Dienstag, 2. Juni 2015

Google Erfolgsgeschichten - Beat Hochheuser

Die Google Erfolgsgeschichten sind eine spannende Sache. Von Zeit zu Zeit berichtet Google über Unternehmen und Projekte, welche mit Hilfe der Google Dienste zu einer Erfolgsstory wurden. Im Januar 2015 erhielt ich einen Anruf von Google, offenbar war man dort auf den Namen Beat Hochheuser aufmerksam geworden. Ich benutze für meine Onlineshop-Projekte wie www.peachpatronen.ch und www.tinte.ch für Tintenpatronen und Toner oder auch www.zigi24.ch für E-Zigaretten so ziemlich alle Google Services, die es gibt und war häufig bei neuen Goole Diensten wie damals Gmail schon als Beta-Tester mit dabei. Ich mache Suchmaschinenoptimierung für die Shops, schalte Werbung mit Google Adwords und analysiere die Besucherströme mit Google Analytics. Auf meinem Youtube Kanal habe ich über 1'500 Videos hochgeladen, eines davon ist das legendäre Hans Ruedi Merz Bündnerfleisch Video mit fast 2 Millionen Views. Ich benutze Google Alerts, um über die neusten Produktentwicklungen von Herstellern auf dem Laufenden zu bleiben, dieser Blog hier läuft mit der Blogger Software von Google usw. Am Telefon fragte man mich, ob ich meine Geschichte für die Google Erfolgsgeschichten zur Verfügung stellen würde. Und was sagt man da? Natürlich ja!
Beat Hochheuser - aufgenommen vom Google Fotografen in Schaffhausen
Besonders interessant war für Google die extrem hohe Conversion-Rate bei meinen Adwords Werbekampagnen auf der Google Suchmaschine. Die Conversion-Rate gibt darüber Auskunft, wie viele der Shopbesucher, welche über Klicks auf die Anzeigen in den Google Suchergebnissen zum Onlineshop gelangt sind, dann nachher auch wirklich eine Bestellung aufgeben. Dies kann man messen, in dem man einen Programmcode von Google auf die letzte Bestätigungsseite im Onlineshop einbaut, welche nur bei abgeschlossenen Bestellungen geladen und dem Käufer angezeigt wird. Hier komme ich auf eine Conversion-Rate von bis zu 20%, was bedeutet, dass jeder fünfte Homepagebesucher, welcher über einen Klick auf meine Werbeanzeigen auf der Google Suchmaschine in den Onlineshop gelangt, auch kauft, was einen extrem hohen Wert darstellt.
Beat Hochheuser - Google growth engine - aufgenommen von Google in Schaffhausen
Diese sehr hohe Konversionsrate, also dass jeder fünfte Onlineshopbesucher auch eine Bestellung tätigt, kommt durch verschiedene Faktoren zu Stande. Zum einen habe ich die Suchbegriffe über die Jahre immer wieder analysiert und optimiert. Suchbegriffe, welche zwar zu vielen Klicks aber zu wenig Bestellungen führten, wurden nach und nach durch verwandte Begriffe mit einer besseren Performance ersetzt. Andere wurden komplett gestrichen (wenn jemand eigentlich auf der Suche nach Peach Ice Tea ist, wird er kaum Peach Patronen für Drucker kaufen usw.). Zudem handelt es sich bei Tintenpatronen und Tonern für Drucker natürlich in dieser Hinsicht um ein dankbares Produkt, da man nur nach diesen Produkten sucht, wenn man sie auch wirklich benötigt und somit in aller Regel eine starke Kaufabsicht hat. Niemand geht zum Zeitvertreib mal im Internet schauen, was es denn für neue Druckerpatronen-Modelle gibt - ganz im Gegensatz zu beispielsweise Autos - hier wird man niemals auf eine solch hohe Konversionsrate kommen, verdient dann aber dank der Hochpreisigkeit der Produkte im Verkaufsfall natürlich auch deutlich mehr. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man online auch noch massiv günstiger fährt als beim Kauf von Drucker-Verbrauchsmaterial in einer Filiale in der Einkaufspassage. Dort werden in aller Regel nur Originalpatronen und Originaltoner angeboten - diese gibt es online billiger und zudem gibt es noch die massiv günstigeren Alternativpatronen und Ersatztoner von Drittherstelllern wie Peach, mit denen man gut und gerne mehr als 50% der Druckkosten einsparen kann, was natürlich einen enormen Kaufanreiz schafft. Ausserdem sitzt man ohnehin vor dem PC, wenn einem der Drucker meldet, dass er Bedarf an neuer Druckertinte bzw. neuem Toner hat, von dem her liegt der Einkauf über das Internet natürlich sehr nahe.
Mit Peach Tintenpatronen reduzieren sich die Druckkosten enorm - Beat Hochheuser
Nach dem ich mein Geschichtlein in aller Ausführlichkeit geschildert hatte, wurde es da niedergeschrieben und nach meinem Okay auch zu guter Letzt von der bei Google zuständigen Schlussinstanz durchgewunken. Bei solch einem durchstrukturierten Grosskonzern war das vermutlich auch nochmals eine ziemliche Prozedur, bis von allen grünes Licht gegeben wurde. Als nächstes kündigte sich ein Google Fotograf an und vereinbarte einen Termin um die obigen Fotos (und noch zahlreiche weitere) zu schiessen. Mit im Gepäck hatte er eine ausführliche Anleitung, wie denn die Fotos auszusehen hätten, den sog. Google Photography Style Guide - "feel free to share this guide with your creative and agency partners" steht auf der letzten Seite, also könnt ihr gerne reinschauen.
Google Photoguide - hier gibt es strenge Regeln
Danach strich wieder einige Zeit ins Land, bis mich per Post ein kleines Brieflein erreichte. Ja richtig, per Post, nicht digital per Email, wie man es bei Google wohl vermuten würde.
Auch Google nutzt für gewissen Sachen die gute alte Post
Eine Ausbuchtung im Briefumschlag liess von vornherein vermuten, dass neben dem Brief noch etwas anderes darin sein wird. Doch zunächst das Brieflein.
Brief von Google
Neben dem Brief befand sich auch noch ein Google USB-Stick mit sämtlichen gemeinsam entwickelten Inhalten im Couvert. Ja, auch das überraschte, ich erwartete, dass man das alles nur online bekommt - per Google Drive in the cloud oder wie auch immer, aber nein, Google schickte einen schicken USB-Stick per Post.
Der Google USB Stick mit den zusammen erarbeiteten Inhalten
Die Story kann man bei Interesse u.a. hier bei Google anschauen - kurz und bündig verfasst, in Deutsch und Englisch. Es werden auf der Page noch zahlreiche andere Projekte vorgestellt, welche mit den Google Produkten zu Erfolgsgeschichten wurden. Da sind ziemlich viele coole Projekte dabei - und wer selbst ein Start-Up gründen möchte, findet bei den Google Erfolgsgeschichten sicher die eine oder andere Inspirationsquelle ;-). War eine coole Sache, dort mitmachen zu dürfen. Vielen Dank nochmals an Google und ihre hilfreichen Tools an dieser Stelle, ohne die das Internet nicht das wäre, was es heute ist.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...