Freitag, 10. Februar 2012

Mit Wolldecke Batterie gewärmt - Auto abgebrannt

Nach wie vor ist es lausig kalt in Schaffhausen. Ein Autofahrer wollte bei Gennersbrunn seine Autobatterie mit einer kuscheligen Wolldecke vor der klirrenden Kälte beschützen. Eigentlich eine gute Idee, jedoch sollte man die Wollecke dann vor der Abfahrt auch besser wieder entfernen...

Am Sonntag (05.02.2012) deckte ein 59-jähriger Schweizer den Motor seines Autos zum Schutz der Autobatterie vor der Kälte mit einer Wolldecke ab. Am Dienstag (07.02.2012) vergass der Mann, dass die Decke immer noch unter der Motorhaube lag. Nach längerer Fahrt entzündete sich zwischen Dörflingen und dem Weiler Gennersbrunn (Stadt Schaffhausen) die Wolldecke und löste einen Autobrand aus.

Der Autofahrer konnte das Auto unverletzt verlassen und die Feuerwehr der Stadt Schaffhausen alarmieren. Diese konnte den Brand zwar löschen, aber einen Totalschaden am Auto auch nicht mehr verhindern. Dieses musste in der Folge von einer privaten Bergungsfirma abtransportiert werden (Text und Bild: SHPol).

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...