Donnerstag, 3. April 2014

1. April Scherze in Schaffhausen

Auch in Schaffhausen gab es dieses Jahr wieder ein paar 1. April Scherze zu bewundern. So meldete das Schaffhauser Radio Munot, dass um 10:00 Uhr am Lindli in Schaffhausen das "Bistro Leuchtturm" eröffnen würde und sich provisorisch am Salzstadel befände. Den Betreibern seien zudem klare Auflagen bezüglich Littering und Lärmbelästigung gemacht worden. Das Bistro würde auf Zusehen voraussichtlich bis zum Herbst betrieben werden.

Das war natürlich alles Mumpitz, aber doch recht geschickt und aufwendig eingefädelt inklusive einem fingierten Interview mit Stadtrat Simon Stocker, der darin eröffnete, dass bereits ein Betreiber für das Bistro gefunden worden sei und es deshalb nun bereits los ginge.

Weiter ging es mit Regierungsrat Christian Amsler, der auf Facebook folgendes verkündete:

Erste schweizerische Spielschule gegründet!
In Schaffhausen eröffnete Erziehungsdirektor Christian Amsler die erste Schule in der Schweiz, in der die Schülerinnen und Schüler nur mittels Brettspielen wie Halma, Eile mit Weile, Schach etc. lernen. Initiert wurde die Schule in der Stadt Schaffhausen vom Schweizer Spielpädagogen Dr. Walter Kellermann, der auch der erste Schulleiter ist. Mit drei Kindern startet die Schule vorerst noch sehr bescheiden, doch dank des vierten Mitspielers auf dem Bild konnte der erste Tag doch noch gut über die Runden gebracht werden. Foto: Peter Kessler, sda
Regierungsrat Christian Amsler in der Spielschule Schaffhausen (Foto: Chr. A. Facebook)
Tja und dann gab's in Schaffhausen auch noch einen, der einfach zu cool für 1. April Scherze ist, too cool for fools sozusagen.

Quelle: IWC Twitter
Na dann freuen wir uns auf eine neue Runde im 2015, bis dann!

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...