Donnerstag, 28. Oktober 2010

Grossbrand in Buchthalen - wieder der Feuerteufel?

Wie Radio Munot berichtet, ist es in Buchthalen (Quartier der Stadt Schaffhausen) heute Mittag erneut zu einem Grossbrand gekommen, bei dem ein Hof mit zwei Wohnhäusern und einer Scheune zum Teil abgebrannt sind. Die Scheue ist komplett niedergebrannt; zudem wurde der Dachstock des einen Hauses komplett zerstört. Das zweite Haus konnte gerettet werden. Die anwesenden Personen konnten selbst den Hof verlassen und blieben unverletzt.

Es ist noch nicht klar, ob es wiederum Brandstiftung war, die Schaffhauser Polizei ermittelt. Auffällig wäre, dass der Brandstifter dann zum ersten Mal am helligten Tage zugeschlagen hätte. Seine bisherigen Aktivitäten waren jeweils in der Nacht.

Mittlerweile gibt es auch einen Bericht mit Bildern hier auf 20min Online. Wie die Schaffhauser Polizei gegenüber 20min Online sagte, sei die Feuerwehr mit gut 100 Feuerwehrleuten ausgerückt. Das Feuer war in der Scheune an der Büsingerstrasse in Buchthalen ausgebrochen und die Anwohner versuchten es zunächst selbst zu löschen. Als dies nicht klappte, alarmierten sie kurz nach Mittag die Feuerwehr.

Alles Weitere zum Brand in Buchthalen, Stadt Schaffhausen, im Beitrag vom Schaffhauser Fernsehen inkl. Interview mit dem Polizeisprecher der Schaffhauser Polizei, Patrick Caprez und mit Herbert Distel, Feuerwehrkommandant von Schaffhausen. Zudem werden auch Anwohner im Beitrag befragt.

Kommentare:

GFM RIMPLER III hat gesagt…

Toll, daß sich die Dreharbeiten mit Gérard Xavier Marcel Depardieu verschoben haben wegen seines angeblichen Gipsbeins, weil er sich das Bein gebrochen habe. Dafür existieren aber keine Beweisfotos. Auch der Geschäftsführer der Alten Rheinmühle mußte auf Nachfrage einräumen, daß er das zunächst aus dem Radio erfahren habe. Später, konfrontiert mit der Radio Munot-Meldung und der vom Singener Wochenblatt, verbesserte er sich und sagte, "die Filmgesellschaft hat mich angerufen und mir das so mitgeteilt. Das Drehteam interessiert mich nicht mehr als alle anderen Gäste auch. Mehr kann ich dazu nicht sagen." Jetzt haben die Geheimdienste wieder freie Bahn in Büsingen bis Ende Januar 2010...

... dazu paßt dann auch, daß der Turnverein Büsingen die Turnhalle als Einstellhalle vermietet. Wer aber ist der solvente Mieter? Der läßt sich garantiert "nicht lumpen", sondern blättert schön die Hunderter auf den Tisch...

... toll für die Vereinskasse, aber möglicherweis auch ein Zynismus hoch drei, wenn die Turnhalle in Büsingen eine Garage ab Dezember 2010 wird.

Der "Mieter" nutze die Halle für ein halbes Jahr, "um etwas einzustellen", bestätigte der Vize-Präsident des Turnvereins, Martin Fuchs, auf Anfrage von Radio Munot.

PS: Hier das BEWEISIVDEO mit Gérard Xavier Marcel Depardieu Video: Depardieu at ADFF... so ganz ohne Gipsbein. Das Gérard Xavier Marcel Depardieu tatsächlich mal gehabt hat. Versailles, 1998

Ich arbeite immer mit Beweisen, nicht mit wirren Ideen wie einer dieser Pappenheimer, um die Gerüchteküche nach der Manier des King Marduks zu befeuern. Das ist gar nicht mein Stil.

Franco hat gesagt…

soll heissen? Gérard Depardieu der Brandstifter von Büsingen ^^??

GFM RIMPLER III hat gesagt…

Gut, ist nicht jedermanns Sache, das mit der Logik.

Hier liegt Abu Dhabi. Und hier liegt, Nabel der Welt, Büsingen (Oberrhein)...

Fehlt nur noch, daß Gérard Xavier Marcel Depardieu beim Räbenlichtli-Umzug mit Kerzen in ausgehöhlten Rüben in Büsingen (Oberrhein) am Hochrhein in der Munotstadt Schaffhausen gesichtet wird mit einem Feuerzeug in der Hand...

Franco hat gesagt…

@ GFM RIMPLER III,
war nicht ganz ernst gemeint ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...