Montag, 5. März 2012

Rosige Zeiten für den Schaffhauser Zoll - Thayngen

Das Jahr 2011 war für den Schaffhauser Zoll ein Rekordjahr. Der Schaffhauser Zoll hat knapp 1.5 Milliarden Franken eingenommen und somit 100 Millionen Franken mehr als im Jahr 2010. Jeder 16. Franken, den die eidgenössische Zollverwaltung im Jahr 2011 eingenommen hat, ist in Schaffhausen generiert worden. Das ist so viel wie noch nie zuvor. Gründe dafür sind der starke Franken bzw. schwache Euro und ein daraus folgender Anstieg der Importe. Ein besonders grosser Anstieg wurde beim Import von Autos festgestellt. Viele Privatpersonen kaufen ihre Autos lieber im benachbarten Ausland, namentlich in Singen (Deutschland). Im Jahr 2011 wurden für über 500 Millionen Franken Autos im Ausland gekauft und anschliessend importiert und in Schaffhausen verzollt. Ganz allgemein haben die Abfertigungen im Jahr 2011 um 45% zugenommen. Zudem wurden 52% mehr Schmuggelfälle aufgedeckt als im Vorjahr. Geschmuggelt werden hauptsächlich Lebensmittel, Kleider und Betäubungsmittel. Während früher hauptsächlich Kokain und Heroin geschmuggelt wurden, sind es neuerdings synthetische Drogen. Viele weitere Infos hier im Beitrag des Schaffhauser Fernsehens.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...