Mittwoch, 11. Januar 2012

Hanf Indoor-Anlage mit 8000 Planzen Schaffhausen

Tja, es sind wirklich schlechte Zeiten angebrochen für die Hanf-Freunde in Schaffhausen. Nach dem die Schaffhauser Polizei im Dezember 2011 ganze 7 Hanfplantagen entdeckte, ist es heute zwar nur eine - dafür aber gleich ein Riesenbaby!!! Die Hanf-Preise dürften also auch in Zukunft in Schaffhausen alles andere als sinken. Naja, von den Zigaretten her dürften sich die Konsumenten die steigenden Preise ja schon gewohnt sein ;-)

Am Mittwochmorgen (11.01.2012) hat die Schaffhauser Polizei in der Stadt Schaffhausen eine riesige professionelle Hanf-Indoor-Anlage mit rund 8'000 Pflanzen sichergestellt.


Am Mittwochmorgen (11.01.2012) führte die Schaffhauser Polizei – auf Anordnung der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen - in einem Kellergeschoss eines Industriekomplexes an der Fulachstrasse hinter dem Güterbahnhof in der Stadt Schaffhausen eine Hausdurchsuchung durch. Dabei konnte sie eine Hanf-Indoor-Anlage mit rund 8'000 Pflanzen und dazugehöriges Infrastrukturmaterial sicherstellen (Text und Bild: SHPol).

Die Anlage wurde sehr professionell betrieben. Es gab ein umfangreiches Beleuchtungs- und Bewässerungssystem sowie eine ausgeklügelte Belüftungsanlage. Ja sogar eine Video-Überwachung wurde für die Pflänzlein eingerichtet. Ausserdem war die Anlage mit einer Panzertür gesichert, so dass die Schaffhauser Polizei zunächst einmal eine Wand durchbrechen musste, um überhaupt an den Ort des Geschehens vorrücken zu können. Die 8'000 Pflanzen wurden heute bereits von der Schaffhauser Polizei an Ort und Stelle vernichtet. Dafür hatte die Polizei einen Kübelwagen aufgeboten, welcher die Hanfpflanzen zerquetschte. Die Polizisten hatten gut aufgepasst, dass dabei niemand in die Nähe des Kübelwagens vordringen konnte. Weitere Infos hier im Beitrag des Schaffhauser Fernsehens, der diesmal sogar mit bewegten Bildern (also nicht nur Polizei-Fotos) sowie Ausführungen von Polizeisprecher Patrick Caprez aufwartet.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wie findet die SHPol so schnell so viele Hanfanlagen in SH? Ist da etwa jemand "undercover" im Hanf-Business unterwegs?

Der Kanzalah hat gesagt…

Tja, wer weiss, wer weiss. Die Schaffhauser Polizei will sich noch nicht dazu äussern, wie sie diese Hanfanlage gefunden hat. Auf Radio Munot konnte man nur folgendes hören:

Chef der Schaffhauser Kriminalpolizei, Philipp Maier:

"Jo, also, da möcht ich mich etz no äs bizzli bedeckt haltä...äh... es isch so das mer scho gmerkt händ, dass do öppis ume isch und dänn no mit es paar Ermittlige dänn zum Schluss cho sind - da mos öppis dinne si".

Ja, mit vielen Worten nichts gesagt, ist auch eine Kunst ;-)

Jessyjanes hat gesagt…

Da blutet mir das Herz last doch lieber das gras stehn und schnappt euch lieber mal die ganzen Age Dealer :)

Anonym hat gesagt…

Solch eine Anlage kostet viel Strom. Ich denke die Stadtwerke werden es auch gemerkt haben.

Ich würde die Pflanzen auch stehen lassen und den harten Sachen hinterher jagen. Tzzzzzzzzzzzz

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...