhe ihre Pizza essen - die Schaffhauser schlenderten vorbei. Die meisten realisierten es nicht mal, dass da der Headliner von nächsten Abend sass. Und wenn es jemand realisierte, schmunzelte er oder sie ein wenig und lief dann weiter, ohne beim Essen zu stören. Danach kam die Nightwish Crew noch in der Tabaco Lounge vorbei. Und auch hier, sie sassen nicht mal drinnen, sondern draussen auf der Terrasse und hielten mit allen ein Schwätzen und stiessen mit Braulio und White Russian an. Bodyguards? - so etwas braucht man in der beschaulichen Munotstadt nicht.
Nightwish schaute am Montag Abend in der Tabaco Lounge in Schaffhausen vorbei - Stars in Town
Ap­ro­pos Bondyguard. Die braucht man in Schaffhausen wirklich nicht, nicht mal als Rockstar. Aber es ist immer nicht schlecht einen Geheimagenten dabei zu haben. Und da gibt es natürlich keinen Besseren, als Mr. 007 James Bond himself.
Daniel Craig war auch am Stars in Town 2018 in Schaffhausen auf dem Herrenacker
Die diesjährige Ausgabe vom Stars in Town wurde von der Band The Beauty of Gemina (LI) bei schönstem Sommerwetter eröffnet. Diese wunderschöne Wohlfühlatmosphäre lieferte einen interessanten Kontrast zu den düsteren Songs der Band. Obwohl die Eröffnungsband bereits um 18:30 Uhr spielte, war der Herrenacker schon hervorragend besucht.
The Beauty of Gemina eröffneten das Stars in Town 2018 (Foto: Stars in Town Julius Hatt)
Danach waren die Alt-Rocker Gotthard am Start mit einem sog. Unplugged-Konzert. Das englische adjektiv "unplugged" bedeutet sinngemäss „nicht eingesteckt“ und somit ohne (die sonst übliche) elektronische Verstärkung gespielt. Das geht natürlich bei so einem grossen Platz nicht wirklich, deshalb wurden die Songs auch nicht ganz unplugged gespielt, aber neu arrangiert. Dem Publikum gefiel es ausgezeichnet.
Gotthard unplugged am Stars in Town 2018 Schaffhausen (Foto: Stars in Town Michael Schmid)
So, alles in allem ein sehr gelungener Auftakt beim Stars in Town. Heute geht es weiter mit der Schaffhauser Band The Gardener and The Tree, Kaleo aus Island und Rag'N'Bone Man aus United Kindom. Rag'N'Bone Man wollte das Stars in Town schon seit langer Zeit einmal auf dem Herrenacker auftreten lassen. Dieses Jahr hat es endlich geklappt, das wird grossartig. Wir sehen uns am Stars in Town auf dem Herrenacker!

Text: Beat Hochheuser für www.schaffhausen.net
Fotos: Julius Hatt, Michael Schmid, Beat Hochheuser

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...