Montag, 13. Oktober 2008

Schaffhausen: ein kleines Paradies

Schaffhausen: ein kleines Paradies. Das wissen wir Schaffhauser ja schon lange und nun sollen es auch alle anderen erfahren. Schaffhausen soll als "kleines Paradies" vermarktet werden. Paradies und Schaffhausen? Ja richtig, da gibt es doch dieses Gartenrestaurant direkt am schönen Rhein... Ach nein, das ist ja gar nicht gemeint, liegt ja auch im Kanton Thurgau und gar nicht in Schaffhausen, aber egal, es klingt so schön, nennen wir es also trotzdem so.

Die Idee ist ja nicht schlecht. Wenn jemand das Wort Schaffhausen hört, denkt er an IWC, Rheinfall und vielleicht auch noch Munot. Ach Rheinfall ist ja auch nicht Schaffhausen selbst, sondern Neuhausen, naja egal. Auf jeden Fall sollen auch die anderen schönen Seiten von Schaffhausen der hier nicht heimischen Bevölkerung näher gebracht werden, denn nur wegen des schönen Rheinfalls, des Munots oder der IWC zieht noch lange niemand nach Schaffhausen.

Ganz im Gegenteil, denn Schaffhausen hat sogar das Problem, dass die jungen eher aus dem kleinen Paradies hinaus in die weite Welt flüchten. Auch wenn Simon Stocker noch so nach einer Schaffhauser Uni schreit, nach der Kanti ist in Schaffhausen nach wie vor Schluss und die bildungshungrige Jugend zieht's nach Zürich, Bern, St. Gallen und Fribourg und bleibt dann zum Teil auch gleich nach dem Studium dort. Nichts da mit Rückkehr ins kleine Paradies, mit der Betonung auf klein.

Doch all dies soll jetzt mit der flotten Werbekampagne: Schaffhausen: ein kleines Paradies besser werden. Gestartet wird mit diesem wirklich feschen Werbefilm für Schaffhausen:



Mich erinnert es irgendwie an das Intro von Baywatch Hawaii, weiss auch nicht genau wieso ;-)



Naja schauen wir mal ob es etwas bringt. Im Bilanz Städte-Ranking liegt Schaffhausen derzeit noch weit hinten. Kriterien sind dort Steuerbelastung, Reichtum, Arbeitsmarkt, Zentralität, Sozialstruktur, Dynamik, öffentliche Verkehrsmittel, Erholungswert (hier ist Schaffhausen immerhin auf Platz 19, das beste Ergebnis für Schaffi) und Tourismus. Bei den meisten Kategorien hilft jetzt der schöne Schaffhausen: ein kleines Paradies Teaser noch nicht so viel weiter, aber es ist ja auch erst der Anfang einer ganzen: Schaffhausen: ein kleines Paradies - Kampagne, somit harren wir der Dinge, die da sicherlich noch kommen werden...

Kommentare:

Krambambuli hat gesagt…

hehehe, ja also es gibt schon ein paar ähnlichkeiten zwischen sh und babewatch hawaii... und vor allem gibts in sh auch einen mcdofi, bei dem herr hässelhoff nachschub fürs "ach-ich-bin-besoffen-und-esse-einen-burger" besorgen könnte.

nein, im ernst, das filmli von schaffhausen spricht mich sehr an...man könnte meinen, es seie wirklich paradiesisch in unserem kanton ;o)

Anonym hat gesagt…

Und ab dem Fahrplanwechsel darf man von Zürich nach Schaffhausen noch 4 Minuten länger im Zug hocken - wirklich paradiesisch diese Zustände! Da sieht man, wie ernst Schaffhausen genommen wird. Wieder ein neuer Grund, um von Schaffhausen wegzuziehen. Da nützen auch teure, mit Steuergeldern finanzierte Werbefilmchen nicht viel!

Der Kanzalah hat gesagt…

Hehe, ja Krambambuli, also zumindest bei den aus-dem-Wasser-Auftrauch-Szenen wurde ganz klar bei Baywatch abgeschaut... und bezüglich der Girls hätten sie noch ein bisschen mehr bei Baywatch Hawaii abschauen können ;-)

Also das mit den 4 Minuten sind aber ganz unschöne Szenen... Vielleicht sollte die SBB mal wieder zu einer kleinen Taufe oder so nach Schaffhausen eingeladen werden, dann wird ihnen Reto Dubach wieder die Meinung sagen ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...