Dienstag, 1. April 2008

Marcel Ospel verlässt die UBS

Kein Aprilscherz: Marcel Ospel ist weg !



Nach neuerlichen Abschreibungen im Volumen von 19 Milliarden bei der UBS ist Marcel Ospel endlich zurückgetreten. Dass Marcel Ospel die UBS nicht schon Ende 2007 verlassen musste, hat wohl zwei Gründe. Zum einen fehlte es die längste Zeit an potenziellen Nachfolgern in der UBS und zum anderen war Marcel Ospel in der Erstphase der UBS-Krise wohl tatsächlich ein "Teil der Lösung des Problems". Ospel liess seine Beziehungen spielen, als es darum ging, in wenigen Tagen neuen Investoren von einem Engagement in die UBS zu überzeugen. Nun ist aber endlgültig Schluss mit Osplig. Die UBS hat in der Hypothekenkrise so viel Geld wie kein anderes Bankinstitut ausserhalb der USA in den Sand gesetzt...

Hier nochmals die schönsten Momente mit und um Marcel:



Kommentare:

Le Juge hat gesagt…

endlich,es wurde auch mal zeit.vielleicht sehe ich ihn dann wieder im sommer in den ferien wie den letzten grossen ubs abgänger peter wufli :-)

Der Kanzalah hat gesagt…

Le Juge wird langsam zu einem zweiten Stalker-Diahk ! Wenn FunkyDick nicht aufpasst, wird er ihm noch das Wasser abgraben ;-)

Anonym hat gesagt…

ich schlich do nid ab !
-----------------------

Geili Oschpäl Video... do zeigt er sich jo würkli nomel vo sinerä schoggisiitä... aber etze sött er dänn ändli verduftä, ändli ischs sowiit, ciao Mäsi, machs dänn no guet, gäll !

DerDoktor hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
DerDoktor hat gesagt…

endlich ist ospel weg, ich bin euphorisch. dank neuem bild sogar noch ein wenig euphorischer als sonst ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...