Sonntag, 20. April 2014

Reptile Youth und Who's Panda - Kammgarn - Bericht

Am Donnerstag trat die Indie-Rock Band Reptile Youth aus Kopenhagen in Dänemark in der Kammgarn Schaffhausen auf. Als Vorband spielten Who's Panda aus Baden in der Schweiz.
WHO'S PANDA aus Baden in der Schweiz war die Vorband von Reptile Youth (DK)
Indie-Rock hat es in Schaffhausen etwas schwer, sich zu etablieren. Es fehlen beispielsweise DJs und Partyreihen, welche diese Musikrichtung in der Munotstadt bekannt machen, so dass ausgangsfreudige Schaffhauser beginnen würden, sich dafür zu interessieren. Es gab einmal eine Partyreihe "Dancel & Gretel" im Chäller mit den zürcher Indie-DJ Urgesteinen Schimun Krausz aka DJ Shy Lajoie (Schimun war später Joiz Moderator und ist heute Chefredaktor des RCKSTR Magazine) sowie Reto Beeler (DJ Röhrender, leitet heute den Papiersaal in Zürich und schreibt ebenfalls für das RCKSTR). Nach drei Ausgaben war leider bereits Schluss - auch hier war es schwierig, genug Schaffhauser für diese Musikrichtung zu begeistern.

Um so löblicher, dass die Kammgarn mit Reptile Youth eine doch ziemlich bekannte Indie-Rock Band nach Schaffhausen holte, die mit Liedern wie "Speeddance", "Be My Yoko Ono" und "Black Swan Born White" auch bei Szenenunkundigen einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.
Reptile Youth aus Kopenhagen in Dänemark live in der Kammgarn Schaffhausen
Der Vorverkauf lief schleppend, aber Schaffhausen ist nun mal speziell. "Die Schaffhauser kommen einfach" ist oft von Veranstaltern zu hören, da wird in der Regel kein Vorverkauf genutzt. Normalerweise ist dies auch nicht nötig, die Kammgarn ist für die kleine Munotstadt ziemlich gross und verfügt über genügend Platzreserven. Eine Ausnahme von dieser Regel stellt derzeit die Reihe "Bravo Hits Party" dar, wo der Vorverkauf rege genutzt wird, da die Veranstaltung dann jeweils sehr früh ausverkauft ist (siehe Schaffhausen.net Blogbeitrag). Der übliche Ablauf hat sich ein Mal mehr eingestellt: Im Vorverkauf gingen fast keine Eintrittskarten weg, die Schaffhauser kamen aber trotzdem zahlreich und die Kammgarn war schon bei der Vorband "Who's Panda" gut gefüllt.
WHO'S PANDA live in der Kammgarn Schaffhausen vor Reptile Youth
Who's Panda spielen eine interessante Mischung aus Indie-Rock, Blues und Rock n’ Roll. Hier gibt's zwei Videos von ihrem gelungenen Auftritt in der Kammgarn Schaffhausen.





Gleich danach ging es weiter mit der Hauptband, Reptile Youth, welche auf der Bühne äusserst fanatisch waren. Besonders für Sänger Mads Damsgaard Kristiansen gibt es nach dem Start kein Halten mehr. Er springt auf der Bühne umher wie ein junges Reptil.
Mads Damsgaard Kristiansen - Sänger der Band Reptile Youth in der Kammgarn
Mads scheint sich solch kleine Events nicht mehr so gewöhnt zu sein, deshalb interessierte ihn, wie das in Schaffhausen so abläuft. "There are not many Bands coming arond this place, right? It's a pretty small town. So does everybody know everybody here? It's not like all they boys kissed all the girls? How is it?". Steve Sylver rief im zu "We are all brothers and sisters", was Mads offensichtlich sehr gefiel: "that's exactly the vibe I want!". Alles hier zu sehen im Video mit Reptile Youth live in der Kammgarn Schaffhausen.



