Samstag, 12. April 2014

LKW Fahrer mit grossem laufenden TV unterwegs

Am Freitagvormittag (11.04.2014) wurde im Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen ein Lastwagen kontrolliert, dessen Chauffeur das Fahrzeug mit laufendem Fernseher und Verstössen gegen die Arbeits-, Lenk- und Ruhezeiten gefahren hatte.

Lastwagen mit grossem eingebauten Fernseher unterwegs
Am Freitagvormittag (11.04.2014) wurde ein Lastwagen, der von einem rumänischer Chauffeur gelenkt wurde, mit laufendem Fernseher auf dem Armaturenbrett und nach vorne gezogenen Gardinen – zwecks Einschränkung der blendenden Sonneneinstrahlung auf den Bildschirm - ins Schwerverkehrskontrollzentrums (SVKZ) an der Emmersbergstrasse in der Stadt Schaffhausen gelenkt.

Bei der technischen Kontrolle wurde in der Folge festgestellt, dass die Bremsen am Sattelanhänger nur noch ein Minimum an Bremsbelag aufwiesen. Eine der Bremsen war gar soweit abgenützt, dass die Beläge gänzlich verschlissen waren. Ausserdem wurde bei der Kontrolle der Arbeits-, Lenk- und Ruhezeiten festgestellt, dass der Chauffeur streckenweise mit einer fremden Fahrerkarte das Fahrzeug gelenkt hatte, um so ordnungsgemässe Lenk- und Ruhezeiten vorzutäuschen.

Der Lastwagenchauffeur musste ein Bussendepositum von mehreren tausend Franken hinterlegen und durfte die Fahrt erst nach erfolgter Reparatur der Bremsen und Freiräumung des Sichtfeldes in der Führerkabine fortsetzen (Text und Foto: SHPol).

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...