Mittwoch, 27. Januar 2010

Die armen Autos in Schaffhausen müssen leiden

In Schaffhausen wurden gleich mehrere Anschläge auf arme, unschuldigen Autos verübt.

Zum einen auf dem Platz namens Platz im Zentrum der Stadt Schaffhausen. Dort wurde mit einem Tretroller (im Fachjargon: "Kickboard") gleich mehrfach auf ein unschuldiges Auto eingeprügelt und ihm die Windschutzscheibe gebrochen. Das Corpus Delicti wurde übrigens direkt am Tatort zurück gelassen, wie folgendes Foto der Schaffhauser Polizei schön zeigt. Vielleicht hilft es ja noch bei der Überführung des Übeltäters ein bisschen mit, wir werden sehen...

Medienmitteilung SHPol: Stadt Schaffhausen: Mit Kickboard Autoscheibe eingeschlagen - In der Nacht von Mittwoch (20.01.2010) auf Donnerstag (21.01.2010) hat eine unbekannte Täterschaft auf dem Platz in der Stadt Schaffhausen bei einem parkierten Auto die Windschutzscheibe eingeschlagen. Die Schaffhauser Polizei sucht mögliche Zeugen. In der Zeitspanne von Mittwochabend (20.01.2010) 20.00 Uhr bis Donnerstagmorgen (21.01.2010) 06.15 Uhr schlug eine unbekannte Täterschaft bei einem auf dem Platz in der Stadt Schaffhausen parkierten Auto die Windschutzscheibe ein. Die Schaffhauser Polizei geht davon aus, dass für diese Sachbeschädigung ein unmittelbar neben dem Auto gefundenes Kickboard (Tretroller) verwendet wurde. Der angerichtete Sachschaden an der Windschutzscheibe und an der Autokarosserie beträgt mehrere tausend Franken. Personen, die sachdienliche Hinweise zu dieser Sachbeschädigung und/oder zur vermeintlichen Täterschaft machen können, werden gebeten sich bei der Schaffhauser Polizei zu melden.

Ein weiteres Auto hat leider ein Auge verloren:

Wie es hierzu kam, erzäht die Schaffhauser Polizei in diesem Text:

Sachschaden verursacht und weiter gefahren - Am Sonntagmorgen hat sich nach einem Verkehrsunfall auf der Hochstrasse in Schaffhausen der Lenker eines Lieferwagens pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernt. Verletzt wurde dabei niemand, jedoch entstand Sachschaden. Der Lenker eines Lieferwagens fuhr über die Hochstrasse stadtauswärts. Auf der Höhe des Steingut-Schulhauses geriet er auf das rechtsseitige Trottoir und kollidierte mit einem Holzzaun eines Baumes. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sich der Lenker pflichtwidrig von der Unfallstelle. Ermittlungen führten zum fehlbaren Lenker, bei welchem Alkoholsymptome festgestellt wurden. Der Lenker wurde zur Anzeige gebracht und sein Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen (Texte/Fotos: SHPol).

1 Kommentar:

Tom hat gesagt…

Anscheinend ist der Platz nicht nur an Silvester nicht unbedingt der beste Platz, um sein Auto abzustellen ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...