Die Kammgarn hatte für das Reptile Youth Konzert einen fetten Strobo installiert, welcher meine Kamera zeitweilig verwirrte und für mutierte Reptilienfotos sorgte, wie dieses hier:
Reptile Youth - Der kraftvolle Strobo sorgte für mutierte Reptilien auf den Fotos
Mads Damsgaard Kristiansen hielt es nicht lange auf der Bühne und so wagte er bereits nach ein paar Liedern mutig den ersten Stage Dive ins Publikum. Wieder sicher auf der Bühne gelandet, wusste er offenbar nichts Besseres, als gleich wieder ins Publikum zurückzurennen. Ein paar Songs später war bereits der nächste Stage Dive fällig und so ging es das ganze Konzert über. Hier schön zu sehen im Stage Dive Video von Reptile Youth aus der Kammgarn in Schaffhausen.



Das bekannteste Lied von Reptile Youth dürfte wohl: "Speeddance" sein, welches natürlich auch in Schaffhausen nicht fehlen durfte. Bei Zeitindex 0:40 umarmt Reptile Youth Sänger Mads Damsgaard Kristiansen noch den an der Seite sitzenden Jean Pierre Zureich, Active Pensioner aus Büsingen, welcher im fortgeschrittenen Alter immer noch zu einem der treusten Kammgarn-Besucher gehört. Eine Minute später, bei Zeitindex 1:40, schnappt sich Mads den Gitarristen Victor Groth, welcher - für Lead-Gitarristen doch recht untypisch - während dem gesamten Konzert ganz ruhig und unscheinbar zuhinterst auf der Bühne stand - trug ihn auf den Schultern nach vorne und stellte ihn ganz vorne auf der Bühne ab. Victor flüchtete dann jedoch ganz schnell wieder nach hinten ;-). Sehr schön und beeindruckend auch hier die mit Nebel und Blitzen garnierte Lichtkulisse in der Kammgarn.



Reptile Youth scheint es in Schaffhausen ziemlich gefallen zu haben. Schliesslich sagte Mads am Schluss: "Reptile Youth never did two encores. And that is the truth, that's the truth. We only have one song - and it's a new song!" - und den kann man sich hier anhören:



Wir kannten Reptile Youth schon vom Paléo 2013 in Nyon und so war die Vorfreude gross und wir wurden ein weiteres Mal nicht enttäuscht. Sie spielten ein erstklassiges Konzert und gaben zwei Zugaben, was will man mehr. Und auch nach dem Konzert gingen sie noch lange nicht nach Hause ("we stay here in a castle" - gemeint war offenbar das Hotel Parkvilla ;-). Ausserdem verbrachten sie den weiteren Abend nicht ausschliesslich im gemütlichen Kammgarn-Backstage, sondern fanden sich auch noch selbst auf der Tanzfläche ein um kräftig Party zu machen - das ist äusserst sympathisch!

Überraschung: Nach einer Weile tauchte sogar noch Jean Pierre Zureich oben im Backstage auf - er musste dafür doch immerhin den beschwerlichen Weg über die kleine Wendeltreppe vom Erdgeschoss nach oben in den ersten Stock auf sich nehmen. Das verdient Respekt!

"Ja, Ja, Ja, Ja" - die Einrichtung im Kammgarn Backstage ist geschmacksvoll! Auf dem Kühlschrank haben sich schon zahlreich Künstler mit Stickern verewigt. Das antike Lämplein sorgt für gemütliche Atmosphäre.
Auch ein Spiegel ist vorhanden, falls man sich schminken möchte. Die Hose von Reptile-Mads scheint schon so einiges mit ihm durchgemacht zu haben.

Alles in allem ein sehr gelungener Abend. Vielen Dank an Reptile Youth, Who's Panda und selbstverständlich auch an das Team von der Kammgarn Schaffhausen, welche dies alles überhaupt erst möglich gemacht hat.
Im Kammgarn Schaffhausen: Mads Damsgaard Kristiansen, Aske El Pe von Reptile Youth

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...