Montag, 23. Mai 2011

FCS spielt künftig in der Amateur Liga

Nach elf Jahren in der Schweizer Profi Liga, davon drei Jahre in der Super League, spielt der FCS (Fussball Club Schaffhausen) nächste Saison wieder in der 1. Liga (Amateur Liga). Der Abstieg steht seit der Niederlage gegen Lyon vom vergangenen Samstag fest. Die Enttäuschung darüber ist beim Trainer, bei den Spielern und Fans gross. Erst Mitte April 2011 hatte der vorherige Trainer René Weiler den FCS überraschend verlassen. Ob der Vertrag mit dem neuen Trainer des FCS, Vlado Nogic, verlängert wird, wird sich in Kürze entscheiden. Der Bau des neuen Fussballstadions in Herblingen (FCS Park) soll trotzdem realisiert werden. Mehr dazu im Bericht des Schaffhauser Fernsehens.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Aufstieg frühestens in 2 Jahren, wegen Teamreduktion von 16 auf 10 Teams in Nationalliga B (Challenge League) gibts in der Saison 2011/12keinen Aufsteiger aus der 1. Liga.

Anonym hat gesagt…

Der Abstieg erstaunt nicht. Das Management des FCS hat keine Ahnung von Fussball! Es wurden drittklassige und doch teure Spieler verpflichtet, die kein Mensch kennt und sich nie mit dem Verein identifiziert haben. Das Kader war auch von Anfang an viel zu schmal, verletzte Stammspieler wurden nach dem Prinzip Hoffnung gar nicht erst ersetzt. Bestätigt wird die miese Management-Leistung zudem durch die Tatsache, dass der FCS eines der höchsten Budgets der Challenge-League Vereine hatte und trotzdem abgestiegen ist.

Der FCS-Park (seit 2006 wird über diese Illusion gesprochen!) wird nun definitiv gestorben sein - oder wer braucht in der Amateurliga eine Stadion mit 8000 Plätzen? Einen Aufstieg halte ich mit dem momentanen Managament in den nächsten Jahren für ausgeschlossen.

Anonym hat gesagt…

seh ich leider auch so. wer könnte frischen wind bringen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...